Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Perspektivenwechsel. Bildinformationen anzeigen

Perspektivenwechsel.

Foto: Universität Paderborn

Dr. Alexander Krüger

Kontakt
Vita
Publikationen
Dr. Alexander Krüger

Sonderforschungsbereich Transregio 318

Mitglied - Ehemaliger

Telefon:
+49 5251 60-3409
Büro:
TP21.2.09
Besucher:
Technologiepark 21
33100 Paderborn

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Ehemaliger

Fakultät für Kulturwissenschaften > Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische und Allgemeine Sprachwissenschaft

Ehemaliger

Telefon:
+49 5251 60-4309
Büro:
TP21.2.09
Sprechzeiten:

(nach Vereinbarung)

Besucher:
Technologiepark 21
33100 Paderborn
Dr. Alexander Krüger
2020 - 2021

Wissenschaftlicher Mitarbeiter zur Vorbereitung des Sonderforschungsbe-reich TRR318 "Constructing Explainability",Universität Paderborn, AG Rohlfing (Psycholinguistik)

01.02.2020 - 31.08.2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "La-NoSe" (Datenanalyse), Universität Paderborn, AK Tiemann (Anorganische Chemie)

2016 - 2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "QPL II", Universität Paderborn, AG Scharlau (Kognitionspsychologie)

2018 - 2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter zur Vorbereitung des Sonderforschungsbe-reich TRR318 "Constructing Explainability",Universität Paderborn, AG Rohlfing (Psycholinguistik)

2017 - 2017

Forschungsstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Center for Visual Cognition, University of Copenhagen, Dänemark

2013 - 2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Assessing, understanding, and modeling visual salience and its dynamical impact on perception and selection", Leuphana Univesität Lüneburg, Universität Paderborn, AG Scharlau (Kognitionspsychologie)

2011 - 2013

Masterstudium Cognitive Science an der Universität Osnabrück (Spezialisierungen: Cognitive Psychology, Artificial Intelligence)

2012

Auslandssemester und Praktikum im KIT-Macquarie Brain Research Laboratory der Macquarie University, Australien

2007 - 2011

Bachelorstudium Informatik mit Nebenfach Psychologie an der Universität Paderborn

2006 - 2007

Fachoberschule Elektrotechnik

2003 - 2006

Berufsausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration

Journal articles

Krüger, A.& Scharlau, I. (accepted). The time course of salience—not entirely caused by salience. Psychological Research.

Krüger, A., Tünnermann, J., Stratmann, L., Briese, L., Dressler, F., & Scharlau,I. (accepted). TVA in the wild: Applying the theory of visual attention to game-like and lesscontrolled experiments. Open Psychology.

Krüger, A., Tünnermann, J., Rohlfing, K., & Scharlau, I. (2018). Quantitative Explanationas a Tight Coupling of Data, Model, and Theory. Archives of Data Science,Series A (Online First), 5(1), A10, 27 S. https://doi.org/10.5445/KSP/1000087327/102017

Krüger, A., Tünnermann, J., & Scharlau, I. Measuring and modeling saliencewith the theory of visual attention. Attention, Perception, & Psychophysics, 1–22.doi.org/10.3758/s13414-017-1325-62016Tünnermann, J.,Krüger, A., & Scharlau, I. Measuring attention and visual proces-sing speed by model-based analysis of temporal-order judgments. JoVE (Journalof Visualized Experiments), 119, e54856–e54856. https://doi.org/10.3791/54856

Krüger, A., Tünnermann, J., & Scharlau, I. (2016). Fast and conspicuous? Quantifying salience with the Theory of Visual Attention. Advances in Cognitive Psychology. doi:10.5709/acp-0184-1 pdf

Dissertation

Krüger, A. (2020). A quantification of visual salience. Dissertation, Universität Paderborn.  www.doi.org/10.17619/UNIPB/1-1013

Die Universität der Informationsgesellschaft