Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Mitteilung

14. PaderMUN-Delegation erhält Auszeichnung

Mit dem ursprünglichen Start des Sommersemesters 2020 wäre am Montag, 6. April, eigentlich eine Gruppe Studierender der Universität Paderborn nach einer zweiwöchigen USA-Exkursion wieder in Deutschland gelandet. Wegen aktueller Einschränkungen wurde die weltweit größte Model United Nations-Konferenz in New York jedoch abgesagt, an der der PaderMUN Club des Instituts für Anglistik und Amerikanistik bereits zum 14. Mal teilgenommen hätte. Eine Auszeichnung gewannen die Studierenden trotzdem.

Die Freude war groß, als am vergangenen Wochenende die Nachricht aus New York bekannt gemacht wurde, dass die Paderborner Delegation einen Award für das Position Paper des „General Assembly 2“-Komitees (GA 2) gewonnen habe. Bei den sogenannten „MUNs“ werden Konferenzen der Vereinten Nationen simuliert, bei denen Studierende die Rolle eines anderen Mitgliedstaates annehmen. In diesem Jahr hätte die Universität Paderborn die Delegation Mikronesiens vertreten. Mikronesien wurde im GA 2 von Kristine Fibich, Wirtschaftswissenschaften, und Erna Tutic, Kulturwissenschaften, vertreten.

Wegen des Mitte März verhängten Einreiseverbots für Europäer in die Vereinigten Staaten und der Tatsache, dass New York sich inzwischen zum amerikanischen Epizentrum von COVID-19 entwickelt hat, wurde die NMUN-NY offiziell abgesagt. Dies passierte erst zum zweiten Mal in der Konferenzgeschichte seit 1927. Zu diesem Zeitpunkt waren die Vorbereitungen auf die Konferenz bereits abgeschlossen und notwendige Dokumente, wie die Position Paper, eingereicht. Im kommenden Jahr hofft PaderMUN, mit der 15. Delegation der Universität wieder erfolgreich an der Konferenz teilnehmen zu können.

Der Club wird auch im kommenden Semester wöchentliche Treffen abhalten, bei denen über aktuelle weltpolitische Themen diskutiert wird. Dabei wird auf die Präsenz auf dem Universitätscampus verzichtet. Stattdessen wird es ab dem 23. April jeden Donnerstag von 13 bis 14 Uhr wöchentliche Zoom-Meetings geben, zu denen auch neue Mitglieder herzlich willkommen sind. In diesem Jahr hätte der Club außerdem die 10. PaderMUN-Konferenz an der Universität Paderborn veranstaltet. Da jedoch nicht auf das Jubiläum verzichtet werden soll, wird aktuell die erste Model United Nations-Konferenz, die digital über Zoom laufen wird, geplant. Updates zu Club-Treffen und der Planung der Konferenz erhalten Interessierte regelmäßig auf Facebook und Instagram.

Text: Miri Frings

Die Universität der Informationsgesellschaft