Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung Stiftung Studienfonds OWL

Studienfonds OWL macht Zukunft

Gewinner im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ / Deutsche Bank übergibt Ehrentafel und Urkunde des Bundespräsidenten

Der Studienfonds OWL ist Gewinner im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Als exklusiver Partner der bislang größten deutschen Veranstaltungsreihe zeichnete heute die Deutsche Bank den Fonds als „Ausgewählten Ort 2007“ aus. Norbert Loddenkemper, Leiter des Private Wealth Managements der Deutschen Bank Ostwestfalen-Lippe, übergab eine Ehrentafel sowie eine von Bundespräsident Horst Köhler, Schirmherr des Wettbewerbs, unterzeichnete Urkunde an Prof. Dr. Nikolaus Risch, Rektor der Universität Paderborn und Vorsitzender des Studienfonds OWL. „Der Studienfonds finanziert den akademischen Nachwuchs, der mit Leistungsbereitschaft und Herz sein Studium gestaltet. Dieses einzigartige Engagement von Unternehmen und Privatpersonen ist mehr als Studienförderung: Es sorgt auch dafür, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Grundlage in unserer Region für die Zukunft zu stärken“, begründet Norbert Loddenkemper die Auszeichnung. Der Studienfonds OWL hatte sich im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ durchgesetzt. Eine unabhängige Jury hatte die Gewinner aus über 1.500 bundesweiten Bewer-bern ausgewählt.

Die Deutsche Bank engagiert sich als exklusiver Partner des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ bereits zum zweiten Mal an der Seite der Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen“. „Als Deutsche Bank haben wir starke Wurzeln in Deutschland. Unsere besondere Stärke - gerade auch im globalen Wettbewerb – hat ihr Fundament hier vor Ort. Wir wissen um die innovative Kraft in unserem Land. Deswegen wollen als Bank der Ideen im Land der Ideen einen aktiven Beitrag dazu leisten, Ideenvielfalt und Zukunft in Deutschland erlebbar zu machen“, erläutert Norbert Loddenkem-per das Engagement der Deutschen Bank.

Jeder „Ausgewählte Ort 2007“ wird sich an einem Tag des Jahres mit einer eigenen Veranstaltung präsentieren, der Studienfonds OWL am 6. Juni. Die Initiative ist einer von insgesamt 62 Preisträgern aus Nordrhein-Westfalen.

Flagge_Land_der_Ideen-540.jpg

Die Universität der Informationsgesellschaft