Prof. Dr. Elvira Topalovic

Büro­anschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Raum:
C4.308
Sprechzeiten:

Meine Sprechstunden können über KOMO gebucht werden.

In dringenden Fällen bin ich über E-Mail zu erreichen.

Über Elvira Topalovic

Curriculum Vitae

Seit 06/2020: Mitglied der Sub-CoP Deutsch (CoP Geiwi/GesWi) im BMBF-Verbundprojekt "Communities of Practice NRW - für eine Innovative Lehrerbildung" (COMeIN)

Seit 05/2018: Mitherausgeberin der Fachzeitschrift "Der Deutschunterricht" (Friedrich Verlag)

Seit 01/2017: SDD-Vertreterin im Rat für deutsche Rechtschreibung

Seit 04/2012: W3-Professur für Germanistische Sprachdidaktik, Universität Paderborn

09/2019 - 09/2022: 1. Vorsitzende der Gesellschaft für Hochschulgermanistik (GfH) im Deutschen Germanistenverband (DGV) und Sprecherin des DGV

09/2016 - 09/2019: 2. Vorsitzende der Gesellschaft für Hochschulgermanistik (GfH) im Deutschen Germanistenverband (DGV)

10/2016 - 05/2019: Institutssprecherin

04/2011 - 03/2012: Vertretung einer W3-Professur für Sprachentwicklung und Sprachdidaktik, Universität zu Köln

11/1996 - 03/2012: Wissenschaftliche Assistentin am Germanistischen Institut, Abteilung Sprachwissenschaft, Universität Münster (bei Prof. Dr. Jürgen Macha)

10/2009 - 09/2010: Vertretung einer W3-Professur für Sprachdidaktik, Universität Paderborn

12/2008 - 08/2009: Beraterin bei der Neukonzeptionierung des Lehrwerks "Doppel-Klick" (Cornelsen-Verlag), Schwerpunkt: Funktional-kontrastive Grammatikvermittlung in DaM-, DaZ-, DaF-Zusammenhängen

10/2006 - 04/2009: Lehrbeauftragte am Institut für deutsche Sprache und Literatur, Universität Dortmund, Schwerpunkt: Sprachdidaktik

04/2006 - 09/2007: Vertretung einer Oberassistentenstelle am Germanistischen Institut, Abteilung Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, Universität Münster (bei Prof. Dr. Klaus-Michael Köpcke)

04/2005 - 09/2007: Lehrbeauftragte am Institut für deutsche Sprache und Literatur II, Universität zu Köln, Schwerpunkt: Sprachdidaktik

1996 - 2006: Freie Lektorin (Verlag und Rundfunk, u.a. Emons Verlag Köln und WDR)

01.02.2002: Promotion an der Universität zu Köln. Dissertation: summa cum laude, Rigorosum: magna cum laude. Gutachter: Prof. Dr. Jürgen Macha/Prof. Dr. Dietrich Busse

1994 - 1997: Freie Mitarbeiterin bei den Dürener Nachrichten und Radio Rur

07.02.1996: Magister Artium (Note: 1,3). Gutachter: Prof. Dr. Jürgen Macha/Prof. Dr. Dietrich Busse

1993 - 1996: Produzentin des "Teatar Amfiteatar Sarajevo (TAS)" in Düren (Künstlerische Leitung: Kaca Celan)

1993 - 1996: Studium der Fächer Germanistik, Allgemeine und Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft, Universität zu Köln

10/1994 - 03/1995: Tutorin für Semantik und Pragmatik am Institut für deutsche Sprache und Literatur I, Universität zu Köln (bei Prof. Dr. Dietrich Busse)

1989 - 1992: Postdiplomstudium in den Fächern Allgemeine und Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Sarajevo (1993 Wechsel an die Universität zu Köln)

1989 - 1992: Wissenschaftliche Assistentin in der Abteilung für Deutsche Sprache und Literatur am Lehrstuhl für Sprachgeschichte, Universität Sarajevo (bei Prof. Dr. Miloje Djordjevic)

12.09.1988: Studienabschluss mit der Berufsbezeichnung "Professor (Lehrer) für Deutsche Sprache und Literatur" an Gymnasien und Mittelschulen (Höchstnote: 10). Gutachter: Prof. Dr. Miloje Djordjevic

1984 - 1988: Lehramtsstudium im Fach Deutsche Sprache und Literatur, Philosophische Fakultät der Universität Sarajevo

1976 - 1984: Burgau-Gymnasium mit bilingualem deutsch-französischem Zug (Düren)

1973 - 1976: Katholische Grundschule Huchem-Stammeln

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • (Schrift-)Spracherwerb und Sprachvermittlung
  • Grammatik(erwerb)
  • Orthographie(erwerb)
  • Mehrsprachigkeit und Schule
  • Sprache und Inklusion
  • Digitale Bildung

Publikationen

Aktuelle Publikationen

Sprachliche Bildung
E. Topalović, J. Settinieri, Sprachliche Bildung, Narr Francke Attempto, Tübingen, 2023.
Grammatik in deutschen und niederländischen DaF-Lehrbüchern: Synergien für den Deutschunterricht
A. Blachut, E. Topalović, S. Uhrig, Der Deutschunterricht 3 (n.d.).
Grammatische Modelle. Themenschwerpunkt von "Der Deutschunterricht" 3/2023
E. Topalović, A. Blachut, eds., Grammatische Modelle. Themenschwerpunkt von “Der Deutschunterricht” 3/2023, n.d.
Grammatische Modelle. Einführung in das Themenheft
E. Topalović, A. Blachut, Der Deutschunterricht 3 (2023) 2–4.
Verben in Szenen. Grammatikgespräche im Sprachvergleich
E. Topalović, A. Blachut, Grundschule Deutsch 79 (2023).
Alle Publikationen anzeigen

Lehre


Laufende Lehrveranstaltungen

  • Vorbereitungsseminar Sprachdidaktik: Zugänge zum adaptiven Sprachunterricht
  • Modulabschlussprüfung: Professionalisierungsmodul: Sprache und Literatur - GS / SP
  • Modulabschlussprüfung: Fachdidaktisches Modul als Vorbereitung auf das Praxissemester - Kurs: Literaturdidaktisches/Sprachdidaktisches Vorbereitungsseminar - GS / SP
  • Grammatische Modelle im Sprachunterricht
  • Einführung in die Fachdidaktik Deutsch GS/SP
  • Einführung in den (Schrift-)Spracherwerb
  • Begleitforschungsseminar Sprachliche Grundbildung (G/SP): Lesen und (Recht-)Schreiben in der Grundschule
  • -ENTFÄLLT- Einführung in die Fachdidaktik Deutsch

Weitere Informationen

Funktionen

Professorin für Germanistische Sprachdidaktik

Wissenschaftliche Leiterin des Deutsch-Treffs

Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät für Kulturwissenschaften (10/2015–09/2017)

Institutssprecherin (1.10.2016–8.5.2019)

1. Vorsitzende der Gesellschaft für Hochschulgermanistik (GfH) im Deutschen Germanistenverband (DGV) und Sprecherin des DGV (09/2019–09/2022)

Mitglied des Gemeinsamen bildungspolitischen Arbeitskreises DGV und SDD (09/2016–09/2022)

Mitglied des Rats für deutsche Rechtschreibung (SDD-Vertreterin)

Mitherausgeberin der Fachzeitschrift "Der Deutschunterricht" (Friedrich-Verlag)

Mitglied der CoP Deutsch (CoP GeiWi/GesWi) im BMBF-Verbundprojekt „Communities of Practice NRW – für eine Innovative Lehrerbildung“ (COMeIN) (seit 06/2020)