Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Mitteilung Universität/Studentenwerk

Für Studierende zeitweise Nutzung der Mensa als Arbeits- und Lernfläche möglich – Nachmittags mit Notebookservice durch IMT

Das Studentenwerk Paderborn stellt seit dem 13. Oktober einen größeren Bereich der Mensa zu bestimmten Zeiten für Studierende als Arbeits- und Lernplätze zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind in der Vorlesungszeit jeweils montags bis freitags von 7.30-10.15 Uhr, montags bis donnerstags von 15.45-19.30 Uhr sowie freitagnachmittags von 15.45-17.30 Uhr. Am Nachmittag gibt es zudem den Notebook-Service durch studentische Mitarbeiter aus dem Zentrum für Informations- und Medientechnologien (IMT).

Zwischen den genannten Zeiten erfolgen wie üblich die Reinigung des Speisesaals und die Essensausgabe. Insgesamt gibt es auf dem Campus zurzeit bereits etwa 1.600 studentische Arbeitsplätze, wobei diese Zahl auch durch den Neubau des Gebäudes K und die damit verbundene Neugestaltung des Gebäudes J weiter deutlich steigen wird.

Prof. Dr. Dorothee M. Meister, Vizepräsidentin für Lehre und Studium: „Universität und Studentenwerk reagieren mit diesem Angebot auf den Bedarf an weiteren Arbeitsplätzen innerhalb der Hochschule. Insbesondere wollen Studierende auch in Kleingruppen mit Unterlagen, Laptops und Kaffee gemeinsam arbeiten und diskutieren.“ Dr. Gudrun Oevel, Leiterin des Zentrums für Informations- und Medientechnologien (IMT), ergänzt: „Neben den virtuellen Angeboten im Netz leisten reale Lernorte unterschiedlicher Ausprägung einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung des Studiums. Von der stillen Einzelarbeit über die anregende Gruppendiskussion, von Unterricht in Poolräumen bis zur eigenständigen Arbeit mit aktuellen Technologien gibt es Szenarien, die an unserer Uni möglich sind. Diese Möglichkeiten bauen wir mit diesem neuen Angebot weiter bedarfsgerecht aus.“

Auch in der vorlesungsfreien Zeit können die Arbeits- und Lernplätze ab Montag, 9. Februar 2009, montags bis freitags von 7.30-10.15 Uhr sowie von 15.45-17.30 Uhr genutzt werden. Der IMT-Service ist nachmittags ebenfalls verfügbar.

Die Universität der Informationsgesellschaft