Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität Paderborn – Ansicht von Nordost. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Die Paderborner Innenstadt und der Dom – Ansicht von Südost. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Der Campus an der Fürstenallee mit dem Heinz Nixdorf Institut und dem Padersee – Ansicht von Südwest. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Die Paderborner Innenstadt und der Dom – Ansicht von Nordost. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Ankommen in Paderborn: Das Schienennetz am Hauptbahnhof – Ansicht von Nordwest. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Ausgründungen, Start-Ups und Technologietransfer: Der Technologiepark und die Universität Paderborn – Ansicht von Südwest. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen
Die Universität Paderborn – Ansicht von Südost. (Juni 2018) Bildinformationen anzeigen

Rundflug über Paderborn

Die Universität Paderborn – Ansicht von Nordost. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Rundflug über Paderborn

Die Paderborner Innenstadt und der Dom – Ansicht von Südost. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica

Rundflug über Paderborn

Der Campus an der Fürstenallee mit dem Heinz Nixdorf Institut und dem Padersee – Ansicht von Südwest. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica

Rundflug über Paderborn

Die Paderborner Innenstadt und der Dom – Ansicht von Nordost. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica

Rundflug über Paderborn

Ankommen in Paderborn: Das Schienennetz am Hauptbahnhof – Ansicht von Nordwest. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Rundflug über Paderborn

Ausgründungen, Start-Ups und Technologietransfer: Der Technologiepark und die Universität Paderborn – Ansicht von Südwest. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Rundflug über Paderborn

Die Universität Paderborn – Ansicht von Südost. (Juni 2018)

Foto: Universität Paderborn, Johannes Pauly

| Pressemitteilung

ActiDoo GmbH erhält Qualitätslabel der Universität Paderborn

Der Full-Service-IT-Dienstleister „ActiDoo" wurde am 5. Juli mit dem Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“ ausgezeichnet. In einem feierlichen Rahmen des Ideenwettbewerbs „Call for Ideas“ wurde die Auszeichnung von Prof. Dr. Rüdiger Kabst, Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer und Leiter des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn (TecUP), überreicht.

Das Qualitätslabel wird an erfolgreiche Ausgründungen der Universität Paderborn vergeben, die weiterhin eng mit der Hochschule verknüpft sind, z. B. durch gemeinsame Forschungsprojekte, die Unterstützung gründungsinteressierter Studierender und Wissenschaftler oder als Arbeitgeber für Studierende und Absolventen der Universität Paderborn.

Die fünf Gründer Matthias Feldotto, Jens Janiuk, Christian Löer, Marcel Sander und Frank Tripp, kennen sich bereits seit ihrer Studienzeit in Paderborn: 2015 erhielten sie das EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und gründeten schließlich die ActiDoo GmbH. Aktuell vergrößert ActiDoo sich durch den Umzug in den Technologiepark 20 auf 260 qm.

ActiDoo unterstützt Digitalisierungsprozesse in Unternehmen durch individuelle Web- und App-Lösungen – von der Beratung und Prozessanalyse über die Konzepterstellung bis hin zu Betrieb und Wartung der Software. Besonders hervorheben kann ActiDoo sich durch moderne Entwicklungs- und Automatisierungsprozesse und den Blick fürs Design.

Marcel Sander, Geschäftsführer von ActiDoo, freut sich über die Auszeichnung: „Für uns ist es eine große Ehre das Qualitätslabel von der Universität Paderborn zu erhalten, an der wir als Firma unsere Wurzeln haben. Wir danken TecUP, der garage33 und dem gesamten Gründernetzwerk in Paderborn für die vielseitige Unterstützung. Dem Standort Paderborn und der Universität fühlen wir uns sehr verbunden. Wir blicken optimistisch in unsere Zukunft und die der Paderborner Gründerszene.“

Die Universität der Informationsgesellschaft