Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bei der Arbeit mit empfindlichen Materialien im Reinraum der Elektrotechnik und Physik herrschen spezielle Lichtverhältnisse. Bildinformationen anzeigen
Analysearbeit am PC.
Bildinformationen anzeigen
Auch in der Chemie ist der weiße Kittel Pflicht.
Bildinformationen anzeigen
Kein Staubkorn darf stören: Einige Anlagen in der Physik, mit denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten, benötigen eine reine Umgebung. Bildinformationen anzeigen
Physikerinnen und Physiker der Optoelektronik sind den Photonen auf der Spur.
Bildinformationen anzeigen

Im Labor

Bei der Arbeit mit empfindlichen Materialien im Reinraum der Elektrotechnik und Physik herrschen spezielle Lichtverhältnisse.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Im Labor

Analysearbeit am PC.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Im Labor

Auch in der Chemie ist der weiße Kittel Pflicht.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Im Labor

Kein Staubkorn darf stören: Einige Anlagen in der Physik, mit denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten, benötigen eine reine Umgebung.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Im Labor

Physikerinnen und Physiker der Optoelektronik sind den Photonen auf der Spur.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Weitere Nachrichten der Universität Paderborn

In den Osterferien Ideen für die Studien- und Berufswahl entwickeln

| Die Universität Paderborn bietet zusammen mit der Agentur für Arbeit in den Osterferien von Montag, 10. April, bis Dienstag, 11. April, einen Workshop für Schülerinnen und Schüler an, die noch nicht wissen, welche Studien- oder Berufsrichtung sie...

„Leichtbau mit Faserverbund-Kunststoffen“ – Antrittsvorlesung von Honorarprofessor Dr.-Ing. Christian Obermann am 6. April

| Am Donnerstag, 6. April, hält Honorarprofessor Dr.-Ing. Christian Obermann im Rahmen des „Forums Maschinenbau Universität Paderborn“ seine Antrittsvorlesung zum Thema „Leichtbau mit Faserverbund-Kunststoffen“.

Universität Paderborn eröffnet „ZahlenRaum“– Mathematik als lebendiges, spannendes Fach erleben

| Im Lehr-Lern-Labor „ZahlenRaum“, das an der Universität Paderborn entsteht, kann Mathematik auf besondere Weise erlebt werden:

Informationsveranstaltung zum Förderprogramm „START-UP-Hochschul-Ausgründungen NRW“ am 30. März an der Universität

| Am Donnerstag, 30. März, 14 Uhr, findet eine Informationsveranstaltung zum Förderprogramm „START-UP-Hochschul-Ausgründungen NRW“ an der Universität Paderborn (Gebäude Q, Raum Q0.245) statt.

Ausstellung "Chimäre" in der KleppArt – Objekte und Zeichnungen von Simone Kesting

| Hart oder weich, nass oder nur glänzend, was liegt unter der Oberfläche verborgen?

Universität Paderborn bundesweit zweitgrößter Aufsteiger im Gründungsradar des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft – Hightech-Standort und Ausgründungsaktivitäten werden zukunftsfähig ausgebaut

| Die Universität Paderborn ist hinter der Universität Freiburg der zweitgrößte Aufsteiger im bundesweiten Ranking des aktuellen Gründungsradars des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft.

„Masters of the Universe“ – Grundlagenforschung zu Jungenzeichnungen der 1980er Jahre

| Im Lehr- und Forschungsbereich historische und aktuelle Kinderzeichnungen (Fach Kunst / Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender) ist jetzt eine Dissertation zum bisher wenig beachteten Bereich „Jungenzeichnungen“ erschienen.

46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik zum Thema „Prinzip Hochschulentwicklung – Hochschuldidaktik zwischen Profilbildung und Wertefragen"

| Vom 8. bis 10. März fand die 46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik zum Thema „Prinzip Hochschulentwicklung – Hochschuldidaktik zwischen Profilbildung und Wertefragen" an der TH Köln statt.

Gründungsteam „FloCess“ punktet beim Förderwettbewerb „START-UP-Hochschul-Ausgründungen“ – Energieeffizienz von Prozessen steigern

| Das Gründungsteam „FloCess“ aus der Gründerschmiede TecUP der Universität Paderborn gehört zu den zwölf erfolgreichen Wettbewerbern der vierten Runde des Förderwettbewerbs „START-UP-Hochschul-Ausgründungen“.

„Märchenhafte Kommentare“ – Kunststudierende der Universität stellen in Kassel kreative Sehweisen zu den Märchen der Brüder Grimm vor

| Mehr als 50 Kunststudierende der Universität Paderborn haben sich im vergangenen Wintersemester in das Reich von „Märchenhaften Kommentaren“ begeben.

Förderung vom Land: Universität Paderborn überzeugt mit Forschungsvorhaben zu umweltfreundlichen Flammschutzmitteln

| Die Universität Paderborn wird als eine von insgesamt sechs Hochschulen mit rund 30.000 Euro vom Wissenschaftsministerium NRW unterstützt.

Kunden gestalten das Einrichtungshaus finke – Spannender Ideenwettbewerb begleitet durch die Universität und Paderborns bekannten Künstler Herman

| Das Einrichtungshaus finke hat in Kooperation mit der Universität Paderborn einen Ideenwettbewerb durchgeführt.

Johannes-Wildt-Preis geht an Paderborner Wirtschaftspädagogin Dr. Juliane Fuge

| Die Paderborner Wirtschaftspädagogin Dr. Juliane Fuge hat am 9. März in Köln in Anwesenheit von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze den renommierten „Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung“ der Deutschen Gesellschaft...

Praktikant_innen für „Vielfalt stärken“-Sommercamp 2017 gesucht! – Zeitraum: 14.-19. August 2017

| Das „Vielfalt stärken“-Sommercamp des Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) und des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaften schickt in diesem Jahr unter dem Motto „Fantasiewerkstatt – Tür auf zu magischen...

VDI-Tagung 2019: Deutschlands größte Fachkonferenz zur Mechatronik findet an der Universität Paderborn statt

| Am 27. und 28. März 2019 findet die größte Mechatronik-Fachkonferenz des deutschsprachigen Raums im Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn statt.

Die Universität der Informationsgesellschaft