Büro­anschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Raum:
A3.326

Über Sebastian Rezat

Curriculum Vitae

Seit 1993: Werdegang

Sebastian Rezat hat die Fächer Mathematik und Musik für das gymnasiale Lehramt (Sekundarstufen I und II) an der Universität Bielefeld und der Hochschule für Musik Detmold studiert und absolvierte das zweite Staatsexamen am Studienseminar Detmold. Im Anschluss an seinen Vorbereitungsdienst wurde er betreut durch Prof. Dr. Rudolf Sträßer an der Justus-Liebig-Universität Gießen promoviert. Seine Dissertation zum Thema "Das Mathematikschulbuch als Instrument des Schülers" wurde von der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) 2009 mit dem Förderpreis ausgezeichnet. Seit 2012 ist Sebastian Rezat an der Universität Paderborn am Institut für Mathematik tätig und dort hauptverantwortlich für die Ausbildung von Lehramtsstudierenden im Lernbereich Mathematische Grundbildung für die Primarstufe.

2023: Fellowship für digitale Innovation in der Hochschullehre

2022 erhielt Sebastian Rezat gemeinsam mit Prof. Dr. Sara Rezat (Universität Paderborn) und Prof. Dr. Carsten Schulte (Universität Paderborn) für die Entwicklung von AnnoPy ein Fellowship für digitale Innovation in der Hochschullehre. 

AnnoPy (www.annopy.de) ist ein digitales, kollaboratives Tool, um den Erwerb von literalen Kompetenzen, die für den Umgang mit Texten in der Schule und im Studium notwendig sind, zu fördern. Das Tool ist im Rahmen einer fächerübergreifenden Zusammenarbeit von Mathematik-, Informatik- und Sprachdidaktik entwickelt worden und kann in der Präsenzlehre oder in Blendend-Learning-Szenarien eingesetzt werden.

2009: Förderpreis der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik

Die Dissertation zum Thema "Das Mathematikbuch als Instrument des Schülers" wurde von der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) mit dem Förderpreis ausgezeichnet. 

Forschung

Forschungsschwerpunkte

Schulbuchforschung: Die Schulbuchforschung ist mein Hauptinteressensgebiet. Es umfasst die ganze Spannbreite analoger und digitaler curricularer Ressourcen. Im Vordergrund stehen Fragen rund um die Nutzung und Wirkung mit einem spezifischen Fokus auf die Lernenden als Nutzende. Neben der Nutzungsforschung beschäftigen mich auch curriculare Aspekte von Schulbüchern und Governance-Fragen. 

Sprachliche Aspekte des Mathematiklernens: Im Zusammenhang mit sprachlichen Aspekten des Mathematiklernens liegt mein primäres Interesse an genrebasierten Ansätzen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Genres "Erklären" und "anwendungsorientierte Aufgaben". Die Fragestellungen in diesem Zusammenhang beziehen sich dabei vorrangig auf Mögilchkeiten der Förderung des Erwerbs dieser Genres im Mathematikunterricht.

Ein weiteres Interesse im Kontext sprachlicher Aspekte des Mathematiklernens ist die Förderung des Lesens mathematischer Fachtexte vorrangig im Bereich der Lehrerausbildung. Hier entwickle ich Veranstaltungskonzepte, in denen fachspezifische Lesekompetenzen unter der Nutzung digitaler Technologien gefördert werden können. Dabei spielt auch die theoretische Frage, was mathematikspezifische Lesekompetenz kennzeichnet, eine Rolle. 

Propädeutik der Algebra: Mein spezifisches Interesse im Bereich der Propädeutik der Algebra liegt an der Schnittstelle zu Zahlbereichserweiterungen und dem algorithmischen Denken. Im Vordergrund steht hier die theorie- und empiriebasierte Entwicklung von Lernangeboten zur Förderung algebraischen Denkens in diesen beiden Bereichen.

Publikationen

Ausgewählte Publikationen

The role of digital technologies in transforming student learning landscapes
S. Rezat, V. Geiger, in: B. Pepin, G. Gueudet, J. Choppin (Eds.), Handbook of Digital Resources in Mathematics Education, Springer International Publishing, Cham, 2023.
Scaffolding Close Reading of Mathematical Text in Pre-service Primary Teacher Education at the Tertiary Level: Design and Evaluation
S. Rezat, S. Malik, M. Leifeld, International Journal of Science and Mathematics Education 20 (2022) 215–236.
Challenges of making sense of tasks and automated feedback in digital mathematics textbooks
S. Rezat, F. Schacht, U. Häsel-Weide, in: A. Clark-Wilson, A. Donevska-Todorova, E. Faggiano, J. Trgalová , H.-G. Weigang (Eds.), Mathematics Education in the Digital Age. Learning, Practice and Theory, Routledge, London, 2021, pp. 168–184.
Mathematics textbooks and curriculum resources as instruments for change
S. Rezat, L. Fan, B. Pepin, ZDM Mathematics Education (2021).
Alle Publikationen anzeigen

Lehre

Schwerpunkte in der Lehre

Schwerpunkte meiner Lehre liegen in der fachlichen und fachdidaktischen Ausbildung von Studierenden in den Studiengängen Lehramt an Grundschulen und Lehramt für sonderpädagogische Förderung. In der Breite decke ich dabei vorrangig die Inhaltsbereiche Arithmetik und Geometrie ab. Darüber hinaus biete ich Veranstaltungen zum Einsatz digitaler Ressourcen in der Primarstufe sowie zum Erklären im Mathematikunterricht an. Ich bin permanent auf der Suche nach sinnvollen Innovationen in der universitären Lehre, die der fachlichen und fachdidaktischen Qualifikation der angehenden Lehrkräfte zugute kommen.


Laufende Lehrveranstaltungen

  • Oberseminar für Doktoranden und Examenskandidaten in der Mathematikdidaktik
  • Kultur der Mathematik (G/SP) (Übung)
  • Kultur der Mathematik (G/SP)
  • Elemente der Geometrie (Übung)
  • Elemente der Geometrie

Weitere Lehraktivitäten

Sprechstunde:

Die Sprechstunde wird wahlweise in Präsenz oder per Videokonferenz angeboten. Unter dem Link zur Terminbuchung können Sie einen Termin für die Sprechstunde buchen. Ein gewählter Termin ist fest gebucht. Sie erhalten keine Terminbestätigjng. Sprechstundentermine werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Um zum gebuchten Termin an der Sprechstunde per Videokonferenz teilzunehmen, folgen Sie dem Link zur Videokonferenz.

  • Link zur Terminbuchung
    • Hinweise: Geben Sie im Kommentarfeld kurz an, (a) worüber Sie sprechen möchten, hinterlassen Sie (b) Ihre vollständige Emailadresse und (c) ob Sie in Präsenz oder virtuell per Zoom an der Sprechstunde teilnehmen wollen. 
  • Link zur Videokonferenz

Wissenschaftliches Engagement

16.09.2019 - 19.09.2019  |  Third International Conference on Mathematics Textbook Research and Development (ICMT3)

Vom 16. bis 19. September 2019 richtete Prof. Dr. Sebastian Rezat als Vorsitzender des Internationalen Programmkomitees zusammen mit seinem Team die Third International Conference on Mathematics Textbook Research and Development (ICMT3) an der Universität Paderborn aus. 

An der Tagung namen insgesamt 186 Teilnehmer*innen und Teilnehmer aus 18 Ländern teil, darunter mind. 76 promovierte Wissenschaftler*innen  und ca. 110 Nachwuchswissenschaftler*innen, Lehrer*innen, Fachleiter*innen sowie Schulbuchentwickler*innen. 

Zum Programm gehörten vier Plenarvorträge (Prof. Jill Adler, University of the Witwatersrand, Südafrika; Prof. Birgit Pepin, Eindhoven University of Technology, Die Niederlande; Prof. Susanne Prediger, Technische Universität Dortmund, Deutschland; Prof. Jinfa Cai, Changjiang Scholar, China Ministry of Education, Southwest University; University of Delaware, USA), vier Minisymposien, zwei Workshops, 43 Einzelvorträge und 13 Poster sowie ein Fortbildungstag für nationale Lehrer*innen.

Die Tagung wurde u.a. von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.


Seit 2021  |  Mitglied im Editorial Board von Educational Studies in Mathematics

Seit 2021 ist Sebastian Rezat Mitglied im Editorial Board des Journals Educational Studies in Mathematics.