Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Perspektivenwechsel. Bildinformationen anzeigen

Perspektivenwechsel.

Foto: Universität Paderborn

| Mitteilung

Systematische Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme: Wirtschaftsinformatik startet Serie mit Erklärvideos

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekts „Digivation“ im Department Wirtschaftsinformatik erstellen Jennifer Müller, Christian Bartelheimer und Verena Wolf vom Lehrstuhl von Prof. Dr. Daniel Beverungen zurzeit drei Erklärvideos zu digitalen Dienstleistungssystemen. Das erste Erklärvideo der Serie ist nun online und stellt in knapp fünf Minuten die Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme nach der DIN SPEC 33453 vor. Das Video können Sie rechts aufrufen.

Die DIN SPEC 33453 ist ein Handlungsleitfaden für die Gestaltung von digitalen Dienstleistungssystemen und wurde vom Lehrstuhl von Prof. Dr. Beverungen federführend mit entwickelt. Daniel Beverungen: „Digitale Dienstleistungssysteme sind der zentrale Wachstums- und Innovationstreiber für viele Unternehmen. Auch Dienstleistungssysteme werden zunehmend digitaler. Deren Gestaltung und Implementierung ist für die Wirtschaft eine zentrale Herausforderung.“ Im aktuellen Video wird in kurzweiliger Form erklärt, wie beispielsweise ein Industrieunternehmen einen innovativen Pay-per-Use-Service für einen 3D-Drucker als digitales Dienstleistungssystem entwickeln könnte. Von der Ideenfindung und deren Analyse über die Gestaltung und Entwicklung eines Prototyps bis hin zur Implementierung der technischen und organisatorischen Verankerung und der Marktreifung werden die einzelnen Schritte anschaulich vorgestellt.

Da die DIN SPEC 33453 ein agiles und flexibles Vorgehensmodell ist, ist sie für die Entwicklung unterschiedlichster digitaler Dienstleistungssysteme im industriellen Kontext geeignet. Sie ist kostenlos online abrufbar: www.beuth.de/de/technische-regel/din-spec-33453/310511528. Weitere Videos zum digitalen Handel und Smart Service Systemen folgen demnächst.

Weitere Informationen zur Entwicklung digitaler Dienstleistungssysteme und dem Projekt „Digivation“: www.digivation.de

Text: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Kontakt

Daniel Beverungen

Prof. Dr. Daniel Beverungen

Wirtschaftsinformatik, insb. Betriebliche Informationssysteme

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft