Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Mitteilung

Ausstellung „Remember 1914-18“ in der Kirche St. Marien, Bonn

Ein Letter-ART Projekt zu Kunst, Krieg, Frieden

Von Sonntag, den 28. September, bis Freitag, den 20. Oktober 2014, findet in den Seitenschiffen der Kirche St. Marien, Bonn, die Letter-ART Ausstellung „Remember 1914-18. Kunst. Krieg. Frieden“ statt, initiiert durch das Fach Kunst der Universität Paderborn. In Bonn haben das August-Macke-Haus und die August-Macke-Schule, eine Europaschule, die Ausstellung mit vorbereitet.

Im Gedenken an den Ersten Weltkrieg präsentieren Studierende der Universität sowie Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, Frankreich und Belgien (aller Altersstufen) Hunderte von kreativen Erinnerungskommentaren zum Ersten Weltkrieg auf Versandtaschen. Im Besonderen widmen sich dabei zahlreiche Letter-ART-Werke dem Gedenken an den hundertjährigen Todestag des Künstlers August Macke, der bereits im 2. Kriegsmonat im Alter von 27 Jahren am 26. September 1914 bei Perthes-lès-Hurlus, Champagne, gefallen ist.

Anlässlich der Tatsache, dass sich in diesem Jahr der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum hundertsten Mal jährt, begannen sich Schülerinnen und Schüler sowie Studierende intensiv und vielfältig mit Themen des Ersten Weltkrieges auseinanderzusetzen. Ihre nachdenklich machenden Malereien, Zeichnungen, Collagen, Literaturzitate oder Mixed-Media-Gestaltungen auf Briefumschlägen werden in einer verdichtenden Hängung zu narrativen Wandbildern zusammengefügt und laden zum interkulturellen Dialog ein.

Weiterhin nehmen die Letter-ART-Werke Bezug auf die im Weltdokumentenerbe bewahrten Briefe von Kriegsgefangenen, auf die Feldpostkarten wie Einzugs- oder Todesbenachrichtigungen im Ersten Weltkrieg.

Die Letter-ART-Aktionen stehen unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission und sollen im Kontext des Friedensgedanken der UNESCO einen Beitrag für Frieden und Versöhnung leisten.

„Remember 1914-18“ ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Universitäten Paderborn und Osnabrück sowie Schulen aus Deutschland, Frankreich, Belgien und den Welterbestätten Erzbergwerk Rammelsberg, Wattenmeer-Besucherzentrum Wilhelmshaven und der Zeche Zollverein. In weiterer Kooperation stehen der Volksbund Deutsche Kriegsgräber Fürsorge e.V. und das UNESCO Memory of the World-Programm.

Die in der Kirche St. Marien, Bonn, präsentierte Ausstellung war bereits während der vergangenen Monate in der Zeche Zollverein und im Erzbergwerk Rammelsberg zu Gast und wird in diesem Jahr noch im Besucherzentrum Wattenmeer, Wilhelmshaven, präsentiert.

Ausstellungsort
St. Marien
Adolfstraße 28
53111 Bonn

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
Oktober bis März 9-17 Uhr.
April bis September 9-19 Uhr.
Und zu den Gottesdienstzeiten.

Kontakt: Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender
stroeter(at)zitmail.uni-paderborn(dot)de
Internetgalerie: http://groups.uni-paderborn.de/stroeter-bender/remember1914-1918/html/index.html
Internetzeitschrift: http://groups.uni-paderborn.de/stroeter-bender/WHAE/index.html
Facebook: https://de-de.facebook.com/pages/Remember-1914-1918/499917426748033 

August-Macke-Haus
Bornheimer Straße 96
53119 Bonn

T +49 (0)228 655531
F +49 (0)228 691550

buero(at)august-macke-haus(dot)de 
www.august-macke-haus.de 

Ein Flyer steht zur Verfügung.

Die Universität der Informationsgesellschaft