Paderborner Perspektiven auf Inklusion - interdisziplinär, diskursiv, praxisbezogen - Kolloquien, Kolleg und Kamingespräche

Überblick

Ziele und Vorgehen

Die Veranstaltung gliedert sich in die drei Elemente Kolloquium, Kolleg und Kamingespräche, mit denen die Ziele der Qualifizierung, Vernetzung und Stärkung von Nachwuchswissenschaftler:innen in der empirischen Bildungsforschung angestrebt werden. Das interdisziplinär angelegte Kolloquium beinhaltet Vorträge sowie Diskussionen mit internen und externen Expert:innen. Das Kolleg dient neben der Reflexion und der gemeinsamen Diskussion der laufenden Qualifikationsarbeiten, insbesondere der Vernetzung und wissenschaftlichen Professionalisierung. Die Kamingespräche widmen sich Aspekten des wissenschaftlichen Arbeitens und der Laufbahn in der Wissenschaft aus der Perspektive der Selbststeuerung und - entwicklung.

Interdisziplinäre Aspekte und Transfer

Eine umfassende Qualifizierung für Forschung zur Inklusion wird ermöglicht durch einen interdisziplinären Diskurs sowie partizipative Strukturen. Die Projektbeteiligten repräsentieren unterschiedliche disziplinäre Zugänge zu inklusiver

Bildung und der damit korrespondierenden Bildungsforschung sowohl inhaltlich in der Lehre. Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe PPIK steht die Schaffung von Zugängen zu bereits vernetzten, von Expert*innen moderierten Perspektiven sowie die Möglichkeit, die eigenen Forschungsansätze mit eben diesen Expert*innen diskutieren zu können.

Über diesen professionellen Forschungshabitus inklusiver Bildungsforschung hinaus geht es um den Aufbau profunden theoretischen, methodologischen sowie empirischen Wissens über Inklusion(-sforschung) und um Einblicke in die entsprechenden gesellschaftlichen und institutionellen Zusammenhänge und Strukturen, innerhalb derer Bildungsprozesse – inklusiv und optimal – gestaltet werden sollten.

Key Facts

Keywords:
Inklusion, Schule, Lehrkräftebildung, Nachwuchsförderung
Profilbereich:
Transformation und Bildung
Themen:
Transformation und Bildung
Art des Projektes:
Wissenstransfer
Laufzeit:
04/2023 - 03/2026
Beitrag zur Nachhaltigkeit:
Hochwertige Bildung
Gefördert durch:
BMBF
Website:
Homepage

Detailinformationen

Projektleitung

contact-box image

Prof. Dr. Uta Häsel-Weide

PLAZ – Professional School of Education

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Brigitte Kottmann

Profilbereich Transformation und Bildung

Zur Person

Projektmitglieder

contact-box image

Prof. Dr. Katrin B. Klingsieck

Psychologische Diagnostik und Förderung mit dem Schwerpunkt Inklusive Bildung

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Iris Kruse

Germanistische Literaturdidaktik

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Katharina Rohlfing

Profilbereich Transformation und Bildung

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Désirée Laubenstein

Sonderpädagogische Förderung und Inklusion mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung (Laubenstein)

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Dr. Oliver Reis

Religionspädagogik unter besonderer Berücksichtigung von Inklusion

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Sabine Radtke

Inklusion im Sport

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Rebekka Schmidt

Profilbereich Transformation und Bildung

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Claudia Tenberge

Profilbereich Transformation und Bildung

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Phillip Neumann

Sonderpädagogische Förderung und Inklusion in der Schule, Förderschwerpunkt Lernen

Zur Person

Kontakt

Wenn Sie Fragen zu diesem Projekt haben, kontaktieren Sie uns!

Dr. Stefanie Aschhoff-Hartmann

Praxisphasen

Akademische Rätin - Teamsprecherin Praxisphasen

contact-box image

Annchristin Ellersiek

Sonderpädagogische Förderung und Inklusion in der Schule, Förderschwerpunkt Lernen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

contact-box image