Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Schnee auf dem Campus. Bildinformationen anzeigen

Schnee auf dem Campus.

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

| Pressemitteilung

Tagung „Die Ehe – traditionelle Lebensform in pluraler Gesellschaft im christlich-muslimischen Gespräch“ vom 16. bis 18. Mai – Am 17. Mai öffentliche Podiumsdiskussion

Die Tagung „Die Ehe – traditionelle Lebensform in pluraler Gesellschaft im christlich-muslimischen Gespräch“ findet vom 16. bis 18. Mai in Paderborn im Hotel Campus Lounge statt. Bei der Veranstaltung  werden die unterschiedlichen Eheverständnisse christlicher und muslimischer Theologinnen und Theologen ins Zentrum der Diskussionen gestellt.

Die Tagung widmet sich auch theologischen Überlegungen in Bezug auf die interreligiöse Ehe. Auf wissenschaftlicher Ebene soll gemeinsam versucht werden, den Herausforderungen einer zunehmend durch Pluralisierung und Individualisierung gekennzeichneten Gesellschaft zu begegnen.

Grußworte werden gehalten von Prof. Dr. Klaus von Stosch, Vorsitzender des Zentrums für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften (ZeKK) der Universität Paderborn, Prof. Dr. Bernd Frick, Vizepräsident der Universität, Nigar Yardim, Frauenbeauftragte des VIKZ (Verband der Islamischen Kulturzentren) sowie Dr. Cord Schmidthals, Vorsitzender des Vereins Paderborn überzeugt.

Am 17. Mai wird die Tagung um 19.30 Uhr auch für die Öffentlichkeit geöffnet. In einer Podiumsdiskussion werden die Hauptthesen der Referenten diskutiert. Eine Anmeldung für diese Abendveranstaltung ist nicht notwendig.

Ein Programmflyer steht zur Verfügung.

Die Universität der Informationsgesellschaft