Ak­tu­el­les

2024

Neue Bewerbungsphase auf ein Stipendium im Rahmen des NRWege ins Studium-Programms

Die aktuelle Bewerbungsphase auf ein Voll- oder Teilstipendium im Rahmen des NRWege ins Studium-Programms für das Sommersemester 2024 ist geöffnet und läuft bis zum 05.05.2024 

Die Vergabe der NRWege-Stipendien erfolgt nach den Richtlinien und aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW). Eine Entscheidung wird den Bewerber*innen spätestens vier Wochen nach Bewerbungsschluss per E-Mail mitgeteilt. 

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Ein­la­dung zu den NR­We­ge ins Stu­di­um Pro­gramm­ver­an­stal­tun­gen

Liebe Studierende,

im Rahmen des NRWege-ins-Studium-Programms freuen wir uns, euch zu drei interessanten Veranstaltungen einzuladen:

  • SC Paderborn 07 gegen SV Elversberg am 27. April um 13 Uhr.
  • Besuch des Heinz Nixdorf Museums am 05. Mai um 15 Uhr.
  • Kino Cineplex: "Night on Earth" am 28. Mai um 20:30 Uhr.

Wichtig! Wir bitten euch, euch jeweils mindestens 5 Tage im Voraus unter folgender E-Mail-Adresse anzumelden: io-refugees@zv.uni-paderborn.de

Bei den Veranstaltungen denkt bitte daran, euren Studierendenausweis und ein Ausweisdokument mitzubringen.

Alle Studierenden sind herzlich willkommen, denn wir möchten gemeinsam kulturelle Vielfalt feiern und interkulturelle Beziehungen fördern.

Wir hoffen, viele von euch bei diesen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

2023

Neue Be­wer­bungs­pha­se auf ein Sti­pen­di­um im Rah­men des NR­We­ge-Pro­gramms

Die aktuelle Bewerbungsphase auf ein Stipendium für 2024 läuft bis zum 05.01.2024 - Stipendienstart ab Januar 2024 möglich (je nach individueller Voraussetzung) 

Die Vergabe der NRWege-Stipendien erfolgt nach den Richtlinien und aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW). Eine Entscheidung wird den Bewerber*innen spätestens vier Wochen nach Bewerbungsschluss per E-Mail mitgeteilt. 

Weitere Informationen gibt es hier.

Ein­la­dung zu den DAAD Wel­co­me-Pro­gramm Ver­an­stal­tun­gen

Liebe Studierende,

im Rahmen des DAAD Welcome-Programms freuen wir uns, Euch zu drei interessanten Veranstaltungen einzuladen:

  • Besuch im Heinz Nixdorf Museum am 16. November um 15 Uhr.

  • Erkundung des Stadtmuseums Paderborn am 29. November um 16 Uhr.

  • Besuch des Paderborner Weihnachtsmarktes am 11. Dezember um 17 Uhr.

Wichtig! Wir bitten Euch, sich jeweils mindestens 5 Tage im Voraus unter folgender E-Mail-Adresse anzumelden: Daniela.Gumaniuc@zv.uni-paderborn.de.

Bei den Veranstaltungen bitten wir Euch, Euren Studierendenausweis und ein Ausweisdokument mitzubringen.

Alle Studierenden sind herzlich willkommen, da wir gerne gemeinsam kulturelle Vielfalt feiern und interkulturelle Beziehungen fördern möchten.

Wir hoffen, viele von euch bei diesen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Es wird sicherlich eine großartige Gelegenheit sein, die Kultur und Geschichte von Paderborn zu entdecken und die festliche Weihnachtsstimmung zu genießen.

In­ter­view-Wo­che zur Be­wer­tung von aus­län­di­schen Qua­li­fi­ka­ti­o­nen von Ge­flüch­te­ten oder Asyl­su­chen­den mit feh­len­den oder un­voll­stän­di­gen Do­ku­men­ten

In der Zeit vom 18.09.2023 – 22.09.2023 findet eine Interview-Woche zur Bewertung von ausländischen Qualifikationen von Geflüchteten oder Asylsuchenden mit fehlenden oder unvollständigen Dokumenten statt. Die Interviews werden online oder vor Ort in den Räumlichkeiten der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (Graurheindorfer Straße 157, 53117 Bonn) durchgeführt. Die Veranstaltung wird im Rahmen des EQPR-Projekts angeboten.


Was ist ein EQPR?
Der Europäische Qualifikationspass für Flüchtlinge (EQPR) ermöglicht die Bewertung von Qualifikationen von Geflüchteten und Asylsuchenden, auch wenn sie keine vollständigen Unterlagen besitzen. Der EQPR ersetzt zwar nicht die Anerkennungsverfahren in Deutschland, kann aber einen positiven Beitrag bei der Aufnahme eines Studiums oder bei der Arbeitssuche leisten. Er verhindert zudem, dass Bewertungen der gleichen Qualifikationen in anderen europäischen Ländern wiederholt werden müssen, wenn ein/eine EQPR-Inhaber/in umzieht.

Voraussetzungen für die Teilnahme am EQPR-Interview?
Sie dürfen sich nur dann für eine Bewertung registrieren/bewerben, wenn Sie diese drei Voraussetzungen erfüllen:
1. Ihre ausländischen Bildungsnachweise fehlen oder sind unvollständig. Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen (Abschlussbescheinigung und Fächer- und Notenübersicht) werden nicht angenommen.
2. Sie besitzen einen Aufenthaltsstatus gemäß dem Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (deutsches Aufenthaltsgesetz). Die unterschiedlichen Aufenthaltstitel sind in Anlage 1 gelistet.
3. Sie haben zuvor keinen Anerkennungsbescheid für Ihre ausländischen Bildungsnachweise von einer deutschen Behörde/Hochschule erhalten.

Nächste Schritte
Erfüllen Sie diese Voraussetzungen, dann:
1. Bitte registrieren Sie sich und erstellen Sie ein EQPR-Konto über die Option "Neues Konto erstellen" unter diesem Link: coe.diplo-me.eu.
2. Sobald das Konto aktiviert ist, reichen Sie bitte die Bewerbung über die EQPR-Plattform ein. Die Anleitung dazu finden Sie in mehreren Sprachen (darunter Englisch, Französisch, Arabisch, Dari, Ukrainisch) auf unserer Webseite: www.coe.int/en/web/education/recognition-of-refugees-qualifications.
3. Sobald die Bewerbung eingereicht ist, senden Sie bitte eine E-Mail an die folgende E-Mail-Adresse (refugees.qualifications@coe.int) mit der Mitteilung, dass Sie an der Bewertungssitzung vom 18. bis 23. September 2023 teilnehmen möchten.


Der Fragebogen ist auf der EQPR-Plattform in mehreren Sprachen verfügbar und muss detailliert ausgefüllt werden. Bitte laden Sie alle erforderlichen Dokumente, sofern verfügbar, als elektronische Kopien hoch. Dazu gehört Ihr Aufenthaltstitel, Personalausweis/Reisepass, Einverständniserklärung und ein Foto. Wenn Sie Nachweise besitzen, die Ihre Bildungs- und Qualifikationsbiografie belegen (z.B. Abschriften, Diplome, Zeugnisse, Lebenslauf usw.), dann laden Sie diese bitte im Abschnitt "Optionale Dokumente" in der EQPR-Plattform hoch.
Sobald Ihre Bewerbung erfolgreich abgeschlossen ist und sie die Voraussetzungen erfüllen, werden sie vom EQPR-Team zu einem Interview eingeladen (online oder vor Ort am 18.-22. September in der ZAB in Bonn).

Fragen
Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte die Mitarbeitenden des EQPR-Projektes unter: refugees.qualifications@coe.int 

2021

Hoch hin­aus im Pa­der­klet­ter­park

Exkursion zum Paderkletterpark am 22.08.2021
Als zweites Team Event ging es am 22.08. hoch hinaus an den Fischteichen von Paderborn. Im Paderkletterpark konnten unsere Teilnehmenden in geführten Zweierteams durch verschiedene Parcours klettern und sich mit viel Adrenalin auspowern.
 

Be­such der Ex­tern­stei­ne am 22. Ju­li 2021

Das Welcome-Buddy-Programm ist zum 1. Juli 2021 wieder neu an den Start gegangen und konnte fernab der Online-Formate der letzten Monate mit der ersten gemeinsamen Outdoor Exkursion zu den Externsteinen begeistern.

Das Buddy-Programm setzt sich aus bildungsinländischen Studierenden und internationalen Studierenden mit und ohne Fluchthintergrund zusammen. Gemeinsam bestritt die neue Gruppe einen Ausflug zu den historischen Externsteinen im Teutoburger Wald mit Gipfelaufstieg und anschließendem Waldspaziergang. Auf den Spuren der Germanen hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich über verschiedene kulturelle Aspekte ihrer eigenen Hintergründe auszutauschen und ihre Deutschkentnisse zu vertiefen.

Wir sind froh, dass das Welcome Programm trotz der Pandemie weiterläuft und freuen uns auf weitere gemeinsame Aktivitäten!
 

2020

Be­such des Heinz-Nix­dorf-Mu­se­ums­Fo­rums am 23. Ja­nu­ar 2020

Am 23.01.2020 fand im Rahmen des Projekt Welcome - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge wieder ein Besuch des Heinz-Nixdorf-Forums statt. Eingeladen waren die Teilnehmer*innen des studienvorbereitenden Deutschkurses, mit und ohne Fluchthintergrund. Wie immer gab es viel zu sehen zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik.

Wei­ter geht's!

Wir freuen uns, dass unser Neuantrag für das Programm "NRWege ins Studium 2020" für den Zeitraum 1.4.2020 bis 31.12.2022 vom DAAD positiv beschieden wurde! Und es wird noch besser: In Ergänzung zu den bewährten studienvorbereitenden Maßnahmen werden künftig auch studienbegleitende Kurse sowie Stipendien für Geflüchtete im Fachstudium angeboten. Weitere Informationen hierzu folgen in Kürze.

Auch das Projekt "Welcome -Studierende engagieren sich für Flüchtlinge" sowie die Programme "Integra Studium und Beruf" und "Integra Studienkolleg" haben wir vor kurzem neu beantragt. Sobald uns die Entscheidung vorliegt, informieren wir Sie hier.

2019

Drei Jah­re NR­We­ge

Seit 2017 fördert die Universität Paderborn die Teilnahme von Geflüchteten an den studienvorbereitenden DSH-Kursen. In dieser Zeit nahmen insgesamt 237 Geflüchtete für mindestens drei Monate, meistens aber länger, an den Kursen teil.

Mit insgesamt 125 Personen hat in dieser Zeit mehr als die Hälfte der Geförderten die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) erfolgreich absolviert und somit das Kursziel erreicht. Die sprachlichen Voraussetzungen für die Aufnahme eines Fachstudiums in deutscher Sprache sind erfüllt.

Wir gratulieren und freuen uns, dass das Projekt, das zum 31.12.2019 endet, so erfolgreich war!

Uni-As­sist Ma­ga­zin "Flucht und Stu­di­um" 2/19, Schwer­punkt­the­ma"Vier Jah­re kos­ten­frei­es Prüf­ver­fah­ren für Ge­flüch­te­te"

Ausgabe 2/19
 

Sta­dion­rund­füh­rung des SCP

Am 4. November trafen sich neue Teilnehmer*innen des Refugee-Buddy-Programms für eine Stadionrundführung in der Benteler Arena des SC Paderborn, um einen Einblick hinter die Kullissen des Bundesligavereins zu bekommen. Du hast auch Lust mitzumachen? Schick uns einfach eine Mail!

Re­fu­gee-Bud­dy Pro­gramm

Uni-As­sist Ma­ga­zin "Flucht und Stu­di­um" (1/19), Schwer­punkt­the­ma: "Be­wor­ben und zu­ge­las­sen".

In dieser Ausgabe wird das Ergebnis einer online-Befragung von 6.340 Geflüchteten hinsichtlich Bewerbung und Zulassung zum Studium vorgestellt.

Ausgabe 1/19

Re­fu­gee-Bud­dy-Tref­fen am 18.6.2019 - An­mel­dung zum Pro­gramm noch mög­lich!

Am 18. Juni trafen sich neue Teilnehmer*innen des Refugee-Buddy-Programms, um sich gegenseitig kennenzulernen und künftige Aktivitäten zu planen. Du hast auch Lust mitzumachen? Schick uns einfach eine Mail!

Ei­ne per­sön­li­che on­line-Re­por­ta­ge des DAAD über ge­flüch­te­te Stu­die­ren­den

In dieser sehr persönlichen Reportage wird über das Leben drei junger gefüchteter Studiender in Deutschland berichtet.

Flücht­lin­ge an Hoch­schu­len - Pro­gram­me und Maß­nah­men des DAAD

Eine Übersicht des DAAD über die aktuellen Förderprogramme für studieninteressierte Geflüchtete .

iDA-In­hou­se-Se­mi­nar "In­ter­kul­tu­rel­le Kom­pe­tenz Ara­bi­sche Län­der" am 26.06.2019

Im Rahmen der DAAD-Förderprogramme für Geflüchtete lud das International Office am 26.6.2019  zum iDA-Inhouse-Seminar „Interkulturelle Kompetenz arabische Länder“ ein. Das Seminar zielte auf einen sicheren Umgang mit Studierenden und Partnern aus der „arabischen Welt“. Schwerpunkt war die Zusammenarbeit im Hochschulbereich. Die Themen stießen auf reges Interesse bei Mitarbeitenden aus Verwaltung und Fakultäten der Universität Paderborn und war komplett ausgebucht.

Be­such des Heinz-Nix­dorf-Mu­se­ums­Fo­rums am 8. Mai 2019

Am 8.5.2019 fand im Rahmen des Projekt Welcome - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge wieder ein Besuch des Heinz-Nixdorf-Forums statt. Eingeladen waren die Teilnehmer*innen des studienvorbereitenden Deutschkurses, mit und ohne Fluchthintergrund. Wie immer gab es viel zu sehen zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik.

DAAD-Stu­die zur In­te­gra­ti­on an deut­schen Hoch­schu­len – Er­kennt­nis­se aus den Hoch­schul­pro­gram­men für Flücht­lin­ge

Die Studie in vorerst zwei Teilen vermittelt Erkenntnisse zur Zielgruppe der studieninteressierten Flüchtlinge in Deutschland.

Neu­es DAAD-För­der­pro­jekt für Ge­flüch­te­te: "In­te­gra Stu­di­um und Be­ruf"

Die Förderung von Geflüchteten an der Universität Paderborn soll nicht nach dem Deutschkurs enden. Darum geht ab 2019 ein weiteres DAAD-Projekt an den Start: Im Projekt "Integra Studium und Beruf" werden nicht nur Deutschkenntnisse vermittelt, sondern auch Soft Skills für das Studium und die spätere Integration in den Arbeitsmarkt. "Integra Studium und Beruf" wird vom BMBF gefördert und in Kooperation mit weiteren Einrichtungen der Hochschule durchgeführt.

Im Programm "Integra und Beruf" werden regelmäßige studienbegleitende Workshops für Geflüchtete und sonstige internationale Studierende angeboten, die  auf der Webseite des Projekts vorgestellt werden.

Kontakt

Geflüchtetenkoordination

Volker Verhoff

International Office, Raum I4.107

Tel: +49 5251 602381

E-Mail