Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Mitteilung

Auftakt zu den „Philosophischen Interventionen“ am 12. November

„Pegasus“, die Studierendengruppe des Projekts „In der Philosophie zu Hause“, veranstaltet im Wintersemester wieder die Reihe „Philosophische Interventionen“. Mit Impulsvorträgen und anschließenden Diskussionen behandelt die Reihe Themen, die sowohl gesellschaftspolitisch kontrovers diskutiert werden als auch Gegenstand philosophischer Untersuchung sind. Die Philosophie legt dabei frei nach dem Modell der „psychologischen Interventionen“ den Finger auf die blinden Flecken der Gesellschaft.

Den Auftakt zur Reihe macht am Dienstag, 12. November, um 18 Uhr im Raum L1.201 Prof. Dr. Katrin Klingsieck. Auch in diesem Semester wird in der Diskussionsreihe wieder ein Beratungsangebot für Studierende vorgestellt. Klingsieck wird über „ProLernen“ sprechen, die Beratungsstelle gegen Prokrastination an der Universität Paderborn. Interessierte sind herzlich eingeladen, mitzudiskutieren.

Die weiteren Termine der Reihe im Überblick:

Dienstag, 10. Dezember: Dr. Maria Robaszkiewicz „Migrationsethik und ihre Grenzen“, 18 Uhr im Raum L1.201

Dienstag, 14. Januar 2020: Anja Westermann „How dare you? Klimaethische Fragen in der Diskussion, 18 Uhr, Raum tba

 

Weitere Informationen zur Reihe und zu Pegagus:  

www.facebook.com/events/2832748226759521

www.uni-paderborn.de/in-der-philosophie-zu-hause/pegasus

Die Universität der Informationsgesellschaft