Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Perspektivenwechsel. Bildinformationen anzeigen

Perspektivenwechsel.

Foto: Universität Paderborn

Montag, 27.09.2021 - Mittwoch, 29.09.2021 | Jenny-Aloni-Haus

Internationale Tagung: „Narrative des Humanismus in der Weimarer Republik und im Exil: Zur Aktualität einer kulturpolitischen Herausforderung für Europa“

Wie haben Intellektuelle und Schriftsteller*innen in historischen Krisenzeiten über Humanismus gedacht? Was können wir über Humanismus-Konzepte in einer vergangenen historischen Krisenzeit lernen und wie können wir sie für gegenwärtige Problemlagen fruchtbar machen? Vom 27. bis 29. September greift die Tagung  „Narrative des Humanismus in der Weimarer Republik und im Exil: Zur Aktualität einer kulturpolitischen Herausforderung für Europa“ diese Fragen auf. In Kooperation mit den italienischen Partneruniversitäten Verona und Foggia lädt das Fach Komparatistik am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft alle Interessierten zu der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Tagung ins Jenny-Aloni-Haus auf dem Campus der Universität Paderborn ein.

Es wird um vorherige Anmeldungen per E-Mail bei Prof. Dr. Claudia Öhlschläger gebeten: claudia.oehlschlaeger(at)uni-paderborn(dot)de

Das vollständige Programm ist auf der Bereichsseite der Komparatistik bereit gestellt: go.uni-paderborn.de/komparatistik

Kontakt

Claudia Öhlschläger

Prof. Dr. Claudia Öhlschläger

Komparatistik/Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft