Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Foto: International Office - Gebäude I, 4. Etage

ORGANISATORISCHES

Bevor Sie mit Ihrem Studium in Paderborn beginnen, müssen Sie einige organisatorische Dinge erledigen. Im Folgenden geben wir ihnen einen Überblick über die Formalitäten, die Sie vor Ihrer Anreise und kurz nach Ihrer Ankunft erledigen sollten.

Was zu tun ist

Visum
  • EU/EWR-Bürger*innen benötigen kein Visum zur Einreise nach Deutschland. Bringen Sie bitte Ihren Krankenversicherungsnachweis oder die Europäische Krankenversicherungskarte mit, um nachzuweisen, dass Sie für die Dauer Ihres Aufenthaltes ausreichend versichert sind. Bitte beachten Sie auch weitere wichtige Hinweise im Unterpunkt "Krankenversicherung".
  • Nicht-EU/EWR-Bürger*innen sollten beim Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland erfragen, ob Sie ein Visum benötigen.
  • Studierende aus Drittländern mit einer Aufenthaltserlaubnis für ein anderes EU-Land benötigen keine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland. Jedoch muss Ihr Aufenthalt vom International Office beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) beantragt werden. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich 6-8 Wochen vor Ihrer Einreise an das International Office. Wichtige Informationen über einzureichende Unterlagen rufen Sie bitte auf den Webseiten des BAMF ab.

Bitte beachten Sie:

  • Sie benötigen für Ihr Studium in Paderborn ein Visum für Studienzwecke und kein Touristenvisum! Es ist nicht möglich ein Touristenvisum später in eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken umzuwandeln.
  • Für die Beantragung eines Visums zur Einreise nach Deutschland benötigen Sie den Zulassungsbescheid der Universität Paderborn der Ihnen automatisch zugeht (Fr. Schrade - International Office), sobald Ihre Bewerbung in Paderborn erfolgreich war.
  • Sie sollten die Beantragung Ihres Visums so früh wie möglichbei der Deutschen Botschaft/Konsulat Ihres Heimatlandes beantragen. Die Bearbeitung kann bis zu 8 Wochen dauern. Deshalb ist es sinnvoll schon vor dem Erhalt des Zulassungsbescheids einen Termin bei der Deutschen Botschaft/Konsulat zu vereinbaren und bereits die ersten Unterlagen einzureichen. Den Zulassungsbescheid können Sie später nachreichen.
     
  • Das Visum gilt nur für die Einreise, nicht für den Aufenthalt. Nachdem Sie in Deutschland angekommen sind, kontaktieren Sie daher bitte die hiesige Ausländerbehörde, um Ihr Visum in eine Aufenthaltserlaubnis umwandeln zu lassen. Nach Ausstellung des Visums haben Sie dazu 90 Tage Zeit.

Corona-Pandemie: Information zur Einreise nach Deutschland erhalten Sie auf  unseren Webseiten. Bitte kontaktieren Sie Frau Schrade, wenn es Probleme oder Verzögerungen mit Ihrem Visum gibt.

Krankenversicherung

Studierende an deutschen Hochschulen müssen in der Regel eine Krankenversicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse abschließen, um sich einschreiben zu können.

In bestimmten Fällen können Studierende jedoch von der gesetzlichen Krankenversicherung befreit werden. Dies betrifft z.B. die meisten Studierenden mit einer Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) oder Studierende mit bestimmten privaten Versicherungen. Allerdings muss auch in diesen Fällen eine Befreiungsbestätigung einer gesetzlichen Krankenkasse ausgestellt und der Universität vorgelegt werden.

-> Bitte wenden Sie sich in jedem Fall an eine deutsche gesetzliche Krankenkasse - entweder für den Abschluss einer Krankenversicherung oder für eine Befreiung!

  • Studierende aus der EU

    Wenn Sie aus einem Land der EU kommen, ist i.d.R. die Europäische Gesundheitskarte (EHIC) oder das Formular E111 ausreichend und Sie müssen Sie sich nicht gesetzlich versichern.

    Wichtig: Seit 1.1.2021 müssen Sie jedoch zusätzlich eine Bescheinigung bei einer gesetzlichen Krankenversicherung beantragen, die bestätigt, dass Sie nicht der Versicherungspflicht unterliegen. Diese Bescheinigung reichen Sie bitte nach Ihrer Ankunft zeitnah beim International Office ein. Die Bescheinigung ist erorderlich, um Ihre Einschreibung zu vollenden.

  • Studierende, die nicht aus der EU kommen

    Studierende aus Nicht-EU Drittstaaten müssen eine deutsche Krankenversicherung abschließen – im Regelfall eine gesetzliche Versicherung. Informationen zu gesetzlichen Versicherungsanbietern sowie weitere Informationen zum Thema Versicherungen finden Sie auf der Seite des DAAD. Bei Fragen zu einzelnen Versicherungsleistungen wenden Sie sich bitte direkt an die Anbieter.

  • Sie müssen sich privat versichern?

