Dr. Maria Harnack

Fakultät für Kulturwissenschaften » Historisches Institut » Materielles und Immaterielles Kulturerbe

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Büro­anschrift:
Mersinweg 3
33100 Paderborn
Raum:
W1.109
Sprechstunden:

dienstags, 16–17 Uhr

Publikationen

Aktuelle Publikationen

Immaterielles Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen. Zur Bedeutung kultureller Ausdrucksformen

M. Harnack, in: E.-M. Seng, J. Leineweber (Eds.), Immaterielles Kulturerbe und regionale Identität – Schützenwesen in Deutschland, n.d.

Potenziale der Kulturerbe-Konvention von 2003. Beispiele aus der Beratungspraxis der Landesstelle Immaterielles Kulturerbe NRW

M. Harnack, in: D. Drascek, H. Groschwitz , G. Wolf (Eds.), Kulturerbe als kulturelle Praxis – Kulturerbe in der Beratungspraxis, 2023, pp. 49–63.

Aushandlungsprozesse zur preußischen Kunstförderung am Beispiel der Ausschmückung der St.-Rochus-Kirche in Düsseldorf

M. Harnack, in: M. Harnack, P. Duschner, M. Silvestri (Eds.), Im-materiell. Kulturerbe-Studien für Eva-Maria Seng zum 60. Geburtstag, Berlin, Boston, 2022, pp. 299–318.

Alle Publikationen anzeigen

Lehre


Laufende Lehrveranstaltungen

  • Fremd(e) – Faszination, Ablehnung, Anverwandlung

Weitere Informationen

Lehre

WiSe 23/24: Fremd(e) – Faszination, Ablehnung, Anverwandlung

SoSe 2023: Gartenkulturelles Erbe: zur Bedeutung historischer und moderner Parkanlagen

WiSe 22/23: Gold- und Silberschmiedekunst – Handwerk und Design

SoSe 2022: Teilhabe am Schönen. Vom Werden und Wirken der Kunstvereine

WiSe 21/22: Weißes Gold. Porzellan als Kunstobjekt und Handelsware

SoSe 2021: Künstlerische Entwürfe im historischen Wandel – von der ersten Ideenskizze zum maßstabsgerechten Modell

WiSe 20/21: Gotische Kathedralen – Bauweise, Formensprache, Bedeutung 

SoSe 2020: Historienmalerei im 19. Jahrhundert

WiSe 19/20: Schrecklich schön! Bauten des Brutalismus – Architektur der 60er, 70er, 80er Jahre

SoSe 2019: Architektonisches Kulturerbe. Wiederaufbaudebatten zu Städten und Denkmalen, Rekonstruktion, Neubau und Transformation von Innenstädten

WiSe 18/19: Alltagskultur im Œuvre von Pieter Bruegel dem Älteren (1525/30–1569)

SoSe 2018: Großstadtarchitektur. Neue Bauaufgaben im 19. Jahrhundert

WiSe 17/18: Europäische Gartenkunst von den Anfängen bis zur Gegenwart

WiSe 17/18: Einführung in die Architekturgeschichte

SoSe 2017: Die internationale Renaissance nördlich der Alpen

WiSe 16/17: Methoden der Kunstgeschichte, Ethnologie und der Sozialgeschichte

SoSe 2016: Die neuzeitliche Ausmalung der Paderborner Abdinghofkirche im Spiegel einer protestantischen Kirchenmalerei

SoSe 2015: Niederländische Malerei im 16. Jahrhundert 

Mitgliedschaften

  • Kommission Alltagskulturforschung für Westfalen
  • Deutsches Nationalkomitee von ICOMOS e. V.
  • Verband Deutscher Kunsthistoriker e. V.
  • Verein für Kunst und Altertum in Ulm und Oberschwaben
  • Fachgruppe Immaterielles Kulturerbe des Bundes Heimat und Umwelt in Deutschland e. V.
  • Arbeitskreis niederländische Kunst- und Kulturgeschichte e. V.
  • Verein für Geschichte an der Universität Paderborn e. V.