Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

#WirFeiernZukunft - Alle Veranstaltungen: www.upb50.de - 50 Jahre UPB

Foto: Universität Paderborn

| Pressemitteilung

Digitale Tagung „(Un)eingeschränkt entscheiden. Reproduktionspolitiken und Selbstbestimmung“: Anmeldungen bis 17. Mai

„My body, my rules“. Aber stimmt das auch? Wie (un)eingeschränkt Personen in Deutschland und darüber hinaus über ihren eigenen Körper entscheiden können, ist Thema einer digitalen Tagung der Universität Paderborn am 19. und 20. Mai. Vorgestellt werden Debatten, die aktuell in der Forschung aus juristischen, sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektiven geführt werden. Im Zentrum steht das Spannungsverhältnis von Reproduktionspolitiken und Selbstbestimmung. Dabei geht es unter anderem um den Umgang mit Schwangerschaft, Geburt, Verhütung und Abtreibung und wie diese Themen in den jeweiligen Disziplinen verhandelt werden. Veranstalter*innen sind Prof. Dr. Antje Langer und das Zentrum für Geschlechterstudien/Gender Studies der Universität Paderborn.

Wissenschaftler*innen und Interessierte können sich bis zum 17. Mai unter go.upb.de/selbstbestimmung für die Tagung anmelden. Auf der Webseite gibt es das Programm sowie weitere Informationen zur Veranstaltung.

Kontakt

Claudia Mahs

Dr. Claudia Mahs

Zentrum für Geschlechterstudien / Gender Studies

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft