Ver­bin­dun­gen schaf­fen Ant­wor­ten

Gemeinsam reflektieren, innovieren und gestalten

Transfer bedeutet für uns: durch visionäre Ideen, intensiven Austausch und Gestaltungswillen Innovationen auf den Weg zu bringen. Daher fördern wir den Transfer von Wissen, Technologien und Erkenntnissen zwischen Universität, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur.

Zusammen mit unterschiedlichen lokalen und internationalen Akteur*innen finden und entwickeln wir Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen. So machen wir in zahlreichen Kooperationen und Ausgründungen aus unserer Universität Wissen nachhaltig anwendbar.

„Der partizipative Transfer an der Universität Paderborn macht unser Wissen in Forschung und Lehre zugänglich, praktisch anwendbar in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und nachhaltig wirksam über den Campus hinaus.”

Der Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer der Universität Paderborn René Fahr steht vor einem unscharfen Bäumen im Hintergrund.
Prof. Dr. René Fahr,
Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer

Di­men­si­o­nen un­se­rer Ko­ope­ra­ti­on

Aufgrund unseres breiten Fächerspektrums aus Informatik, Kultur- und Sozial-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften leben wir Transfer auf vielfältige Art und Weise.

Gemeinsam reflektieren

Ge­mein­sam re­flek­tie­ren

Podcasts, Workshops, Podiumsdiskussionen und mehr: Wir fördern den regelmäßigen Austausch sowohl innerhalb unserer Universität als auch aus ihr heraus.

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler der Universität Paderborn arbeiten gemeinsam an einer Maschine.

Ge­mein­sam in­no­vie­ren

Als Wegbereiterin für Innovationen schafft die Universität Paderborn Raum für Neues und ermöglicht mit zahlreichen Partner*innen den schnellen Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis.

Gemeinsam gestalten

Ge­mein­sam ge­stal­ten

Verantwortung übernehmen und wichtige Impulse geben – wir möchten unser Umfeld aktiv und nachhaltig mitgestalten. Daher engagieren sich die Universität Paderborn und ihre Mitglieder in Gremien, Netzwerken und Kooperationen.

Un­se­re Trans­fer­or­te

Wir schaffen Raum für Dialog. An unserer Universität ebnen zahlreiche Transferorte unterschiedliche Wege des Austauschs und der Zusammenarbeit. Ostwestfalen-Lippe ist eine der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands, in der leistungsfähige Wissenschaftseinrichtungen beheimatet sind. Daher sind unsere Transferorte in Paderborn mit seiner lebendigen Gründungsszene ideal verankert.

Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen

Am Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH) bündeln die Fakultät für Maschinenbau und die Fakultät für Naturwissenschaften ihre Kompetenzen und nutzen Synergien im Hinblick auf Fachwissen und Infrastruktur, um leichte, aber dennoch robuste Bauteile und Strukturen zu entwickeln.

Mehr erfahren

Bewegungs-, Spiel- und Sportlabor

Das Bewegungs-, Spiel- und Sportlabor (besslab) zeichnet sich durch einen partizipativ angelegten Wissenstransfer zur systematischen und fundierten Förderung von Bewegung, Spiel und Sport im Alltag von Kindern und Jugendlichen in schulischen sowie außerschulischen Handlungsfeldern aus.

Mehr erfahren

Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit

Die Forschung am Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit (EKG) beschäftigt sich mit der Relevanz von Ernährung in Prävention und Gesundheitsförderung, alltäglicher Lebensführung und Lebenslagen von Familien sowie mit Bildung für private Lebensführung und gesellschaftliche Teilhabe.

Mehr erfahren

Center for Optoelectronics & Photonics Paderborn

Das Center für Optoeletronics & Photonics Paderborn (CeOPP) beschäftigt sich mit interdisziplinärer Forschung im Bereich optoelektronischer Bauelemente und optischer Technologien von den Grundlagen bis zur Anwendung.

Mehr erfahren

Heinz Nixdorf Institut

Am Heinz Nixdorf Institut entwerfen Forschende Konzeptionen für intelligente technische Systeme, die anpassungsfähig, robust sowie benutzungsfreundlich sind und vorausschauend handeln.

Mehr erfahren

Institut für Industriemathematik

Das Institut für Industriemathematik (IFIM) identifiziert gemeinsam mit seinen Partner*innen aus der Industrie, insbesondere dem Mittelstand, mathematische Problemstellungen und erarbeitet effiziente Lösungsverfahren.

Mehr erfahren

Kompetenzzentrum für Nachhaltige Energietechnik

Als Schnittstelle zwischen Industrie und universitären Forschungseinrichtungen richtet sich das KET an institutionelle und industrielle Anwender*innen und bietet umfassende Kooperationsmöglichkeiten durch Beratung, Entwicklung, Simulation und Umsetzung im Bereich moderner, nachhaltiger Energietechnik.

Mehr erfahren

Kreativcampus Detmold e.V.

Übergeordnetes Ziel des Kreativcampus Detmold e.V. ist die nachhaltige Stärkung der Zukunftsfähigkeit der Kultur-, Medien- und Kreativwirtschaft durch die Kombination kreativ-schöpferischer Fähigkeiten und IT-Kompetenzen der drei beteiligten Hochschultypen.

