PD Dr. Iris Güldenpenning

Lehrveranstaltungsmanagerin -

Lehrveranstaltungsmanagerin - Akademische Rätin
Head of Sport Psychology Lab, Head of Movement Science Lab
Lehrveranstaltungsmanagerin - Privatdozentin
PAUL Lehrveranstaltungsmanagerin (LFE-Sport)
Büro­anschrift:
Harsewinkelweg 4
33100 Paderborn
Raum:
SP.1.410
Sprechstunden:

Mittwochs, 13-14 Uhr

Ich beschäftige mich lieber mit Lösungen als mit Problemen.

Über Iris Güldenpenning

Ich habe an der Universität Göttingen Sportwissenschaften studiert (2000-2005) und an der Universität Bielefeld in der Arbeitsgruppe Neurokognition und Bewegung (Prof. T. Schack) promoviert (2007-2013). Auch den Beginn meiner Postdoc-Phase (bis 2014) verbrachte ich an der Universität Bielefeld, im Center of Excellence - Cognitive Interaction Technology (CITEC). Seit 2014 bin ich an der Universität Paderborn in der Arbeitsgruppe Psychologie und Bewegung (Prof. M. Weigelt) beschäftigt, wo ich 2022 habilitierte und die Lehrbefugnis für das Fach Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt im Teilbereich Sportpsychologie erlangte.

Forschungsdaten auswerten ist ein bisschen wie Geschenke auspacken: Wenn man vorher immer schon ganz genau wissen würde, was drin steckt, dann wäre es eine ziemlich langweilige Angelegenheit.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

Meinen Forschungsschwerpunkt innerhalb der Sportpsychologie bilden labor-experimentelle Studien. Ich untersuche grundlegende Prozesse der Wahrnehmung und Handlung, die im Kontext Sport relevant sind (z.B. Antizipation, Handlungskonflikte). Dabei orientiere ich mich an populären Paradigmen der experimentellen Psychologie (z.B. Priming, Stroop-Aufgabe, Mentale Rotation, Posner-Cuing Paradigma). Mein besonderes Interesse gilt Täuschungshandlungen im Sport, vor allem der Blicktäuschung im Basketball.

Mehr über meine Forschungsschwerpunkte können Sie auf unseren Labor-Seiten erfahren:

Publikationen

Ausgewählte Publikationen

Learning and Memory in Sports

M. Weigelt, D. Krause, I. Güldenpenning, in: J. Schüler, M. Wegner, H. Plessner, R.C. Eklund (Eds.), Sport and Exercise Psychology, Springer, Champaign, 2023, pp. 41–70.

Cognitive load reduces interference by head fakes in basketball

I. Güldenpenning, W. Kunde, M. Weigelt, in: A. Huckauf, M. Baumann, M. Ernst, C. Herbert, M. Kiefer, M. Sauter (Eds.), Abstracts of the 63rd Conference of Experimental Psychologists (TeaP), Pabst Science Publishers, Lengerich, 2021, pp. 97–98.

Electrify your Game! Anodal tDCS Increases the Resistance to Head Fakes in Basketball

M.A. Friehs, I. Güldenpenning, C. Frings, M. Weigelt, Journal of Cognitive Enhancement 4 (2020) 62–70.

Social cues can impact complex behavior unconsciously

C. Schütz, I. Güldenpenning, D. Koester, T. Schack, Scientific Reports 10 (2020).

Control over the processing of the opponent’s gaze direction in basketball experts

M. Weigelt, I. Güldenpenning, Y. Steggemann-Weinrich, M. Alhaj Ahmad Alaboud, W. Kunde, Psychonomic Bulletin & Review 24 (2017) 828–834.

Alle Publikationen anzeigen

Ich kann Niemanden "lernen machen". Ich versuche eine Umgebung zu schaffen, in der Studierende Kompetenzen erwerben können. Ob sie dies schlussendlich auch tun liegt in eigener Verantwortung.

Lehre


Laufende Lehrveranstaltungen

  • Sportmotorik
  • Outdoorsport
  • Motorische Entwicklung und motorisches Lernen im Kindes- und Jugendalter
  • Bewegungen vermitteln (Gruppe 2)
  • Bewegungen vermitteln (Gruppe 1)