Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Mitteilung Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik

Diskutieren Sie mit! Workshopangebote am Tag der Lehre

Liebe Mitglieder der Universität Paderborn, wir möchten die Gelegenheit nutzen, Sie auf das vielfältige Workshoprogramm am Tag der Lehre hinzuweisen. Es sind in allen Workshops noch Plätze für Mitarbeitende und Studierende frei. Sie können selbst viele Anregungen mitnehmen – ebenso freuen wir uns darauf, dass Sie Ihre Perspektive und Ideen mit einbringen, um gemeinsam das Angebot unserer Universität zu verbessern.

Im Workshop „Abenteuer Feedback“ von Linda Preuß geht es um den vielfältigen Einsatz von Feedbackmethoden in Lehrveranstaltungen, die über den Evaluationsbogen am Semesterende hinaus gehen. Die Methoden sind sowohl für Großveranstaltungen sowie für kleine Seminare anwendbar. Sie sollen dabei alle Perspektiven der Rückmeldung anregen: sowohl zwischen Lehrenden und Studierenden (in beide Richtungen) sowie von Studierenden untereinander. Besonders spannend: dieser Workshop wird von einer Studentin für Lehrende angeboten.

Wenn Sie sich dafür interessieren, wie Selbstlernangebote ansprechend und gewinnbringend gestaltet werden können – sei es als Ergänzung zur oder als Element der Lehrveranstaltung – sind Sie richtig im Workshop „Zum Umgang mit Studierendenheterogenität - Förderung individualisierter Kompetenzentwicklungen und selbstgesteuerten Lernens im Nebenfach Psychologie“ von Hanna Müsche und Dr. Thomas Buhl. Im Kern geht es um die Frage, wie man Studierende dazu anregt und dabei unterstützt, ihren Lernprozess stärker selbst zu steuern. Die grundlegenden Konzepte sind sicherlich auch auf andere Fachbereiche übertragbar. Gerne sind Studierende in diesem Workshop willkommen, um ihre Sicht zu diesem Thema einzubringen.

Sie wünschen sich tiefgreifendere Diskussionen in Lehrveranstaltungen? Sie möchten, dass Studierende stärker eine eigene Meinung entwickeln und einbringen (können)? Wie das gelingen kann, berichten Frau Dr. Bettina Blanck und ihre Gäste Hon.-Prof. Dr. Annette Kammertöns, Prof. Dr. Friedrun Quaas, Doz. Dr. Georg Quaas und Dr. Christiane Schmidt aus ihren Erfahrungen mit erwägungsorientierten Lehrangeboten.

KoaLA ist für Sie in erster Linie ein knuffiger Bär? Nicht mehr nach dem Workshop „Einsatz von koaLA in verschiedenen Lehrveranstaltungsformen“. Andreas Brennecke vom IMT und Tobias Zenker aus der Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten die hauseigene eLearning-Plattform koaLA bietet, um Lehrveranstaltungen effektiver, abwechslungsreicher, interessanter durch den Einsatz kollaborativer und koaktiver Elemente zu gestalten.

Ein individueller Wegweiser für das Studium könnte den Übergang von der Schule zur Hochschule erleichtern. Speziell für das Lehramtsstudium an der Universität Paderborn soll dies bald Wirklichkeit sein. Carla Bohndick, Johanna Kretschmer und Prof. Dr. Heike Buhl möchten Sie über die Entwicklung des „Lehramtsnavi“ informieren und vor allem Ihre Impulse aufnehmen um das Projekt zielgerichtet weiter zu entwickeln.

„Wie wird das nochmal geschrieben?“ Unsicherheiten über Rechtschreibung und Interpunktion sind auch an der Hochschule keine Seltenheit. Nahezu unüberschaubar scheint der Dschungel an Regeln und Gesetzmäßigkeiten. Anstatt zu versuchen, diesen auswendig zu lernen bietet das Projekt Orthografie@upb einen verstehensorientierten Zugang nach dem Prinzip „Verstehen statt Pauken“ an. Henrike Pracht und Prof. Dr. Doris Tophinke zeigen Ihnen im Workshop „Rechtschreibung als Instrument zur Textgestaltung" wie es geht.

„Heterogenität als Chance" – doch wo und in welcher Form begegnet einem "Heterogenität im Hochschulalltag" eigentlich? Und welche Chancen und Schwierigkeiten ergeben sich daraus eigentlich ganz speziell in Bezug auf Lehre? Dr. Robert Kordts-Freudinger und Diana Urban laden zum offenen Diskurs in ihr World-Café ein. Wir sind gespannt auf Ihre Fragen und Erfahrungen!

Kompetenzorientierung, Employability – Schlagworte des Bolognaprozesses. Doch wie bekommt man diese Themen sinnvoll in die Lehre? Eine mögliche Antwort bietet der „Career-Service“. Annika Friese von UniConsult erläutert die Idee der geplanten Summer Schools und Winter Schools zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen an der Universität Paderborn und freut sich auf Ihre Ideen und Vorschläge, diese möglichst gewinnbringend zu gestalten.

Noch nicht angemeldet? Na dann schnell mit diesem Formular oder im Mensa-Foyer zwischen 11:00 und 13:00 (Montag, Dienstag und Mittwoch).

Natürlich sind auch die Vorträge und die anschließende Poster-Ausstellung einen Besuch wert (Anmeldung hierfür ist nicht notwendig). Das vollständige Programm finden Sie auf unserer Homepage.

Wir freuen uns darauf, Sie am Donnerstag begrüßen zu dürfen!

Die Universität der Informationsgesellschaft