    Falls Sie eine private Krankenversicherung wählen, weil Sie zum Beispiel aus rechtlichen Gründen keinen Anspruch auf eine Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse haben, müssen Sie bei der Einschreibung an der Universität Paderborn einen Nachweis vorlegen, der Sie von der Versicherungspflicht in einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung befreit.

    Einen solchen Nachweis stellen die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland aus. Somit wird der Universität nachgewiesen, dass der private Krankenversicherungsschutz für die Einschreibung an der Universität ausreichend ist.

Die Kosten einer gesetzlichen Versicherung liegen bei ca. 100 EUR pro Monat, je nachdem, welche Sie wählen und welche Services inbegriffen sind. Wir empfehlen Ihnen einen möglichst vollwertigen Versicherungsschutz, der auch die Behandlung von chronischen Krankheiten, längerfristigen Krankenhausaufenthalten, usw. einschließt, abzuschließen. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Krankenversicherung auch die Behandlung einer Covid-19-Infektion abdeckt.

Eine Auslandsreisekrankenversicherung wird oft bei der Einreise oder für die Ausstellung eines Visums genehmigt, ist aber für ein Studium an einer deutschen Universität nicht ausreichend!

Zusätzlich ist auch das Abschließen einer Haftpflichtversicherung sehr sinnvoll.

Weitere Informationen u.a. über Krankenversicherung und Haftpflichtversicherung in Deutschland können Sie hier abrufen.

Registrierung bei der Stadt Paderborn

Innerhalb von zwei Wochen nach Ihrem Einzug müssen Sie sich beim Einwohnermeldeamt anmelden.

Für Ihre Anmeldung  benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Reisepass/Personalausweis
  • Anmeldeformular - erhalten Sie hier (siehe Downloads)
  • "Wohnungsgeberbestätigung" - Diese Bescheinigung Ihres Vermieters bestätigt, dass Sie tatsächlich in die angegebene Wohnung eingezogen sind. Bewohner*innen eines Wohnheims erhalten das Dokument von der Verwaltung des Studierendenwerks Paderborn, nachdem Sie Ihren Mietvertrag unterschrieben haben.
  • Mietvertrag

Bitte beachten Sie: Die „Anmeldebescheinigung“ benötigen Sie für die Beantragung der Aufenthaltsgenehmigung und zum Beispiel für eine Kontoeröffnung bei einer Bank - bewahren Sie das Dokument deshalb gut auf!

Nach erfolgreicher Anmeldung sollte sich nun der Rundfunkbeitragsservice bei Ihnen melden, andernfalls müssen Sie selbst Initiative ergreifen. Für weitere Informationen diesbezüglich finden Sie hier. Diese Gebühr ist nicht freiwillig!

Deutsches Bankkonto

Wir empfehlen unseren Austauschstudierenden für den Zahlungsverkehr in Deutschland ein Bankkonto vor Ort zu eröffnen um die Zahlungen der Miete, des Semester- und Krankenkassenbeitrags etc. problemlos abwickeln zu können.

Bitten Sie Ihren Buddy, Ihnen bei der Vereinbarung eines Banktermins und bei der Kontoeröffnung zu helfen.

Sie benötigen für die Kontoeröffnung folgende Unterlagen:

  •     Reisepass/Personalausweis
  •     Anmeldebestätigung der Stadt
  •     aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
Semesterticket
Wo Sie das Semesterticket nutzen können

Nachdem Sie den Semesterbeitrag bezahlt und Ihre Krankenversicherung nachgewiesen haben, können wir Ihr Semesterticket und Ihren Studierendenausweis bestellen.

Sie können das Semesterticket hier downloaden:

https://asta.uni-paderborn.de/service/semesterticket/

Den Studierendenausweis erhalten Sie per Post.

...für Wohnheimbewohner

Mietvertrag unterschreiben

Sie bekommen Ihren Mietvertrag sowie einige andere Dokumente bei Ihrem Einzug zusammen mit dem Schlüssel überreicht.

  • Bitte unterschreiben Sie die Mietverträge und füllen Sie die Interneterklärung und das SEPA Formular* für den monatlichen Bankeinzug vom Studierendenwerk aus. 
  • Werfen Sie die Dokumente so schnell wie möglich in den Briefschlitz am STW-Gebäude im Mersinweg 2. Der Kasten wird täglich geleert.

Nach der Bearbeitung durch das STW bekommen Sie folgende Unterlagen zurück in Ihren Briefkasten:

  • einen gegengezeichneten Mietvertrag
  • die Zugangsdaten für das Internet (Ihre Mieterkundennummer/KD-Nr. und Ihr Wohnungsnummer)
  • Ihre Wohnungsgeberbescheinigung für die Anmeldungen beim Einwohnermeldeamt.

Bitte schauen Sie regelmäßig in Ihr Postfach, es wird allerdings einige Tage in Anspruch nehmen bis Sie die Unterlagen zurückerhalten.

Die Universität der Informationsgesellschaft