Mehr erfahren

Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik

Das Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik (LWF) ist eine national sowie international vernetzte Forschungseinrichtung in der Fahrzeugindustrie mit dem Schwerpunkt der Grundlagen- und Anwendungsforschung auf dem Gebiet der intelligenten Werkstoff- und Fügetechnik. 

Mehr erfahren

Institut für Photonische Quantensysteme

Im 2018 gegründeten Institut für Photonische Quantensysteme (PhoQS) bündelt die Universität Paderborn interdisziplinäre Kompetenzen für eine ganzheitliche Forschung auf dem Gebiet der Quantenphotonik.

Mehr erfahren

PLAZ – Professional School of Education

Die PLAZ – Professional School of Education versteht sich als eine Forschungs- und Entwicklungsagentur, die im Sinne einer qualitativ hochwertigen Lehrer*innenbildung relevante Institutionen im Bereich von Schule und Lehrer*innenbildung miteinander vernetzt und einen gemeinschaftlichen Erkenntnistransfer anstrebt.

Mehr erfahren

Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn

Das Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (TecUP) erforscht Gründungsförderung und -erfolg empirisch, um evidenzbasiert potenzielle Gründer*innen aus der Wissenschaft bestmöglich während des gesamten Gründungsprozesses zu unterstützen.

Mehr erfahren

Zentrum Musik – Edition – Medien

Das Zentrum Musik – Edition – Medien (ZenMEM) unterstützt interne, nationale und internationale (Kooperations-)Projekte im Bereich der digitalen Musikwissenschaft durch Beratung, Projektmanagement, Entwicklung von Software und Services und Hosting von Forschungsumgebungen und -ergebnissen.

Mehr erfahren

Zentrum für Geschlechterstudien/Gender Studies

Das Zentrum für Geschlechterstudien/Gender Studies wirkt nach innen und außen: Es bereitet gesellschaftlich relevante Fragestellungen zu Geschlechteraspekten in Projekten wissenschaftlich auf und vermittelt Erkenntnisse und Methoden u. a. im 2-Fach-Masterstudiengang „Kultur und Gesellschaft“.  

Mehr erfahren

SICP – Software Innovation Campus Paderborn

Der SICP – Software Innovation Campus Paderborn an der Universität Paderborn ist ein interdisziplinärer Forschungs- und Innovationsverbund, in dem Unternehmen und Wissenschaft digitale Innovationen gemeinsam erforschen und umsetzen.

Mehr erfahren
Logo des Instituts für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH) der Universität Paderborn
Logo des Bewegungs-, Spiel- und Sportlabors (besslab) der Universität Paderborn
Logo des Instituts für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Universität Paderborn
Logo des Center for Optoelectronics and Photonics of the University Paderborn (CeOPP)
Logo des Heinz Nixdorf Instituts der Universität Paderborn
Logo des Instituts für Industriemathematik der Universität Paderborn
Logo des Kompetenzzentrums für Nachhaltige Energietechnik (KET) der Universität Paderborn.
Logo des KreativInstitut.OWL
Logo des Laboratoriums für Werkstoff- und Fügetechnik (LWF) der Universität Paderborn
Logo des Instituts für photonische Quantensysteme (PhoQS) der Universität Paderborn
Logo des TecUP (Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn)
Logo des Zentrums für Geschlechterstudien/Gender Studies der Universität Paderborn
Logo des SICP – Software Innovation Campus Paderborn

Ge­mein­sam stark für die Zu­kunft: Un­se­re Ver­bün­de und Part­ner­schaf­ten

In enger Zusammenarbeit und im Verbund mit anderen Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Kommunen nehmen wir uns gegenwärtigen Herausforderungen an und schmieden zukunftsweisende Lösungen. Lernen sie unsere Partner*innen kennen:

Trans­fer­pro­jek­te

Unsere Transferprojekte sind breit gefächert. Erfahren Sie anhand einer Auswahl aus unseren vielfältigen Projekten mehr über unseren Wissens- und Technologietransfer.

Logo des Projekts SAIL (SustAInable Life-cycle of Intelligent Socio-Technical Systems)

SAIL

SustAInable Life-cycle of Intelligent Socio-Technical Systems

Ein Wissenschaftler der Universität Paderborn hält ein großes Plakat eines Grafittis hoch, während eine Wissenschaftlerin darauf etwas zeigt.

IN­G­RID

Informationssystem Graffiti in Deutschland

Logo des Projekts DigHomE (Digital Home Learning Environment: Gelingensbedingungen elterlicher Unterstützung bei der informationsorientierten Internetnutzung)

Dig­Ho­mE

Digital Home Learning Environment – Gelingensbedingungen elterlicher Unterstützung bei der informationsorientierten Internetnutzung

In zwei Händen wächst aus Erde eine kleine Pflanze. Im Hintergrund unscharf der grüne Campus der Universität Paderborn.

