Nachrichten

From May 12th to May 13th Haus der Technik in Berlin offered a workshop called “3D-Printing”. In cooperation with Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Villmer, the DMRC arranged the second day of the workshop.

Mehr erfahren

The Direct Manufacturing Research Center welcomes its 17th industry partner Krause DiMaTec. Since May 1st, Krause DiMaTec joined the DMRC as a Tier 3 partner. Krause DiMaTec is a company located in Bielefeld, Germany. The company understands itself as a contact address for topics regarding the whole process chain of additive manufacturing. It provides its customers from the conception to the finished component.

Mehr erfahren

Erstmalig fand in der Universität Paderborn die gemeinsame Sitzung des DGM‐Fachausschusses „Hybride Werkstoffe und Strukturen“ und des DGM‐Arbeitskreises „Mischverbindungen mit Aluminium“ statt.

Mehr erfahren

Mit Impulsvortägen zu den Themen "Gender in Science and Technology Studies" und "Technische Dimension" des Leichtbaus startet das 1. Doktorandenkolloqium des Kollegs.

Mehr erfahren

Als Auftakt im Rahmen der Qualifizierungsmaßnahmen des Kollegs "Leicht - Effizient - Mobil" fand der erste Teil der Blockveranstaltung für das WS 2015 statt. Ziel ist die Vermittlung der Grundlagen der verschiedenen am FK beteiligten Forschungs-/ Fachrichtungen und das Ermöglichen eines fachlichen Diskurses unter den Stipendiaten. Entsprechend der Themenschwerpunkte des Kollegs P1: Entwicklung und Analyse von WerkstoffenP2: Entwurf,…

Mehr erfahren
(v. l.) Prof. Dr. Andreas Hütten, Prof. Dr. Jörg Lindner und Prof. Dr. Thomas Hellweg stehen vor dem neuen Ersatzneubau Experimentalphysik, in dem eins der Mikroskope installiert wird.

DFG bewilligt Antrag für Forschungsgeräte im Wert von 4 Mio. Euro Prof. Dr. Jörg Lindner, Leiter des Lehrstuhls für Nanostrukturierung, Nanoanalytik und Photonische Materialien und im ILH Experte für Werkstoff- und Oberflächenanalytik hat zusammen mit Partnern aus der Universität Bielefeld bei der DFG erfolgreich die Anschaffung zweier Hochleistungs-Transmissions-Elektronenmikroskope beantragt. Eins dieser sich ergänzenden Geräte wird in…

Mehr erfahren

Rund 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler trafen sich auf Einladung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW in Düsseldorf in der Robert Schumann Hochschule zur Auftaktveranstaltung der seit August 2014 geförderten Fortschrittskollegs. Im Anschluss an die Begrüßung durch die Ministerin Svenja Schulze und Prof. Raimund Wippermann, Rektor der Robert Schumann Hochschule, stellten die verantwortlichen…

Mehr erfahren

Zum ersten Mal seit der Gründung des ILH, die schon fast zwei Jahre zurückliegt, haben sich die Mitarbeiter_innen aller zehn Arbeitsgruppen des Instituts zu einem gemeinsamen Umtrunk vor den Hallen des IW-Gebäudes getroffen. So konnten in ungezwungener Umgebung bei Bier und Bratwurst die Kontakte der interdisziplinär Forschenden gepflegt oder mitunter auch erst einmal hergestellt werden. Bei strahlendem Sonnenschein und guter Stimmung gab es…

Mehr erfahren

Mit 2,6 Mio. Euro fördert das Land NRW über die nächsten viereinhalb Jahre das Fortschrittskolleg LEICHT - EFFIZIENT - MOBIL, das von den zehn Arbeitsgruppen des ILH zusammen mit Kollegen des Direct Manufacturing Research Centers DMRC und der Kulturwissenschaften beantragt wurde. Das Fortschrittskolleg - ein Förderschwerpunkt ähnlich den Graduiertenkollegs der DFG - ermöglicht die inter- und transdisziplinäre Ausbildung von etwa ein Dutzend…

Mehr erfahren
Ministerin Svenja Schulze und Prof. Tröster auf der HMI 2014

Besuch von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze auf dem NRW Gemeinschaftsstand Das ILH war auch in diesem Jahr auf dem Landesgemeinschaftsstand der Hannover Messe in der Halle 2, Forschung und Entwicklung, vertreten und konnte sich der Wissenschaftsministerin Svenja Schulze am ersten Messetag vorstellen. Mehr dazu hier...

