Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Das Team der Stabsstelle Presse und Kommunikation. Bildinformationen anzeigen

Das Team der Stabsstelle Presse und Kommunikation.

Foto: Adelheid Ruthenburges

Wissenschaftskommunikation

Herausragende Wissenschaft – zielgruppengerecht und allgemeinverständlich aufbereitet

Interdisziplinär, anwendungsorientiert und auf die Bedürfnisse der Gesellschaft zugeschnitten: Das zeichnet sowohl die Grundlagenforschung als auch den Wissens- und Technologietransfer der Universität Paderborn aus. Die Relevanz von Spitzenforschung eignet sich in besonderem Maße auch für die Kommunikation in der Öffentlichkeit.

Spannende Forschungsprojekte oder -ergebnisse allein reichen nicht mehr aus – sie sollten neben der Scientific Community auch als Presseinformation einem großen Publikum zugänglich gemacht werden. Zielgruppengerecht und allgemeinverständlich.

Die Stabsstelle unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei, ihre Forschungsprojekte und -ergebnisse in den klassischen Medien unterzubringen.   

Verschiedene Kommunikationskanäle sinnvoll und gezielt zu nutzen, ist dabei unerlässlich. Je nach Nachrichtenwert unterscheiden wir zwischen lokaler, regionaler und überregionaler Verbreitung – im Print- sowie im Rundfunk- und Onlinebereich. Zusätzlich erscheint die Pressemitteilung auf den Nachrichtenseiten der Universität und ist somit dauerhaft recherchierbar.

Auf Basis von Texten bzw. Manuskripten, die Sie uns schicken, und/oder Interviews erstellen wir in Abstimmung mit Ihnen Artikel und Pressemitteilungen.

Hier geht es zu den Forschungsnachrichten.

Die Universität der Informationsgesellschaft