Cli­ma­te bOWL

Climate neutral Business in Ostwestfalen-Lippe

Logo des Projekts BPM-I4.0 (Process Mining zur Analyse und Präskription industrieller Kernprozesse)

BPM-I4.0

Process Mining zur Analyse und Präskription industrieller Kernprozesse

Ein Windrad vor blauem, sonnigen Himmel.

DARE

Trainings-, Validierungs- und Benchmarkwerkzeuge zur Entwicklung datengetriebener Betriebs- und Regelungsverfahren für intelligente, lokale Energiesysteme

Aktuelle Veranstaltungen

24.03.2025 - 25.03.2025

Jah­res­ta­gung der Deut­schen Ge­sell­schaft für Ge­sund­heits­öko­no­mie e.V. (dg­gö)

Mehr erfahren
17.03.2025 - 19.03.2025

Nach­hal­tig – Di­gi­tal – Chan­cen­ge­recht. Zu­kunfts­s­ze­na­ri­en von Ar­beit, Bil­dung und Be­ruf: 23. Hoch­schul­ta­ge „Be­ruf­li­che Bil­dung“…

Mehr erfahren
07.11.2024 - 07.11.2024

„ZeKK live“ – 45 Mi­nu­ten mit Prof. Dr. Klaus von Stosch

Mehr erfahren
09.10.2024 - 09.10.2024

„ZeKK live“ – 45 Mi­nu­ten mit Prof. Dr. Di­na El-Oma­ri

Mehr erfahren
26.09.2024 - 27.09.2024

13. So­zio­lo­gie der Kon­ven­ti­o­nen-Work­shop

Mehr erfahren
Weitere Veranstaltungen

Ex­per­t*in­nen­ver­mitt­lung

Von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Innovation:
Gerne unterstützen wir Sie auf diesem Weg.

Wir beraten, vernetzen und begleiten Interessierte aus unterschiedlichen Bereichen, die mit der Universität Paderborn zusammenarbeiten möchten. Die Kooperationsmöglichkeiten sind vielfältig. Gerne helfen wir bei der Suche nach einer*einem passenden Expert*in.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Dr. Alena Diedrich, E-Mail: alena.diedrich(at)upb(dot)de

Strategie und Selbstverständnis

Die Universität Paderborn begreift Transfer als einen partizipativen Austauschprozess. Unsere Vision beschreiben wir in unserer Transferstrategie: Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur bieten und fördern wir zahlreiche Möglichkeiten für fächer- und disziplinübergreifende Kooperationen – sowohl innerhalb unserer Universität als auch aus ihr heraus. Daher stellen wir unser Wissen, unsere Forschungsergebnisse und Technologien für verschiedene Bereiche zur Verfügung und arbeiten daran, dass unsere Universität ein noch stärkerer Ort der Begegnung und der Diskussion wird.

In Paderborn leben wir Transfer auf vielfältige Art und Weise: In Form von Ausgründungen aus unserer Universität, Kooperationen mit Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen oder anderen externen Partner*innen, Politikberatung, Netzwerkarbeit, Patentierungen, Podiumsdiskussionen, Messen und vielem mehr.

Der demographische Wandel, Ressourcenknappheit oder die Energiekrise stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Die Universität Paderborn will einen nachhaltigen Beitrag leisten, um Lösungen auf drängende Fragen schnell zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen. Gemeinsam mit Partner*innen aus Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Politik möchten wir die Zukunft aktiv mitgestalten.

Unsere Universitätsangehörigen erschließen fortdauernd neues Wissen, das wir teilen wollen. Daher streben wir einen vielseitigen Wissenstransfer an. Es ist unser Anliegen, unsere Forschungsergebnisse in der Breite zu vermitteln und zu diskutieren sowie durch unsere Expertise dabei zu unterstützen, reflektierte Entscheidungen zu treffen. So wollen wir zukünftigen Generationen eine freiheitliche, demokratische, soziale und friedvolle Welt hinterlassen.
Durch die schnelle Verwertung von Know-how und Erfindungen, fördern wir zudem einen effizienten Technologietransfer. So können wir die Weichen für richtungsweisende Produkte und Dienstleistungen stellen, die kurzerhand nutzbar sind.
Außerdem wollen wir mit unserem gründungsorientierten Transfer verstärkt Raum für zukunftsorientierte Ideen bieten, um Start-ups einen erfolgreichen Weg für nachhaltige Innovationen zu ebnen.

Umgekehrt bedeutet Transfer für uns aber auch, gesellschaftlich oder wirtschaftlich relevante Herausforderungen in unsere Diskussionen, Forschung und Projekte aufzunehmen. Auf diese Wiese arbeiten wir mit zahlreichen Partner*innen am Puls der Zeit.

Unser Ziel ist es,

  • Transfer als immanenten Bestandteil unseres universitären Handelns zu festigen.
  • Gründungsaktivitäten als wichtigen Impuls für die Region zu fördern.
  • Kooperationen mit unterschiedlichen Interessensgruppen auszubauen.
  • die Universität Paderborn als Kraft in der Mitte der Gesellschaft zu stärken.

Ansprechpartner*innen

Das Team Transfer der Universität Paderborn ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen und Anregungen rund um unseren Wissens- und Technologietransfer.