Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

Herzlich willkommen auf unseren Seiten!

Im Jahr 2008 startete der erste Jahrgang des Mentoring-Programms. Der erste Jahrgang bildete den Grundstein für Mentoring als Personalentwicklungsinstrument an der Universität Paderborn. Ziel des Paderborner Mentoring-Programms ist es, Studentinnen, Doktorandinnen und weibliche Postdocs in Studium und Forschung zu fördern.

Unsere Expertise kommt Wissenschaftlerinnen und der Institution zugute. Neben regelmäßigen Mentoring-Programmen auf verschiedenen Karrierestufen bieten wir Doktorandinnen und weiblichen Postdocs Einzelcoaching an, um ihre individuellen beruflichen Anliegen zu bearbeiten. Für Wissenschaftlerinnen in der Postdoc-Phase leiten wir Kollegiales Coaching an. Zudem beraten wir bei der Einrichtung von Mentoring-Programmen.

Angebote für Studentinnen mit Promotionsinteresse

Angebote für Doktorandinnen

Angebote für Postdocs

Weitere Angebote

  • Wir beraten Sie bei der Konzeptentwicklung von Mentoring-Angeboten und Angeboten zur wissenschaftlichen Personalentwicklung.
  • Wir schulen und begleiten Mentor*innen Ihrer Mentoring-Angebote in den verschiedenen Bereichen und Fakultäten.
  • Wir führen Workshops und Veranstaltungen zur Standortbestimmung, Zielklärung und Vernetzung durch.
Sie interessieren sich für:
Programmkoordinatorin

Christina Lammer (in Vertretung)
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
H4.127
05251 - 60 2898
christina.lammer(at)upb(dot)de

Offene Sprechstunde (online)

Gerne können Sie sich unverbindlich in der offenen Sprechstunde über die Programme und das Thema Promotion informieren!

Sprechstundentermine können Sie gerne per Mail vereinbaren. (christina.lammer(at)upb(dot)de)

Programmkoordinatorin

Dr. Julia Steinhausen
(zur Zeit nicht im Büro)

Die Universität der Informationsgesellschaft