Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studienstart 2023 geplant? Dann jetzt informieren und Schnupperangebote nutzen! www.paderborn-studieren.de

Foto: Universität Paderborn

Prof. Dr. Heinrich Klingmann

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Prof. Dr. Heinrich Klingmann

Musik

Professor - Musikdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion

Telefon:
+49 5251 60-4318
Büro:
H7.217
Sprechzeiten:

Mi. 10:00-11:00 Uhr nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
a) Ausgewählte Vorträge, Workshops und Projekte
  • Ab 2016 siehe: Workshops, Veranstaltungen & Vorträge
  • Juni 2016: Fachdidaktikerkonferenz an der Universität Kassel. Vortrag: Anforderungen an eine inklusive Musikdidaktik
  • Febr. 2016: Jahrestagung der Konferenz Musikpädagogik an Wissenschaftlichen Hochschulen an der UPB. Perspektiven inklusiver Musikpädagogik an Wissenschaftlichen Hochschulen.Vortrag: Herausforderungen und Chancen im Transformationsprozess zu einem inklusiven Bildungssystem aus musikpädagogischer Perspektive
  • Jan. 2016: HfM Detmold. Vortrag: Musikunterricht und Inklusion
  • Dez. 2015: Percussion-Workshop bei den 11. Percussion Creativ Teachertagen/Bayerische Musikakademie Hammelburg
  • Okt. 2015 Premiere des neu formierten Trios „Afrocuban Jazz Grooves“ mit Michael Arlt (guit.) und Tomas Perez (bass, perc., voc.) im Dortmunder Hof/Tiepolo Keller/Würzburg 
  • Sept. 2012-Juli 2015: Initiierung und Durchführung eines Percussionklasse-Projekts am Moll Gymnasium Mannheim. Entwicklung und Erprobung eines Curriculums über drei Schuljahre. Präsentation beim BMU-Kongress im Sept. 2014 in Leipzig: Aufbauendes Musiklernen auf der Basis rhythmischer Kompetenzen (Vortrag mit Beisp.), Praktische Übungen zur Arbeit in der Percussionklasse (Workshop)
  • Mai 2015: Auftritt in der Augsburger Puppenkiste mit dem Choro-Ensemble „Cafe Rio“, Leitung: Helmut Nieberle
  • Mai 2014: Desire for Salsa | Staatsphilharmonie meets Conexion Latina, Konzept, Planung, Projektleitung mit Stefan Eschelbach (Orchesterdir./Staatsphilharmonie Nürnberg), künstl. Mitwirkung als Instrumentalist, Konzert am 3.05.2014, Programm:
 http://kw.uni-paderborn.de/fileadmin/fakultaet/Institute/musik/images/AG_Klingmann/Progr_desire_for_Salsa.pdf
  • Mai 2014: Auftritt mit einer inklusiven vierten Klasse beim Stadteilfest in Mannheim Käfertal/Rott. Kooperations-/Inklusionsprojekt zwischen der Bertha-Hirsch-Schule Mannheim und der Martinschule in Ladenburg/Außenklasse (Föderschwerp. körperl. und motorische Entwicklung)
  • April 2014: Veröffentlichung der CD „Late Night Coffee“ bei Enja/Soulfood (Sideman). Link: http://www.amazon.de/gp/product/B00J0LQEQ4?keywords=late%20night%20coffee&qid=1446980848&ref_=sr_1_1&sr=8-1 
  • Febr. 2014: Symposium „Popmusik-Vermittlung zwischen Schule, Hochschule und Beruf“. Vortrag: (Pop-)Musik-Didaktik für freie Menschen. Pluralismus und Transkulturalität als Herausforderungen für die Musikpädagogik, Leuphana Universität Lüneburg
  • 2013: Percussion-Performance von Schülerinnen und Schülern der Neckarschule (Grundschule) beim Besuch des Bundespräsidenten Joachim Gauck in Mannheim, Leitung und Mitwirkung. Bericht: http://kw.uni-paderborn.de/fileadmin/fakultaet/Institute/musik/images/AG_Klingmann/Klingmann_Gauck_Percussion_Highlights.pdf
  • 2012: Latin Perc. Workshop, Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien / Institut Franz Schubert (Blas- und Schlaginstrumente in der Musikpädagogik) und Institut für Popularmusik (Workshop)
  • 2012: Soft Skills fördern durch Kultur, Modul 4: Musik macht hellhörig, Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ), HfM Nürnberg (2 Workshops)
  • 2011: Go Pop – Go Music – Massive Packung 2011: Latin Percussion Basics / Focus on Congas, Berufsfachschule für Musik Dinkelsbühl (Workshop).
  • 2011: Aufführung des Werks „Music for Pieces of Wood“ gemeinsam mit Studierenden der HfM Nürnberg, Leitung und Mitwirkung
  • 2010: Zu Gast in der Reihe „Musik der Welt“, Schweitzer Radio, DRS2, Redakteur: Jodok Hess, Titel der Sendung: Auf der Suche nach dem Groove
  • 2010: 2nd IASJ Jazz Education Conference. „Teaching Improvisation – A Bridge over Classical and Jazz Studies“. Vortrag: Improvising with a Groove – Pedagogic Steps Towards an Elusive Task, Korfu
b) Arbeitschwerpunkte
  • Inter-/Transkulturelle Musikpädagogik
  • Musikpädagogik und Inklusion
  • Kulturwissenschaftlich orientierte Musikpädagogik
  • Musikalische Bildung
  • Didaktik der Popmusik
  • Rhythmus-/Grooveforschung
Prof. Dr. Heinrich Klingmann
2015 - heute

