Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

5. Informatiktag Nordrhein-Westfalen der Gesellschaft für Informatik in Paderborn

Veranstaltung am 3. April 2006 für Lehrkräfte und Referendare der Sekundarstufen I und II, des Berufskollegs sowie Studierende - Teilnehmer aus ganz NRW

Die Fachgruppe "Informatische Bildung in NRW" der Gesellschaft für Informatik (GI) veranstaltet am Montag, 3. April 2006, ihren 5. Informatiktag Nordrhein-Westfalen in den Räumen des Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) und der Universität Paderborn. Mitveranstalter sind die Fachgruppe "Didaktik der Informatik" der Uni Paderborn sowie das HNF. Der Informatiktag gehört zur Veranstaltungsreihe des Instituts für Informatik im Rahmen des "Informatikjahres - Wissenschaftsjahr 2006". Infos im Internet: http://platon.upb.de/gitagnrw2006/

In Vorträgen und über 20 Workshops befasst sich die Tagung mit aktuellen Entwicklungen in der Schulinformatik und der informatischen Bildung, wie etwa den Auswirkungen des Zentralabiturs auf den Informatikunterricht oder mit der IT-Sicherheit als Thema des Informatikunterrichts.

Ferner können Teilnehmer das interaktive Museumsexponat "Ein Besuch im Computer" des HNF erkunden. Dort wird mit den Technologien Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) auf neue und prägnante Weise die Funktionsweise von Computern und Internet veranschaulicht. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs zur Ausstellung sind drei  Klassenfahrten ins HNF zu gewinnen. Angesprochen sind Lehrkräfte und Referendare der Sekundarstufen I und II und des Berufskollegs sowie Studierende. Es werden über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Teilen des Landes NRW erwartet. Infos im Internet: http://platon.upb.de/gitagnrw2006/

Die Universität der Informationsgesellschaft