Nachrichten

„Mit dem Jowat Klebstoff-Forschungspreis 2018 ausgezeichnet wurde Herr Dr.-Ing. Matthias Hopp (3.v.l.).“, Bildquelle: Jowat SE.

Zum 15. Mal wurde von der Jowat SE in Detmold der Forschungspreis für innovative Klebstofftechnologien verliehen. Diesjähriger Preisträger ist Dr.-Ing. Matthias Hopp, Oberingenieur der Kunststofftechnik Paderborn (KTP), die Gründungsmitglied des Instituts für Leichtbau ist. Dr.-Ing. Hopp erhielt den Preis für seine Dissertation „Verfahrenstechnische Entwicklung zum Kleben von WPC für Anwendungsgebiete aus dem Holz-/Kunststoffbereich“. WPC…

Mehr erfahren
OptiAMix

Among 191 published papers of this year's Solid Freeform Fabrication in Austin, 7 received the award "Broader Impact". These included two DMRC publications.

Mehr erfahren

For the first time since the existence of the Direct Manufacturing Research Center (DMRC), all DMRC members met with one of the industrial partners outside Paderborn. Host was from 18.09. until 20.09. in Celle the company Baker & Hughes.

Mehr erfahren
Photo (University of Paderborn, Kamil Glabica): Looking forward to supporting a new project on AM (from left): Prof. Dr.-Ing. Volker Schöppner (Vice President for Teaching, Studies and Quality Management at the Paderborn University), Marianne Thomann-Stahl (District President of the Detmold District), Simone Probst (Vice President for Economic and Personnel Planning at the Paderborn University), Prof. Dr.-Ing. Mirko Schaper (Dean of the Faculty of Mechanical Engineering at the Paderborn University) and Dr.-Ing. Christian-Friedrich Lindemann (Managing Director of the DMRC)

With 5.34 million euros, the state of North Rhine-Westphalia and the European Union are supporting a new research project of Paderborn University for the development of innovative, application-adapted materials for Additive Manufacturing.

Mehr erfahren

Das NRW-Fortschrittskolleg „Leicht – Effizient – Mobil“ der Universität Paderborn veranstaltet am Mittwoch, 26. September, ab 13.30 Uhr im Q-Gebäude der Universität seine diesjährige Denkschule zum Thema Mobilität. In drei moderierten Workshops zu verschiedenen Aspekten von Mobilität kommen gesellschaftliche Akteure, Experten aus der Praxis sowie Wissenschaftler zusammen, um über Ansätze zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen…

Mehr erfahren

From August 13-15, 2018 the 29th Annual International Solid Freeform Fabrication Symposium (SFF) takes place in Austin, Texas. With 620 participants from 18 countries and 500 presentations on current topics, this is one of the largest conferences in the field of additive manufacturing worldwide. The DMRC is also represented here with numerous lectures on the following topics: The Influence of Contour Scanning Parameters and Strategy on…

Mehr erfahren

The Direct Manufacturing Research Center (DMRC) is involved in the training of engineers in the field of additive manufacturing for the second time in 2018. The "Additive Manufacturing Specialist VDI" is a practice-oriented qualification developed by the German Association of Engineers (VDI) together with experts from the additive manufacturing industry. It includes the attendance of seven seminar modules and concludes with a VDI certificate…

Mehr erfahren
TeilnehmerInnen und KollegiatInnen des Wissenschaftscafés „Mobilität leicht gemacht“ 2018 (Foto: ILH).

Bereits zum 2. Mal fand in der letzten Unterrichtswoche vor den Sommerferien das Wissenschaftscafé des NRW Fortschrittkollegs „Leicht – Effizient – Mobil“ statt. Im Rahmen von Wissenschaftscafés diskutieren WissenschaftlerInnen und BürgerInnen, in diesem Fall Paderborner SchülerInnen, auf Augenhöhe. Nicht die Vermittlung von Fachwissen steht im Vordergrund, sondern der Austausch von Kenntnissen und Erfahrungen aus unterschiedlichen Lebens- und…

Mehr erfahren

As a leading supplier of technology with 700 employees at their headquarters in Augsburg and in Leingarten, they develop,engineer and install machines and systems for process technology and film extrusion for their customers all over the world.

Mehr erfahren

Leading large-scale 3D printer manufacturer BigRep today announced a partnership with the Direct Manufacturing Research Center (DMRC), one of the world's foremost industrial research networks. BigRep will join the consortium as the only FDM (Fused Deposition Modeling) machine manufacturer in the distinguished network of 29 companies representing the complete additive manufacturing (AM) value chain. This includes material and machine…

Mehr erfahren

AMendate, a young company based in Paderborn, has developed an innovative software that makes it possible to create optimal parts for 3D printing almost fully automatically. With their idea, the team qualified for the renowned Rapid.Tech Start-up Award in June against a competition of over 30 teams and won second place.

Mehr erfahren

Am 24. Juni öffnete die Universität ihre Türen, um allen Interessierten Einblicke in die Welt der Studienmöglichkeiten, der Forschung und besonderer Profil-Schwerpunkte der Hochschule zu bieten. Im Hörsaal G bot sich den Besuchern ein umfangreiches Angebot an Austellungsflächen der Fakultät für Maschinenbau. Am zentralen Fakultätsstand und zahlreichen Institutsständen gab es reichlich Gelegenheiten, sich zu informieren und verschiedenste…

Mehr erfahren

Das ILH präsentiert sich am 29. und 30. Mai 2018 mit zwei Vorträgen und einem Messestand im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung "Faszination Hybrider Leichtbau" auf dem MobileLifeCampus in Wolfsburg. Alan A. Camberg (LiA) berichtet zu "Tailored Stacked Hybrids – An Optimisation- Based Approach in Material Design for Further Improvement in Lightweight Car Body Structures". Simon Pöhler (LiA) prässentiert "Conceptual Design of a Hybrid…

Mehr erfahren

Im Rahmen der Veranstaltungs-Reihe "Zirkuläre Wertschöpfung OWL“ zeigt das Fortschrittskolleg, wie der Leichtbau mit Hybridsystemen zu einer ressourceneffizienten Verwendung von Rohstoffen beitragen kann.  Die Veranstaltung findet als Kooperation des VDI und der IHK am 29. Mai ab 15 Uhr an der Universität Paderborn statt. Zur Anmeldung gelangen Sie unter https://www.ostwestfalen.ihk.de/veranstaltungen/veranstaltungs-details/leichtbau-mit-hybridsy…

Mehr erfahren
Die TeilnehmerInnen der Fortschrittskollegs Verbund.NRW und Leicht Effizient - Mobil (Foto: Fortschrittskolleg Verbund.NRW)

Am 01.03.2018 trafen sich die beiden Fortschrittskollegs zu einer gemeinsamen kollegübergreifenden Veranstaltung bei der SASE – Sammlung aus Städtereinigung und Entsorgung in Iserlohn. Das NRW Fortschrittskolleg "Leicht - Effizient - Mobil" adressiert wichtige gesellschaftliche Herausforderungen, wie die der Ressourceneffizienz, einer umweltfreundlichen Mobilität oder dem Klimaschutz. Ein Schlüssel zur Lösung dieser Herausforderungen liegt in der…

Mehr erfahren

Ansprechpartner

business-card image

Prof. Dr. Thomas Tröster

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vorsitzender des Instituts für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

E-Mail schreiben +49 5251 60-5331
business-card image

Prof. Dr. Hans-Joachim Schmid

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vorsitzender des Paderborner Instituts für Additive Forschung (PIAF)

E-Mail schreiben +49 5251 60-2404

Allgemeine Informationen zu den beteiligten Fachdisziplinen finden Sie auf den entsprechenden Webseiten:

Maschinenbau     Chemie

Physik     Elektrotechnik

Teil eines Netzwerkes zu sein bietet viele Vorteile und eröffnet neue Perspektiven. Technologietransfer und Industriekooperationen haben an der Universität Paderborn einen hohen Stellenwert. Im ILH und im PIAF bestehen langjährige Kontakte zu Unternehmen verschiedener Größen, regional und überregional.

ILH Partner aus Forschung und Industrie

Industriepartner des DMRC

Kooperationspartner des KET