Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

Uni Paderborn – Zertifizierung der PAPI-Modell-Kitas am 26.11.: St. Helena Altenbeken, Tao Lichtenau-Henglarn, Kindergarten Kettelerstraße Delbrück, Spatzennest Alfen sowie in Paderborn Unter dem Regenbogen und Kindercentrum Riemekepark

Am 26.11.2008 zeichnet das Projekt Paderborner Adipositas Prävention und Intervention (PAPI) sechs Kindertagesstätten aus, die einen besonderen Beitrag für ein „unbeschwertes Aufwachsen“ von Kindern in Stadt und Kreis Paderborn leisten. Die Auszeichnung findet in der Zeit von 17.00-18.30 Uhr in der Lernwerkstatt der Universität Paderborn (Gebäude J, 5. Etage, Raum J5.131) statt.

Auf diese Weise dankt PAPI den sechs Modelleinrichtungen für ihr Engagement bei der Umsetzung von Interventionsmaßnahmen zur Adipositasprävention bei Kindern. Zu den sechs Modelleinrichtungen gehören St. Helena in Altenbeken, Tao in Lichtenau-Henglarn, Kindergarten Kettelerstraße in Delbrück, das Spatzennest in Alfen sowie die Paderborner Einrichtungen Unter dem Regenbogen und das Kindercentrum Riemekepark.

Die beiden PAPI-Projektleiter Prof. Dr. Helmut Heseker und Prof. Dr. Wolf-Dietrich Brettschneider überreichen den Einrichtungen Zertifikate, die ein Zeugnis darüber ablegen, dass diese Einrichtungen in besonderer Weise und mit einem großen Engagement die Idee „Besser essen. Mehr bewegen.“ umsetzen. So leisten sie einen besonderen Beitrag zur Adipositasprävention von Kindern und sorgen dafür, dass Kinder in Stadt und Kreis Paderborn „unbeschwert aufwachsen“ können.

Die Universität der Informationsgesellschaft