Professor für Musikdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion an der Universität Paderborn

2012 - 2015

Initiierung und Leitung eines Percussionklasse-Projekts am Moll Gymnasium in Mannheim (Drittmittelförderung über das KIT Karlsruhe und die Badische Beamtenbank). Unterricht im Team mit dem Schulmusiker Frederik Diehl.

2009 - 2015

Instrumentalpädagoge für Percussion und Drumset an der Musikschule Mannheim, Mitarbeit im Mannheimer Unterstützungssystem für Schulen (MAUS) der Stadt Mannheim

2001 - 2015

Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Nürnberg (Jazzstudiengang)

1998 - 2015

Lehraufträge an der Hochschule für Musik Mannheim (Studiengänge Schulmusik und Jazz)

2009

Promotion zum Dr. phil. an der Hochschule für Musik Mannheim (Erstgutachter: Prof. Dr. Werner Jank, Zweitgutachter: Prof. em. Dr. Volker Schütz)

2003 - 2008

Lehraufträge an der Hochschule für Musik Würzburg (Studiengänge Schulmusik und Jazz)

2000 - 2001

Musiklehrer am Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung F + U GmbH Heidelberg in den Ausbildungsgängen Jugend- und Heimerzieher und Heilerziehungspfleger

1999 - 2001

Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Hamburg (Studiengang Aufbaustudium Musiktherapie)

1998

Referendariat an der Vogelstang Grundschule und an der Geschwister Scholl Haupt-/Werkrealschule in Mannheim. 2. Staatsexamen

1997

Studium an der Hochschule für Musik Mannheim: Jazz und Popularmusik mit dem Hauptfach Percussion bei Freddie Santiago und Jose Cortijo, Drumset: Keith Copeland, Vibraphon: Tom van der Geld. Diplom 1997.

1994 - 1997

Instrumentalpädagoge an der Musikschule Rauenberg (Percussion und Drumset)

1993

Studium an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg: Lehramt an Grund- und Hauptschulen mit den Hauptfächern MÄG (musisch-ästhetischer Gegenstandsbereich), Deutsch und Anfangsunterricht. 1. Staatsexamen 1993.

Publikationen

Monografie und Herausgaben

(Hrsg.) (2022). Musikunterricht und Inklusion. Grundlagen, Themen- und Handlungsfelder. Innsbruck: Helbling. (mit Katharina Schilling-Sandvoß)

(Hrsg.) (2022). Druckwellen. Eskalationskulturen und Kultureskalationen in Pop, Gesellschaft und Politik. Bielefeld: transcript. https://bit.ly/3LqW7z5 (mit Beate Flath, Ina Heinrich, Christoph Jacke & Maryam Momen Pour Tafreshi)

(2015). Groove – Kultur – Unterricht. Studien zur pädagogischen Erschließung einer musikkulturellen Praktik. Bielefeld: transcript/De Gruyter (eBook)

(2010). Groove – Kultur – Unterricht. Studien zur pädagogischen Erschließung einer musikkulturellen Praktik. Bielefeld: transcript

