Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Digitale Infotage für Schüler*innen, 7.-11. Februar, 15-19 Uhr, Anmeldungen unter go.upb.de/infotage2022 Bildinformationen anzeigen

Digitale Infotage für Schüler*innen, 7.-11. Februar, 15-19 Uhr, Anmeldungen unter go.upb.de/infotage2022

Foto: Universität Paderborn

|

Italienischer Wissenschaftler forscht an der Universität Paderborn

Dr. Michele Vagnetti, Wissenschaftler an der Universität Florenz, Italien, forscht ein Jahr lang am Institut für Humanwissenschaften der Universität Paderborn. Dort ist er als Stipendiat der Heinrich Hertz-Stiftung, die Forschungsaufenthalte von ausländischen Wissenschaftlern in Nordrhein-Westfalen fördert, bei apl. Prof. Dr. Nikolay Milkov im Bereich Philosophie tätig.

Vagnettis Fachgebiet ist die Geschichte der antiken Philosophie. Für sein Postdoc-Projekt beschäftigt sich der Stipendiat in Paderborn mit Hermann Lotze. Das Vorhaben soll das Gedankengut von Jakob Friedrich Fries (1773-1843) und dessen Einfluss auf die deutsche Philosophie im 19. und frühen 20. Jahrhundert untersuchen.

Die Heinrich Hertz-Stiftung fördert die Wissenschaft durch den internationalen Austausch von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern, sonstigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, von wissenschaftlichen Nachwuchskräften und besonders qualifizierten Studierenden mittels Stipendien.

Vagnetti wird noch bis Ende September in der Domstadt bleiben und freut sich über die besondere Erfahrung: „2016 habe ich einen Platz als Doktorand der Philosophie an der Universität Florenz erhalten. Das Doktorat war ein Cotutelle-Programm mit der Universität Paderborn unter der Betreuung von Prof. Nikolay Milkov. Im April 2020 habe ich meine Promotion erfolgreich abgeschlossen. Zurzeit bin ich vor allem Postdoc-Stipendiat bei der Heinrich Hertz-Stiftung. Von Juni 2018 bis Dezember 2019 war ich bereits als Doktorand der Philosophie an der Universität Paderborn tätig. Dieser Aufenthalt ermöglichte es mir, die deutsche Sprache zu lernen, meine Doktorarbeit mit guten Ergebnissen abzuschließen und führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kennenzulernen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Im September 2021 bin ich als Stipendiat der Heinrich Hertz-Stiftung nach Paderborn zurückgekehrt. Dank der intensiven Gespräche, die ich mit Prof. Milkov habe, dank seiner Hilfe und dank der sehr gut ausgestatteten Bibliothek der Universität geht meine Arbeit schnell und ungehindert voran. Mein Ziel ist es, ein Buch zu diesem Thema zu veröffentlichen.“

Kontakt

Nikolay Milkov

apl. Prof. Dr. Nikolay Milkov

Wissenschaftstheorie und Philosophie der Technik

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft