Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Additive Fertigung in der Region OWL – Chancen- und Fördermöglichkeiten: Veranstaltung am 2. Juli an der Universität Paderborn – Anmeldungen noch möglich

Am Dienstag, 2. Juli, findet an der Universität Paderborn in Raum B3.231 eine Veranstaltung zur additiven Fertigung, u. a. bekannt als 3D-Druck, statt. Von 12 bis ca. 16 Uhr gibt es verschiedene Vorträge und Workshops, zu denen die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist. Eine Anmeldung ist notwendig unter https://www.eventbrite.co.uk/e/additive-fertigung-in-der-region-owl-chancen-und-forder-moglichkeiten-tickets-63055004215?utm_term=eventurl_text.

Bei der Veranstaltung werden die Möglichkeiten der additiven Fertigung und Erfolgsgeschichten aus dem regionalen Mittelstand sowie ein Spin-off aus der Universität Paderborn präsentiert. It’s OWL stellt den Transfergutschein zur Förderung der regionalen Unternehmen vor. Anschließend berichtet das Unternehmen Condor GmbH Medicaltechnik über die erfolgreiche Einführung der Technologie im eigenen Unternehmen mithilfe des Transfergutscheins von it’s OWL. Abgerundet wird das Event durch einen Leitfaden, der aufzeigt, wie man zum ersten „gedruckten Bauteil“ kommt. Zusätzlich beleuchtet das PIAF (Paderborner Institut für additive Fertigung) die derzeitigen Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten und gibt mit einem Laborrundgang die Möglichkeit, die Technologie live zu erleben. Dr. Christian-Friedrich Lindemann und Prof. Dr. Hans-Joachim Schmid von der Universität informieren über die Gründung des neuen Paderborner Instituts für additive Fertigung.

Organisiert wird die Veranstaltung in Kooperation mit dem Technologienetzwerk it’s OWL, einem Zusammenschluss aller OWL-Hochschulen, Forschungsinstitute und rund 175 Unternehmen.

Das Programm steht auch als PDF-Datei zur Verfügung.

Kontakt

Hans-Joachim Schmid

Prof. Dr. Hans-Joachim Schmid

DMRC

Scientific Director / Wissenschaftlicher Leiter

Zur Person
Christian-Friedrich Lindemann

Dr.-Ing. Christian-Friedrich Lindemann

DMRC

Geschäftsführung

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft