Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Perspektivenwechsel. Bildinformationen anzeigen

Perspektivenwechsel.

Foto: Universität Paderborn

| Mitteilung

5. interdisziplinäre Sommerakademie des IEMAN zum Thema "Karl der Große und die Macht" vom 16.-18. September

Karl der Große gilt als einer der bedeutendsten Kaiser des europäischen Mittelalters und war auch für die Paderborner Region von entscheidender Bedeutung, ist doch die Gründung der Stadt auf ihn zurückzuführen. In diesem Jahr jährt sich sein Todestag zum 1.200. Mal. Aus diesem Anlass befasst sich die diesjährige interdisziplinäre Sommerakademie des IEMAN (Institut zur interdisziplinären Erforschung des Mittelalters und seines Nachwirkens) mit dem Thema 'Karl der Große und die Macht'. Ziele der interdisziplinären Veranstaltung sind zum einen der wissenschaftliche Austausch mit renommierten Fachwissenschaftlern und zum anderen die wissenschaftliche Nachwuchsförderung. Eingeladen sind Studierende aller Fakultäten der Paderborner Universität, aber auch die anderer Hochschulen sowie weitere Interessierte.

Im Rahmen der Sommerakademie finden folgende Sektionen statt:

  • Karl der Große als Eroberer, Kaiser und Reformer des frühen Mittelalters
  • Ermahnen und kontrollieren: Die Kapitularien Karls des Großen und die Bildung eines Kapitularienkorpus
  • Der Hof Karls des Großen
  • Visuelle Machtrepräsentation und Memoria Karls des Großen
  • Karl erzählen. Zur narrativen Realisierung Karls des Großen im Rolandslied des Pfaffen Konrad

Am dritten Tag wird eine Exkursion nach Aachen zur Ausstellung 'Karl der Große. Charlemagne. Macht - Kunst - Schätze' angeboten. Die Teilnahme an dieser Exkursion ermöglicht den Studenten den Erwerb eines Exkursionsscheins.

Für die Teilnahme an der Sommerakademie erbitten wir eine Anmeldung unter karthaus(at)ieman(dot)de.

Die Sommerakademie beginnt am Dienstag, 16. September 2014, um 10.15 Uhr im Raum Q 2.228.

Ein Plakat im PDF-Format und ein Programm stehen zur Verfügung.

Die Universität der Informationsgesellschaft