Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Erasmus+ Mobilität mit Partnerländern

Leitaktion 107: Mobilität von Einzelpersonen außerhalb Europas

Mit dem Erasmus+ Programm der Europäischen Union "Mobilität mit Partnerländern" (Erasmus+ International Credit Mobility) ist eine finanzielle Förderung durch Erasmus+ auch für Studienaufenthalte (SMS) an ausgewählten außereuropäischen Partneruniversitäten möglich (Leitaktion 107: Mobilität von Einzelpersonen außerhalb Europas).

Partnerländer

Die Universität Paderborn kooperiert im Rahmen dieses Programmes mit den Partnerländern, Bosnien und Herzegowina (Universität Sarjevo und Mostar), Israel (Bar-Ilan University), Kamerun (Université Yaoundé I), Kuba (Universidad de la Habana), Togo (Université de Lomé), Tunesien (Université de Carthage, Université de la Manouba, Université Ez-Zitouna und Université de Monastir) und Vietnam (Foreign Trade University).
Alle Incoming-Studierenden dieser Universitäten können durch Erasmus+ gefördert werden.

Ein Erasmus+ geförderter Aufenthalt ist für Outgoing-Studierende der Universität Paderborn an folgenden Universitäten möglich:
1. Bosnien und Herzegowina: Universität Sarajevo (Wiwi/Recht)
2. Bosnien und Herzegowina: Universität Mostar (Anglistik/Amerikanistik)
3. Israel: Bar-Ilan University, Ramat Gan nahe Tel-Aviv (Philosophie)
4. Kamerun: Université Yaoundé I (nur PHD, Germanistik)
5. Kuba: Universidad de la Habana (nur PHD, Germanistik)
6. Togo: Université de Lomé (nur PHD, Germanistik)
7. Tunesien: Université de Carthage, Tunis (Germanistik)
8. Tunesien: Université de la Manouba, nahe Tunis (Germanistik und Romanistik)

Fördersätze Studierendenmobilität:

Entsendeland Zielland Betrag
Deutschland Partnerland 700 Euro pro Monat
Partnerland Deutschland 850 Euro pro Monat

Zu diesen Monatssätzen kommen Fahrtkosten in Abhängigkeit von realen Distanzen zwischen Ausgangs- und Zielort der Mobilität. Die Entfernungen werden mit dem Berechnungsinstrument der Kommission ermittelt.

Es können Studienaufenthalte über eine Dauer von mindestens 3 Monaten und maximal 12 Monaten pro Studienphase (Bachelor, Master, Promotion) gefördert werden.

Studierende mit Kind(ern) oder Behinderung(en) haben die Möglichkeit, eine Sonderförderung zu beantragen.

Bewerbung

Die Bewerbung für einen Studienplatz an den oben genannten Universitäten erfolgt über das reguläre Bewerbungsverfahren für einen Studienplatz an einer Partnerhochschule der Universität Paderborn.

Sie interessieren sich für:
Kontakt

Nicole Struzek

Projektkoordination Mobilität mit Partnerländern (Erasmus+ International Credit Mobility)

Region Bosnien-Herzegowina, Israel, Kamerun, Kuba, Togo, Tunesien, Vietnam,
Raum I4.204 (NEU)
Telefon +49 (5251) 60 5679
E-Mail nicole.struzek[at]zv.upb.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung

 

Erasmus+ an der UPB
Programmländer in Erasmus+
  • die 27 EU-Mitgliedstaaten
  • Island, Liechtenstein, Nordmazedonien, Norwegen, Serbien, Türkei, Vereinigtes Königreich

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Die Universität der Informationsgesellschaft