NeMo.bil – System kooperierender Fahrzeuge für einen individualisierten Öffentlichen Verkehr

Überblick

Programmlinie: Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien

In dem Verbundprojekt „NeMo.bil“ wird ein innovatives, schwarmartiges Mobilitätssystem entwickelt und prototypisch aufgebaut. Dieses ermöglicht eine neue Form des nachhaltigen und bedarfsgerechten Personen- und Gütertransports im ländlichen Raum. Dazu wird ein neuer systemischer Ansatz verfolgt, der die Schwärme automatisierter kleiner Leichtbau-Fahrzeuge, die für den Einsatz der ersten und letzten Meilen konzipiert sind, für längere Strecken zu einem Konvoi vereint. Nach der mechanischen Kopplung werden die kleinen automatisierten Fahrzeuge von einem größeren, ebenfalls automatisierten Fahrzeug gezogen und mit Energie versorgt, um längere Distanzen überwinden zu können. Eine Betriebsplattform inklusive Mehrzieloptimierungsalgorithmen ermöglicht den effizienten Systembetrieb für vernetzte und flexible On- Demand Mobilitätsdienste. Durch die Kombination der unterschiedlich ausgelegten Fahrzeuge und die intelligente Verknüpfung dieser zu Mobilitätsschwärmen wird eine bisher nicht erreichbare energetische Effizienz erreicht. Weiterhin werden deutliche Verbesserungen in den Bereichen Nutzerakzeptanz, Kosten, Ressourceneinsatz und Emissionen erwartet. Damit entsteht ein Mobilitätssystem kooperierender Fahrzeuge für einen nachhaltigen, individualisierten Öffentlichen Verkehr (iÖV).

Key Facts

Keywords:
Mobilität, ländlicher Raum, autonom, Leichtbau, Lade- und Antriebstechnik, digitales Ökosystem
Profilbereich:
Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte
Themen:
Nachhaltigkeit, Mobilität
Art des Projektes:
Forschung
Laufzeit:
07/2023 - 06/2026
Beitrag zur Nachhaltigkeit:
Gesundheit und Wohlergehen, Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, Industrie, Innovation und Infrastruktur, Weniger Ungleichheiten, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion, Maßnahmen zum Klimaschutz
Gefördert durch:
BMWK
Website:
Homepage

Detailinformationen

Projektleitung

contact-box image

Prof. Dr. Thomas Tröster

Leichtbau im Automobil

Zur Person
contact-box image

Dr.-Ing. Frank Schafmeister

Leistungselektronik und Elektrische Antriebstechnik (LEA)

Zur Person
contact-box image

Prof. Dr. Guido Schryen

Wirtschaftsinformatik, insb. Operations Research

Zur Person

Projektmitglieder

contact-box image

Philipp Pabel, M.Sc.

Leichtbau im Automobil

Zur Person
contact-box image

Emine Fulya Akbulut Irmak

Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

Zur Person

Kontakt

Wenn Sie Fragen zu diesem Projekt haben, kontaktieren Sie uns!

Dr.-Ing. Thorsten Marten

Leichtbau im Automobil

Akademischer Oberrat - Stellvertretender Leiter - Stellvertretender Lehrstuhlleiter

contact-box image