Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Eine Chance fürs Leben. Starte jetzt Dein Studium in Paderborn: www.uni-paderborn.de/zv/3-3/formalitaeten

Foto: Universität Paderborn

| Mitteilung

Slamming Society: Soziologische Seitenblicke auf menschliches Zusammenleben

Science Slam der Paderborner Soziologie

Üblicherweise reden Soziolog*innen gerne, viel und lange. Doch am Donnerstag, 28. April, war alles anders: Sechs Wissenschaftler*innen der Universität Paderborn stellten in zehn Minuten ihre aktuellen Themen und Forschungsergebnisse aus der Soziologie vor. Innerhalb dieser Zeit mussten die Slammer*innen das Publikum für ihre Themen begeistern – und unterhaltsam, anschaulich und verständlich neues Forschungswissen vermitteln.

In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich? Das ist die Kernfrage der Soziologie. Die Wissenschaft des menschlichen Zusammenlebens stellt Diagnosen zum Stand der Gesellschaft und erklärt, warum es oft ganz anders läuft als geplant. Gesellschaftliche Probleme sind ihre Leidenschaft. Soziolog*innen sind Rätsellöser*innen des Alltags. Sie beschäftigen sich mit dem alltäglichen menschlichen Miteinander in allen Bereichen der Gesellschaft. Auf der Arbeit: Warum nerven Chefs? In Gruppen: Wie einigen wir uns auf ein gemeinsames Ziel? In Paaren: Wieso bringt er den Müll nicht runter? Und sie stellen die großen Fragen: Warum leben wir so und nicht anders? Welchen Zwängen und Nöten sind Menschen ausgesetzt? Wie können Menschen die Gesellschaft verändern, in der sie leben?

Unerwartete Gewinner


In der Paderborner Kneipe AKKA stellten sich die Forschenden einem Publikum von 30 Personen – die Veranstaltung war komplett ausverkauft. Die Slammer*innen sprachen über die Themen Zeitempfindung, Märkte, die die Welt verbessern/Regularien durch den Staat, Downshifting, Masken in Schulen, Bildung und sozialen Wandel sowie soziale Aneignung. Auf der Bühne und unter den Zuschauer*innen herrschte eine durchweg positive Stimmung. Die Lautstärke des Klatschens am Ende des Abends entschied, wie so üblich, über den Sieger des Science Slams. Doch es lief etwas anders als gedacht: Da der eigentliche Moderator des Abends krankheitsbedingt ausfiel, sprangen zwei Soziologie-Master-Studierende spontan ein – und konnten für ihren Einsatz den lautesten Applaus des Abends für sich verbuchen.

50 Jahre Universität Paderborn

Die Veranstaltung ist eines von insgesamt „50 Mosaiken“ – eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Jubiläumsjahres der Universität Paderborn. Studierende, Wissenschaftler*innen und Mitarbeitende haben sich 50 verschiedene Programmpunkte überlegt, die die Vielfalt der Universität Paderborn sichtbar machen und zu denen alle Interessierten eingeladen sind. Informationen zu den weiteren Veranstaltungen im Jubiläumsjahr gibt es unter: https://upb50.de/.

Kontakt

Larissa Rieke-Nutz

Larissa Rieke-Nutz

Bildungssoziologie

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft