Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Mitteilung

„Stadtradeln“ im September: Jetzt Teil des Uni-Teams werden

21 Tage lang möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurücklegen, so das Klima schützen und etwas für die eigene Gesundheit tun – darum geht’s beim „STADTRADELN“, einem deutschlandweiten Wettbewerb, der vom „Klima-Bündnis“, einem Netzwerk europäischer Kommunen, organisiert wird. Nach 2018 und 2019 nimmt die Stadt Paderborn in diesem Jahr zum dritten Mal teil. Vom 6. bis 26. September heißt es wieder „Radeln für unsere Stadt!“. Die Universität Paderborn ist ebenfalls mit am Start und sucht noch Teammitglieder.

Teilnehmen können Mitarbeitende und Studierende, deren Familienangehörige und Freunde sowie Alumni und ehemalige Beschäftigte, die im Ruhestand sind. Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die im Sinne der Straßenverkehrsordnung als Fahrräder gelten. Dazu gehören auch Pedelecs bis 250 Watt.

Interessierte können sich mit ihrem Namen und ihrer E-Mail-Adresse für das Team „Universität Paderborn“ registrieren. Anschließend können im eigenen Nutzeraccount die täglich gefahrenen Kilometer eingetragen werden. Zur Anmeldung: www.stadtradeln.de/paderborn

So werden die Kilometer erfasst

Jeder Kilometer, der innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums beruflich oder privat mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online in ein Kilometerbuch eingetragen werden. Wo die Kilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant – es lassen sich also auch Kilometer, die außerhalb von Paderborn gefahren werden, eintragen.

Es können auch gefahrene Kilometer für mehrere Radelnde im selben Account eingetragen werden (z. B. für Familien, Schulklassen etc.). Wichtig: Die genaue Anzahl der Personen, für die Kilometer eingetragen werden, muss angegeben werden.

Wie detailliert die Kilometer erfasst werden (einzeln, täglich oder maximal jeweils zum Ende einer „STADTRADELN“-Woche), liegt im Ermessen der Radelnden.

Bis einschließlich zum letzten der 21 „STADTRADELN“-Tage können Teams gegründet oder sich einem Team angeschlossen werden. Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie innerhalb des Aktionszeitraums erradelt wurden. Für registrierte Teilnehmende gibt es nach dem Aktionszeitraum eine siebentägige Nachtragefrist. Danach sind keine Einträge oder Änderungen mehr möglich.

Kilometer per App eintragen

Teilnehmende mit einem Smartphone können über die „STADTRADELN“-App (für Android und iOS-Systeme) Kilometer eintragen – entweder händisch oder via GPS-Funktion, die die exakte Route aufführt und die zurückgelegten Kilometer berechnet. Die Ergebnisübersicht gibt einen Überblick darüber, wo die Teams und die eigene Kommune stehen. Die mit der „STADTRADELN“-App aufgezeichneten Strecken werden anonymisiert und von der TU Dresden ausgewertet.

Weitere Informationen zur App: www.stadtradeln.de/app

Allgemeine Informationen zum Wettbewerb und den Spielregeln: www.stadtradeln.de/home

Die Universität der Informationsgesellschaft