Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

Antrittsvorlesung von Prof. Dr.-Ing. habil. Walter Sextro am 2. Oktober beim „Forum Maschinenbau Universität Paderborn”

Am 2. Oktober hält Prof. Dr.-Ing. habil. Walter Sextro bei der Veranstaltungsreihe „Forum Maschinenbau Universität Paderborn” seine Antrittsvorlesung zum Thema „Dynamische und mechatronische Systeme modellieren, simulieren und optimieren“. Die Veranstaltung findet um 17 Uhr im Audimax der Universität Paderborn statt.

Nach dem Abschluss des Maschinenbaustudiums mit dem Schwerpunkt in Mechanik, Mess- und Regelungstechnik an der Leibniz Universität Hannover und am Imperial College in London war Sextro als Entwicklungsingenieur und Projektkoordinator bei der Firma Baker Hughes INTEQ im Drilling Research Center in Celle und in Houston, Texas, tätig. 1993 kehrte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universität Hannover zurück und promovierte 1997 am Institut für Mechanik. Anschließend habilitierte er sich auf dem Gebiet der Mechanik. Im Februar 2004 folgte er einem Ruf als Professor an das Institut für Mechanik und Getriebelehre der Technischen Universität Graz in Österreich. Seit März 2009 leitet Sextro den Lehrstuhl für Mechatronik und Dynamik an der Universität Paderborn.

Der Lehrstuhl für Mechatronik und Dynamik (MuD) gehört der Fakultät für Maschinenbau der Universität Paderborn an. Im Fokus von Forschung und Lehre stehen vorwiegend dynamische und insbesondere mechatronische Systeme. Die mechatronischen Systeme bestehen meist aus einer mechanischen Grundstruktur, die durch Integration von Sensoren und Aktoren sowie durch informationsverarbeitende Komponenten ein hohes Maß an Flexibilität und Leistungsfähigkeit gewinnen. Typische Beispiele mechatronischer Systeme finden sich in nahezu allen Bereichen des Maschinenbaus, z. B. in Fahr- und Flugzeugen, Produktionsanlagen, Haushaltsgeräten.

Die interessierte Öffentlichkeit ist zum Vortrag herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten: Jessica Klauke, Tel.: 05251-60-5332, jessica.klauke(at)upb(dot)de.

Die Universität der Informationsgesellschaft