Mehr erfahren

Vom 17. bis 19. September prämierte in Stuttgart die Fachaustellung HYBRIDExpo, Materials Technology and Components, die in Verbindung mit der Composites Europe veranstaltet wurde. Neben zahlreichen Industrieausstellern war auch die Fraunhofer-Gesellschaft und das IKV vertreten.Im Rahmen des Hybrid-Forums präsentierte Herr M. Sc. Marc Wünsche, Mitarbeiter im LWF, Fachgruppe Klebtechnik, das ILH mit dem Beitrag "Hybridsysteme - effiziente…

Mehr erfahren

Nachdem das Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen im vergangenen Herbst ins Leben gerufen wurde, fand am 24. Mai 2013 die erste Sitzung des hochkarätig besetzten Beirats des ILH und feierliche Eröffnung statt, an der fast 300 Personen, davon zahlreiche Vertreter aus Forschung und Industrie, teilnahmen. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Thomas Tröster sprachen Prof. Dr. Nikolaus Risch, Präsident der Universität Paderborn, Dr. Walther Pelzer,…

Mehr erfahren

Mehr als 6500 Aussteller aus 62 Ländern haben sich an der weltweit größten Industrieschau beteiligt. Das ILH war dabei und präsentierte sich auf dem Gemeinschaftsstand des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen in Halle 2. Dipl.-Wirt.-Ing. Hans Christian Schmidt vertrat das ILH zusätzlich auf dem 13. Werkstoff-Forum, dem fachübergreifenden Vortrags- und Diskussionsforum der HMI,…

Mehr erfahren

Die JEC ist die größte Composites Messe in Europa mit einem Netzwerk von 250.000 Fachleuten aus 100 Ländern. Hier präsentierte sich das ILH auf dem NRW Gemeinschaftsstand vom 12. bis zum 14. März in Paris. Trotz katastrophaler Straßenlage aufgrund des Wintereinbruchs, verlief die Messe für das ILH positiv. Es gab zahlreiche Gelegenheiten für Gespräche mit Vertretern bekannter Unternehmen, wie z.B. BMW, Vertreter anderer Hochschulen und weitere…

Mehr erfahren

Anlässlich des Tags der offenen Tür der Universität Paderborn am 28.10.2012 präsentierte sich das ILH mit einem Gemeinschaftsstand mit der Kunststofftechnik Paderborn (KTP) im P1-Gebäude.

Mehr erfahren

Ansprechpartner

business-card image

Prof. Dr. Thomas Tröster

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vorsitzender des Instituts für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

E-Mail schreiben +49 5251 60-5331
business-card image

Prof. Dr. Hans-Joachim Schmid

Profilbereich Nachhaltige Werkstoffe, Prozesse und Produkte

Vorsitzender des Paderborner Instituts für Additive Forschung (PIAF)

E-Mail schreiben +49 5251 60-2404

Allgemeine Informationen zu den beteiligten Fachdisziplinen finden Sie auf den entsprechenden Webseiten:

Maschinenbau     Chemie

Physik     Elektrotechnik

Teil eines Netzwerkes zu sein bietet viele Vorteile und eröffnet neue Perspektiven. Technologietransfer und Industriekooperationen haben an der Universität Paderborn einen hohen Stellenwert. Im ILH und im PIAF bestehen langjährige Kontakte zu Unternehmen verschiedener Größen, regional und überregional.

ILH Partner aus Forschung und Industrie

Industriepartner des DMRC

Kooperationspartner des KET