Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Digitale Infotage für Schüler*innen vom 06.-09. Februar 2023

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Mittwoch, 25.01.2023 | 18.30 Uhr | Rosenstraße 16, Paderborn | Studentische Veranstaltungsreihe "Zwischenmiete"

Studentische Konzertreihe „Zwischenmiete“: Auftritte der Bands „Get Jealous“ und „Freitag“

Paderborner Studierende inszenieren „Showfenster“ für musikalische Vielfalt

In der diesjährigen Ausgabe der studentischen Veranstaltungsreihe „Zwischenmiete“ inszenieren Studierende der Universität Paderborn „Showfenster“, die die Sichtbarkeit von Diversität in der Musik in den Mittelpunkt stellen und musikalischer Vielfalt eine Bühne bieten. Das von der Stadt Paderborn geförderte Projekt verbindet außergewöhnliche Orte mit aktuellen Themen.

Für das zweite Konzert am Mittwoch, 25. Januar, stellen die Eigentümerinnen des Geschäfts „FAST – Alles für die Kunst“ in der Rosenstraße 16 in der Paderborner Innenstadt ihr Schaufenster zur Verfügung. In diesem „Showfenster“ gibt es ab 18.30 Uhr statt des üblichen Atelieralltags zwei bunte Performances von Pop- bis Punk-Musik. Während „Get Jealous“ Musik macht, die einer Fusion aus Skate-Punk und Pop gleicht, lässt sich die Musik von „Freitag“ – zwischen Jazz, NDW und Chorgesang – im deutschen Indie-Pop verorten. Der Eintritt zu diesem Konzert ist kostenlos.

Die Veranstaltungsreihe „Zwischenmiete“


Bereits zum sechsten Mal konzipieren und organisieren Masterstudierende aus den Studiengängen „Populäre Musik und Medien“ und „Medienwissenschaften“ die Veranstaltungsreihe. Angeleitet werden sie dabei von Prof. Dr. Beate Flath, Philip Kersting und Katharina Schmecht vom Fach Musik, die das dazugehörige Seminar „Eventmanagement, Kulturpolitik und Transdisziplinarität“ in diesem Jahr betreuen.

Weitere Informationen zu „Zwischenmiete“ gibt es auf der Webseite der Konzertreihe sowie auf Instagram und Facebook.

Die Universität der Informationsgesellschaft