Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

#WirFeiernZukunft - Alle Veranstaltungen: www.upb50.de - 50 Jahre UPB

Foto: Universität Paderborn

| Pressemitteilung

25 Jahre PLAZ-Professional School mit Festakt gefeiert

Unter dem Motto „Rückblicke – Einblicke – Ausblicke“ feierte am vergangenen Freitag das Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ-Professional School der Universität Paderborn mit pandemiebedingter Verzögerung sein 25-jähriges Jubiläum mit einem Festakt. In vielfältigen interaktiven Formaten tauchten die Teilnehmenden dabei in die Geschichte der Institution ein, die 1995/96 als eines der ersten Lehrerbildungszentren in Nordrhein-Westfalen gegründet worden war und setzten gleichsam Impulse für gegenwärtige und zukünftige Fragen der Lehrerbildung.

„Mit der PLAZ-Professional School hat die Universität Paderborn ein starkes Zentrum, das alle an der Lehramtsausbildung Beteiligten zusammenbringt und diese Gemeinschaftsaufgabe zukunftsfähig gestaltet“, gratulierte die Präsidentin der Universität Paderborn, Prof. Dr. Birgitt Riegraf, zum Jubiläum und unterstrich die Bedeutung der PLAZ-Professional School. Dem schloss sich auch Dr. Urban Mauer, Staatssekretär im Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, an und hob in seinem Grußwort die landesweite Strahlkraft der Paderborner Professional School hervor: „In Paderborn wird mit enormer Strahlkraft und großartigem Engagement die Lehrerbildung vorangetrieben“. Was für das Land gelte, gelte auch für die Stadt Paderborn sowie die Region, würdigte Sabine Kramm, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Paderborn: „Die hochqualifizierte Arbeit des PLAZ trägt dazu bei, dass die Stadt Paderborn bestens qualifizierte Lehrer*innen einsetzen kann“.

Darauffolgend vermittelte eine Talkrunde mit Lehramtsstudierenden der Universität, durch die Moderatorin Julia Ures führte, hautnahe Eindrücke von der Zusammenarbeit zwischen Studierenden und PLAZ. „Das PLAZ ist in allen Belangen des Studiums die zentrale Anlaufstelle, an der wir immer ein offenes Ohr und kompetente Hilfe finden“, charakterisierten die Lehramtsstudentinnen Kira Brinkwirth und Carolin Honermann das Zentrum und bedankten sich für diese Unterstützung. Einblicke in das besondere Profil der Lehrerbildung an der UPB gewährte ein anlässlich des Jubiläumsfestakts produzierter Kurzfilm. Nach diesen Glückwünschen begeisterte Prof. em. Dr. Eckard König die 250 Anwesenden mit seinem Festvortrag, in dem er die Bedeutung von Beratung für die Lehrerbildung erörterte.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Ausblicke. In mehreren Workshops erarbeiteten die Teilnehmenden Perspektiven, wie die Lehrerbildung zukünftig gestaltet werden könnte. Dabei thematisierten sie z. B. die Bedeutung von Demokratiebildung in Schule und Lehrerbildung oder die Internationalisierung des Lehramtsstudiums. „Wir haben viele Anregungen für eine zukunftsweisende Gestaltung der Lehramtsausbildung gemeinsam mit unseren Partnerinstitutionen erhalten“, freute sich Prof. Dr. Bardo Herzig, Direktor der PLAZ-Professional School, über die gewonnenen Impulse sowie die zahlreichen Glückwünsche. Abgerundet wurde der Festakt mit einem stimmungsvollen Empfang.

Kontakt

Björn Heerdegen

Björn Heerdegen, M.A.

Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ-Professional School

Kommunikation & Transfer

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft