Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Bildinformationen anzeigen
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Bildinformationen anzeigen
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Bildinformationen anzeigen
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Bildinformationen anzeigen
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Bildinformationen anzeigen

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Foto: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

| Presseinformation Benteler

Benteler ermöglicht Stiftungsprofessur zum Thema „Leichtbau“ an der Universität Paderborn

Reduzierung der CO²-Emission ist zentrales Thema der Automobilindustrie. Automobilhersteller suchen kompetente Partner in der Zulieferindustrie, die im Bereich Leichtbau innovative Lösungen bieten können. Benteler ist Weltmarktführer für warmgeformte, ultrahochfeste Stähle

Um auch in Zukunft erfolgreich am Markt operieren zu können, müssen Zulieferer wie Benteler neue Ansätze im Automobilbau finden. Nur innovative Unternehmen werden sich auf Dauer behaupten können. Daher plant Benteler - neben dem verstärkten Ausbau der eigenen Entwicklungskompetenz - die Zusammenarbeit mit der Universität Paderborn, insbesondere mit der Fakultät für Maschinenbau, erheblich zu intensivieren. Aus diesem Grund hat sich die Unternehmensgruppe zur Einrichtung einer Stiftungsprofessur ab dem Wintersemester 2007/2008 entschieden, die sich speziell dem Thema Leichtbau im Automobil widmen wird. An diesem neuen Lehrstuhl von Prof. Dr. Thomas Tröster sollen die Grundlagen für die Entwicklung von Produkten der übernächsten Generation erforscht werden. Dabei soll gleichzeitig durch einen engen Kontakt mit Benteler eine schnelle Umsetzung der Forschungsergebnisse in Serienprodukte garantiert werden.

Hintergrund:

In den kommenden Jahren wird eine der zentralen Herausforderungen der globale Klimaschutz durch eine Reduzierung der Emission von Treibhausgasen sein. Der Leichtbau im Automobil erhält daher in Zukunft einen erheblichen Stellenwert. Für die Automobilhersteller wird es entsprechend wichtig sein, kompetente Partner in der Zulieferindustrie zu finden, die im Bereich Leichtbau innovative Lösungen bieten können. In dieser Hinsicht hat Benteler bereits vor einigen Jahren erstmalig Karosseriekomponenten aus warmgeformten, ultrahochfesten Stählen hergestellt.

Weitere Informationen unter: http://www.benteler.de/ und http://www.uni-paderborn.de/

Kontakt:
Benteler AG
Unternehmenskommunikation
Gudrun Girnus
Residenzstr. 1
33104 Paderborn
Tel.: 05254/81-1040
E-Mail: publicrelations(at)benteler(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft