Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

BeSt-MINT Fachtagung

+++ Genderkompetente Berufs- und Studienorientierung +++ Tagung 04. - 05.September 2019

Schüler*innen folgen in der Berufs- und Studienwahl häufig Geschlechterstereotypen: Immer noch entscheiden sich deutlich weniger Frauen als Männer für ein Studienfach aus dem MINT-Bereich. Mit angeborenen Neigungen und Talenten ist das nicht zu erklären. Vielmehr tragen seit der Kindheit aufgebaute Geschlechterbilder und falsche Vorstellungen über Studien- und Berufsinhalte maßgeblich dazu bei, dass sich an den Geschlechterverteilungen nur langsam etwas ändert.

Das Projekt „Frauen gestalten die Informationsgesellschaft“ hat es sich zur Aufgabe gemacht die strukturellen Muster der geschlechtstypischen Studien- und Berufswahl aufzubrechen und speziell Schülerinnen für MINT - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - zu begeistern. Es werden bereits seit 1999 verschiedene Angebote zur Erweiterung des weiblichen Berufswahlspektrums konzipiert, organisiert und durchgeführt.

Anlässlich des 20-jährigen Bestehen des Projektes „fgi“ laden wir gemeinsam mit dem Zentrum für Geschlechterstudien/Gender Studies (ZG) zu einer Fachtagung ein. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Forschungsergebnisse und erfolgreiche Praxisbeispiele rund um die genderkompetente Berufs- und Studienorientierung von Schülerinnen.

Informationen zur Anmeldung finden Sie in Kürze hier.

Programm

Das vorläufige Programm unserer Fachtagung finden Sie hier. Weitere Informationen folgen.

Zielgruppe

Die Fachtagung richtet sich an

  • Lehrkräfte insbesondere im MINT-Bereich
  • Studien- und Berufsorientierungskoordinator*innen (StuBos)
  • Berufs- und Studienorientierungshelfer in Schulen
  • Verantwortliche für Lehrer*in-Fortbildung
  • Koordinator*innen von Schülerinnen-MINT-Projekten, Initiativen, etc. zur Gewinnung von MINT Studentinnen
  • Mitarbeiter*innen der hochschulischen Studienberatung
  • Lehramtsstudierende
  • Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
  • Forscher*innen im Bereich der geschlechterreflektierender Berufs- und Studienorientierung
  • Arbeitsagenturen – Mitarbeiter*innen der Berufs- und Studienwahlberatung
  • zdi-BSO-MINT-Koordinator*innen, Mitarbeiter*innen der zdi-Zentren und Schüler*innen-Labore
  • Unternehmen und Verbände
Call for Posters

Anlässlich des 20-jährigen Bestehen des Projektes „Frauen gestalten die Informationsgesellschaft“ (kurz fgi) laden wir gemeinsam mit dem Zentrum für Geschlechterstudien/Gender Studies (ZG) am 04.-05. September 2019 zur Fachtagung „Best-MINT – Genderkompetente Berufs- und Studien­orientierung“ an die Universität Paderborn ein.

Im Mittelpunkt der Fachtagung stehen aktuelle Forschungsergebnisse und erfolgreiche Praxisbeispiele rund um die genderkompetente Berufs- und Studienorientierung von Schülerinnen. Die Fachtagung richtet sich an Lehrkräfte, Berufs- und Studienwahlkoordinator*innen, Projektkoordinator*innen, Wissenschaftler*innen, Studierende sowie weitere Interessierte.

Neben Fachvorträgen und Workshops wollen wir mit einer Poster-Session auch Projekte und Forschungs­arbeiten vorstellen, rund um die Themen:

  • gendergerechte Berufs und Studienorientierung,
  • MINTBegeisterung steigern – in Form von Mentoring-Programmen, Schnupperstudium, etc.
  • Frauen in MINT – empowern, fördern, vernetzen, etc.

Sie führen an Ihrer Schule oder Hochschule ein Programm, eine Veranstaltung oder ein Projekt zu diesen Themen durch? Sie haben im Bereich der gendergerechten Berufs- und Studienorientierung geforscht? Sie wollen Ihr Bildungsprojekt einem Fachpublikum vorstellen. Dann präsentieren Sie Ihre Erfahrungen und Ergebnisse in Form eines Posters. Ziel ist es, die vielfältigen Möglichkeiten der MINT-Motivation und der Förderung junger Frauen aufzuzeigen und diese mit anderen Teilnehmer*innen zu diskutieren.

Bitte senden Sie Ihr Abstract oder Poster bis zum 20. August 2019 als Datei-Anhang per E-Mail. Das Poster sollte A0 Format haben. Den Druck des Posters übernehmen wir gern.

Die Universität der Informationsgesellschaft