 

Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften

(2022). Heterogenität und Musikunterricht - Ungleichheitskritische und konzeptionelle Aspekte. In Heinrich Klingmann & Katharina Schilling-Sandvoß (Hrsg.): Musikunterricht und Inklusion. Grundlagen, Themen- und Handlungsfelder. Innsbruck: Helbling, S. 109-135

(2022). POPulismus, POPkultur und Pop-Didaktik. In Beate Flath, Ina Heinrich, Christoph Jacke, Heinrich Klingmann & Maryam Momen Pour Tafreshi (Hrsg.): Druckwellen. Eskalationskulturen und Kultureskalationen in Pop, Gesellschaft und Politik. Bielefeld: transcript, S. 65-82 Link

(2021). Doing Popkultur. In Werner Jank (Hrsg.): Musik-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II (9., komplett überarbeitete Auflage). Berlin: Cornelsen Scriptor, S. 226-235 (mit Michael Ahlers)

(2021). Das Besondere und das Allgemeine in musikdidaktischen Kontexten. In Katharina Schilling-Sandvoß, Matthias Goebel & Maria Spychiger (Hrsg.): Musikalische Bildung. Didaktik – Lehrerinnen- und Lehrerbildung – Theorie. Festschrift für Werner Jank. Innsbruck: Helbling, S. 81-102

(2020). Grundlagenwerk zu einer zentralen Thematik. Irmgard Merkt legt ihre „Musikdidaktik für die eine Schule“ vor (Rezension). In Neue Musikzeitung 2/2020. Regensburg: ConBrio www.nmz.de/artikel/grundlagenwerk-zu-einer-zentralen-thematik

(2019). Bericht zum Symposium: "Darf man eigentlich noch Inklusion sagen ...?". Musikpädagogische Positionen zwischen Prä- und Post-Inklusion. In Verena Weidner & Christian Rolle (Hrsg.): Praxen und Diskurse aus Sicht musikpädagogischer Forschung. Münster, New York: Waxmann, S. 303-307 (mit Daniel Mark Eberhard, Juliane Gerland, Melanie Herzog, Daniela Laufer & Annette Ziegenmeyer)

(2018). Verständigungsschwierigkeiten. Musikalische Umgangsformen und Musiklehrer*innenbildung. In Thomas Krettenauer, Hans-Ulrich Schäfer-Lembeck & Stefan Zöllner-Dressler (Hrsg.): Musiklehrer*innenbildung: Veränderungen und Kontexte. Beiträge der Kooperativen Tagung 2018. München: Allitera Verlag, S. 183-197

(2017). Rhythmus. In Manfred Blohm, Andreas Brenne & Sandra Hornäk (Hrsg.): Irgendwie anders. Inklusionsaspekte in den künstlerischen Fächern und der ästhetischen Bildung. Hannover: fabrico Verlag, S. 243-248

(2017). Die Lehramtsausbildung für sonderpädagogische Förderung mit dem Fach Musik an der Universität Paderborn auf dem Weg zu einer inklusiven Musikkultur. In Juliane Gerland, Susanne Keuchel & Irmgard Merkt (Hrsg.): Kunst, Kultur und Inklusion. Ausbildung für künstlerische Tätigkeit von und mit Menschen mit Behinderung. Regensburg: ConBrio, S. 163-171

(2016). Inklusion in der Lehrerbildung. Ortwin Nimczik für Musik und Bildung im Gespräch mit Heinrich Klingmann. In Musik und Bildung, 1/16, S. 52-53. (mit Ortwin Nimczik)

(2015). Percussionklasse. Inklusive Begründungen. In Barth, Dorothee / Nimczik, Ortwin / Pabst-Krueger, Michael (Hrsg.): Musikunterricht 2, Sammelband zum Bundeskongress Musikunterricht in Leipzig 2014, S. 136-143

(2015). (Pop-)Musik-Didaktik für freie Menschen. Pluralismus und Transkulturalität als Herausforderungen für die Musikpädagogik. In Michael Ahlers (Hrsg.): Popmusik-Vermittlung. Zwischen Schule, Universität und Beruf. Berlin: LIT Verlag, S. 49-67

(2014). Latin Percussion. In Gyula Racz (Hrsg.): Das große Buch der Schlagzeugpraxis. Regensburg: ConBrio, S. 187-218 (72 Notenbeispiele)

(2014). Percussionklasse. Vielfältiges Musiklernen und Musizieren. In Musik und Bildung, 3/2014, S. 64-69

(2013). Musikpädagogik mit Hand, Herz und Kopf. In Musikschule Mannheim/Stadt Mannheim (Hrsg.): E4 Musikmagazin, 2, 9/13-2/14, S. 32-34

(2012). Transkulturelle Musikvermittlung: Musikpädagogik im musikkulturellen Niemandsland?. In Susanne Binas-Preisendörfer & Melanie Unseld (Hrsg.): Transkulturalität und Musikvermittlung. Möglichkeiten und Herausforderungen in Forschung, Kulturpolitik und musikpädagogischer Praxis. Fft. a.M: Peter Lang, S. 201-218 
http://www.pedocs.de/volltexte/2014/10027/pdf/Klingmann_2012_Transkulturelle_Musikvermittlung.pdf

(2011). "(...): dein einziges, dein höchstes Ziel ist gesunken -" oder: Ist es notwendig, mit der musikalisch-pädagogischen Praxis die Theoriebrille zu wechseln?. In Jürgen Terhag & Christoph Richter (Hrsg.): Musizieren mit Schulklassen - Praxis, Konzepte, Perspektiven. Diskussion Musikpädagogik, Sonderheft S3/11, S. 89-93

(2010). Academic Grooves. In PopScriptum. The Groove Issue, Schriftenreihe (online) herausgegeben vom Forschungszentrum Populäre Musik der Humboldt-Universität zu Berlin, Nr. 11, 26 Seiten, https://www2.hu-berlin.de/fpm/popscrip/themen/pst11/pst11_klingmann.pdf

(2009). Taugt die Populäre Musik zur Leitkultur? Musikpädagogik im Spannungsfeld von Hochkultur und musikkultureller Realität. In Neue Musikzeitung (NMZ), 09/2009, 58. Jahrgang, www.nmz.de/artikel/taugt-die-populaere-musik-zur-leitkultur

(2009). Orishas und magische Trommelrhythmen. Tanz und Trance. In Markus Detterbeck & Wieland Schmid (Hrsg.): Black Music. Von der Musik der Sklaven zur musikalischen Weltsprache. Themenheft für Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe. Innsbruck: Helbling, S. 30-33 (+ Zusatzmaterialien auf CD/DVD) (mit Gerd Seemann)

(2007). Das Groovephänomen als (inter-kulturelles) Vermittlungsproblem. In Norbert Schläbitz (Hrsg.): Interkulturalität als Aufgabe der Musikpädagogik (= Musikpädagogische Forschung, Bd. 28). Essen: Die Blaue Eule, S. 213-237

(2003). Im Groove der Mandalas. Anregungen zur Erarbeitung, Übung und Gestaltung von Rhythmen mit Schlaginstrumenten. In Musik und Bildung, Heft 1/2003, S. 46-54

(2001, 2004, 2013, 2018). Lateinamerikanische Perkussionsinstrumente im Unterricht. In Rudolf-Dieter Kraemer & Wolfgang Rüdiger (Hrsg.): Ensemblespiel und Klassenmusizieren in Schule und Musikschule. Ein Handbuch für die Praxis. Augsburg: Wißner-Verlag, S. 413-450

(1999). Afrokubanische Rhythmen als Medium transzendenter Erfahrungen. In Musik und Unterricht, 56/1999, S. 10-19

 

Instrumentalpädagogik / Noten:

(2014). A Mano Secreta Lick by Giovanni Hidalgo Worked Out Step by Step, eBook (pdf, epub, mobi). Leanpub, leanpub.com/agiovannihidalgomanosecretalick

(2014). Giovanni Hidalgo: Conga Solo on Blue Minor. Transcribed by Heinrich Klingmann, eBook (pdf, epub, mobi). Leanpub, leanpub.com/giovannihidalgocongasoloonblueminor

 

Videos:

www.youtube.com/user/HeinrichKlingmann

Das Fach Musik der Universität Paderborn auf YouTube: www.youtube.com/channel/UCpx93AkCtccIlusdKdEI9jg/featured

 

Forschung

I_MAP Befragung

Die Universität der Informationsgesellschaft