Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Eine Chance fürs Leben. Starte jetzt Dein Studium in Paderborn: www.uni-paderborn.de/zv/3-3/formalitaeten

Foto: Universität Paderborn

| Pressemitteilung

Islamische Religion unterrichten: Neues Studienangebot an der Universität Paderborn

Ab dem kommenden Wintersemester können sich Studieninteressierte und Lehramtsstudierende an der Universität Paderborn für ein neues Unterrichtsfach einschreiben: Das Paderborner Institut für Islamische Theologie (PIIT) bietet im Rahmen des Bachelorstudiengangs für die Lehrämter Grundschule, Haupt-, Real- und Gesamtschule, Gymnasium/Gesamtschule sowie Berufskolleg künftig das Fach „Islamische Religionslehre“ an. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester, Zulassungsbeschränkungen gibt es keine. Die Bewerbungsphase startet am 1. Juni. Am Dienstag, 14. Juni, findet ab 16 Uhr in Hörsaal O2 eine Infoveranstaltung zu dem neuen Angebot statt.

„Das PIIT bietet ein breit gefächertes Studium der islamischen Religionslehre an, das Studierende bestmöglich auf ihre künftige Rolle als Religionslehrkräfte in der Schule vorbereitet“, sagt Jun.-Prof. Dr. Muna Tatari, die das neue Unterrichtsfach gemeinsam mit ihren Kolleg*innen vom PIIT konzipiert hat. Mit dem neuen Angebot erwerben Studierende die wissenschaftlichen Grundlagen für eine Bildungs- und Vermittlungstätigkeit in den verschiedenen Schulformen und die dafür erforderliche fachdidaktische Basis. Zu den Inhalten gehören u. a. eine Einführung in Sprache, Inhalt und Auslegungsmethoden des Korans, islamische Philosophie und Religionspädagogik sowie die islamische Theologie im Dialog mit nichtmuslimischen Theologien.

Ein besonderer Profilschwerpunkt des Paderborner Standorts ist die starke Vernetzung und Kooperation mit den christlichen und jüdischen Theologien sowie mit den Kulturwissenschaften. Das Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften (ZeKK) ermöglicht ideale Voraussetzungen für das interdisziplinäre Gespräch. Studierende können neben den verpflichtenden Studienleistungen zusätzlich Seminare anderer Theologien besuchen und ein interreligiöses Zertifikat erwerben.

„Der Studiengang lässt eine wissenschaftliche Reflexion der islamischen Glaubenslehre zu und zeigt auf diese Weise die Vereinbarkeit von Glaube und Vernunft aus muslimischer Sicht auf“, so Tatari.

Weitere Informationen gibt es unter: https://kw.uni-paderborn.de/paderborner-institut-fuer-islamische-theologie/studium/islamische-religionslehre-bachelor-of-education. Interessierte können ihre Fragen außerdem per Mail an studienberatung.piit(at)kw.upb(dot)de stellen.

Kontakt

Zishan Ghaffar

Prof. Dr. Zishan Ghaffar

Koranwissenschaften

Professur für Koranexegese

Zur Person
Muna Tatari

Jun.-Prof. Dr. Muna Tatari

Islamische Systematische Theologie

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft