Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

Jan Christian Pinsch

Kontakt
Profil
 Jan Christian Pinsch

Historische Theologie (ev.)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:
+49 5251 60-2445
Büro:
TP6.0.301
Sprechzeiten:

Aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Infektionserkrankung COVID-19 finden Sprechstunden bis auf Weiteres nur telefonisch statt (Vereinbarung von Telefonterminen per Mail).

Besucher:
Technologiepark 6
33100 Paderborn
Forschungsschwerpunkte
  • Biblizismus / Evangelikalismus
  • Kirche und Rechtspopulismus
  • Antisemitismus / Kirche in der NS-Zeit / Holocaust-Forschung
  • Interreligiöser Dialog
Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2020/21

  • Grundkurs Kirchengeschichte
  • Kirche und Rechtspopulismus
  • NS-Gedenken und religiöses Lernen (mit Stephanie Lerke)

Sommersemester 2020

  • Grundkurs Kirchengeschichte

Wintersemester 2019/20

  • Aus Politik und Zeitgeschichte - Theologische Lektüren aktueller Hefte der Zeitschrift der Bundeszentrale für politische Bildung
  • Kirche und Israel (mit Stephanie Lerke)
Promotionsprojekt

In meinem Promotionsprojekt adaptiere ich den ursprünglich aus dem US-amerikanischen Raum stammenden Begriff des „Bible Belts“ für die Untersuchung eines regionalen Raums in Deutschland, in dem sich vielfältige Akteure finden, die sich dem Biblizismus zuordnen lassen. Dabei handelt es sich um eine Form der Bibelauslegung, die alle darin enthaltenen Aussagen im Wortsinn versteht, ihre vollständige Irrtumslosigkeit behauptet und historisch-kritische Methoden entsprechend ablehnt. Das hat Folgen für das Selbstverständnis des eigenen Glaubens gegenüber anderen Konfessionen, Religionen und Weltanschauungen, spielt aber auch bei der Bewertung von Lebens- und Gesellschaftsfragen etwa zu Abtreibung, Homosexualität und Geschlechtergerechtigkeit eine entscheidende Rolle.

Vorträge und Workshops
  • Workshop "Die Inanspruchnahme der christlichen Religion durch Rechtspopulist*innen" auf dem Studientag "Rechtspopulismus gestern - heute" des Evangelischen Bundes (13.11.20, online)
  • Vortrag "'Dass man ihre Synagoge oder Schule mit Feuer anstecke und ihre Häuser zerbreche und zerstöre' - Geschichte der Judenfeindschaft vom Mittelalter bis heute" auf der Gedenkveranstaltung der Stadt Bad Salzuflen zur Reichspogromnacht (09.11.20, mit Stephanie Lerke)
  • Vortrag "Bible-Belts in Deutschland - Das Beispiel Lippe" auf der Thematischen Konferenz der Vereinten Evangelischen Mission Wuppertal (29.08.20, online)
  • Vortrag "Kirche und Rechtspopulismus" in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bad Salzuflen (20.01.20)
  • Vortrag "Zwischen Schuld und Verantwortung - Erinnerung an den Holocaust" im Anschluss an die Gedenkveranstaltung der Stadt Bad Salzuflen zur Reichspogromnacht (09.11.17)

Die Universität der Informationsgesellschaft