Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Semesterabschluss und Blick nach vorn bei „Ment4you“

Das vom Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ-Professional School betreute Mentoringprogramm „Ment4you – Vielfalt wirkt.“ hat bei einem Semesterabschlusstreffen in entspannter Atmosphäre auf die vergangenen Aktivitäten zurückgeblickt und neue Pläne für das kommende Semester geschmiedet. Neben Highlights wie einer gemeinsamen Fahrt zur Bildungsmesse didacta nach Köln freuten sich die Mentorinnen insbesondere über die positiven Einflüsse des Programms auf ihre persönliche Entwicklung.

Ment4you ist ein landesweites Mentoringprogramm, das in das Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte (LmZ) eingebettet ist. In diesem Rahmen können Lehramtsstudierende Zertifikate für eine Mentorentätigkeit erwerben, aktiv Veranstaltungen planen und gestalten und sich breit vernetzen. Im Mentorat betreuen die Aktiven dabei Studienanfängerinnen und Studienanfänger bei deren ersten Schritten an der Universität.  „Ment4you bedeutet, ein Teil von etwas zu sein, das wirklich etwas bewirkt“, führt Aysegül an, die seit eineinhalb Jahren als Mentorin tätig ist. Sie ist insbesondere von den vielfältigen Möglichkeiten begeistert, sich weiterentwickeln zu können und dabei eine gesellschaftsrelevante Aufgabe mitzugestalten. „Bei Ment4you bekommen wir viel Raum, um zu unserem Lehramtsstudium ergänzende Erfahrungen zu sammeln. So können wir beispielsweise selbst Veranstaltungen zu studienrelevanten Themen wie Diversität organisieren“, betont die Lehramtsstudierende die gute Beziehung zwischen dem Projekt und der Universität Paderborn.

Von Seiten des PLAZ betreut Claudia Decker das Projekt und steht in engem Austausch mit den Studierenden. Sie blickt optimistisch in die Zukunft und freut sich auf die nächste Jahrestagung des Projekts LmZ. „Auf solch großen Veranstaltungen wird ersichtlich, dass die Mentorinnen aus Paderborn Teil eines großen Netzwerks sind“, skizziert Decker die Leitlinien des Projekts, das Paderborn und seine Universität mit Partnern im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen verbindet.

Diese großen Dimensionen von Ment4you und LmZ konnte in diesem Semester auch die Masterstudierende Jana hautnah erfahren. Sie ist eine erfahrene Mentorin und setzt sich im Rahmen ihres Studiums und des darin gewählten Profilstudiums „Gute gesunde Schule“ intensiv mit dem Gebiet Stressmanagement auseinander. Im Frühjahr leitete sie in Köln einen Workshop zu dem Thema, an dem Studierende und Mentorinnen und Mentoren des Projektstandorts an der Universität zu Köln teilnahmen. „Das war eine sehr positive Erfahrung, die einmal mehr verdeutlicht hat, worin Ment4you uns Mentorinnen und Mentoren bestärkt“, schwärmt sie von dem Workshop. Auch ihre Kolleginnen stimmen zu und heben hervor, dass die Arbeit im Team sehr gewinnbringend sei.

Dabei ist Ment4you stets offen für neue Kontakte. Im kommenden Wintersemester beispielsweise freuen sich alle Beteiligten auf eine Kooperation mit  Prof. Dr. Petra Büker, der Veranstalterin der Ringveranstaltung „100 Jahre Grundschule. Errungenschaften, Herausforderungen, Zukunftsaufgaben“, die an den Universitäten Paderborn und Bielefeld stattfinden wird.

Auch ist bereits ein Workshop zum Thema „Brave Mädchen, wilde Jungen?“ geplant, den Anne Warmuth vom Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Paderborn am 4. Dezember 2019 für alle Interessierten im Rahmen von Ment4you anbieten wird.

„All dies wäre aber ohne unsere Partner PLAZEF und LmZ nicht möglich“, bedanken sich die Mentorinnen bei ihren Unterstützern. Ebenso sind sie stets für neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter offen. Egal, ob ehrenamtlich oder als Mentorin oder Mentor, steht die Tür allen Interessierten offen. Für die im Herbst stattfindende Mentoren-Qualifizierungsphase sind noch zwei Plätze zu vergeben. Interessierte Lehramtsstudierende können sich diesbezüglich bei Claudia Decker erkundigen. Weitere Infos zum Programm können auf der Homepage des PLAZ unter plaz.uni-paderborn.de/lehrerbildung/professionalisierung-im-lehramt/ment4you-vielfalt-wirkt/ oder auf den Facebook-Seiten von Ment4you gefunden werden.

Kontakt

Björn Heerdegen

Björn Heerdegen

Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ-Professional School

Kommunikation & Transfer

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft