Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Bildinformationen anzeigen
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Bildinformationen anzeigen
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Bildinformationen anzeigen
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Bildinformationen anzeigen
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Bildinformationen anzeigen

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Foto: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

| Mitteilung des Instituts für Ernährung, Konsum und Gesundheit

Ein Blick hinter die Kulissen – WELCOME Hotel, Campus Lounge und die Mensa des Studierendewerks Paderborn, Studierende des Lehramts an Berufskollegs auf Exkursion

Masterstudierende bekamen einen Einblick in die Abläufe und Hintergründe des Hotelbetriebs sowie der Hochschulgastronomie in Paderborn

„Verknüpfung von Theorie und Praxis“ – die Studierenden des Studiengangs „Lehramt an Berufskollegs mit den Fachrichtungen Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaft sowie Lebensmitteltechnik“ konnten im Rahmen des Moduls „Dienstleistungs- und Verpflegungsmanagement“ im Sommersemester 2018 die Umsetzung der theoretischen Grundlagen in die Praxis kritisch hinterfragen.

Als Vorbereitung auf die Exkursionen wurden die Lehrinhalte aus den Veranstaltungen „Verpflegungsmanagement“ und „Facility Management“ zunächst in studentischen Gruppen aufbereitet, um offene Fragen mit den Gesprächspartnern der Betriebe zu klären und somit einen realistischen Einblick in den Alltag eines Hotels bzw. einer Mensa sowie der Auszubildenden zu erhalten. Auch die Gesprächsführung mit renommierten Partnern aus der Praxis sollte von den Studierenden geübt werden.

Der Tag im WELCOME Hotel begann mit einer Führung durch das Haus, die von Herrn Jacobi, dem Direktor, und Herrn Oeldemann, dem Haustechniker, geleitet wurde. Beeindruckt von den vielen technischen Anlagen und Räumen, die den Gästen normalerweise verborgen bleiben, erhielten die Studierenden im Anschluss einen Rundgang durch die Restaurantküche mit interessanten Innovationen aus der Gastronomie. Herr Chur, der Küchenchef, erklärte dazu die verschiedenen Geräte und technischen Neuerungen. Im Außenbereich des Hotels konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Hochbeet für Kräuter bestaunen. „Die Auszubildenden bearbeiten jedes Jahr ein Projekt, welches sie selbst planen und umsetzen. Sie sind überaus engagiert dabei und wir sind sehr stolz darauf!“ erklärte Jacobi den Besuchern. Sobald die angebauten Kräuter erntebereit sind, wird die Küche diese zum Kochen verwenden – eine tolle Motivation für die Auszubildenden. Abschließend wurden die vielfältigen Fragen der Studierenden rund um das Gebäudemanagement und die Verpflegung umfangreich in einem persönlichen Gespräch mit den Beteiligten besprochen.

Stefan Laskowski, Manager der Campus Lounge, ermöglichte den Einblick in das Apartment-Hotel und stand den Studierenden für alle Abläufe im Hotel sowie für den Bereich des Gebäudemanagements Rede und Antwort. Von dem 24 h-Self-Check-In, über den Frühstücksraum, der Rezeption, bis hin zu dem Seminar- und Tagungsraum im Wintergarten und den Apartments mit jeweils eigener Kitchenette, konnten die Studierenden sich ein eigenes Bild über die Komplexität der Tätigkeiten verschaffen. Die Exkursion war eine willkommene Abwechslung zum Unialltag und bot durch den engen Austausch lehrreiche Anregungen für den späteren Beruf der angehenden Lehrkräfte.

Die Abteilung Hochschulgastronomie des Studierendenwerks wurde durch Erhard Wolf, Abteilungsleiter, vorgestellt. Die Masterstudierenden erhielten Informationen über aktuell geführte sowie abgeschlossene Projekte der Abteilung, das Berufsleben der Auszubildenden und die Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg – durchweg ein hoher Anspruch, den sich die Abteilung stellt, um den Anforderungen der Gäste immer wieder gerecht zu werden. Darüber hinaus wurde deutlich, dass die Abläufe hinter der Ausgabetheke der Mensa wesentlich komplexer sind, als der Gast zunächst vermuten würde. Herr Meyer stellte das Qualitätssicherungssystem vor, das eine hohe Produktqualität unter Beachtung von Nachhaltigkeitsaspekten gewährleistet. Danach ermögliche Herr Klassen den Einblick in das Warenwirtschaftssystem und die Gruppe war sich einig, dass niemand mit solch einer Vielfalt an Waren und Rohstoffen bei einer Mensa gerechnet hätte. Als gelungenen Abschluss führte Herr Braun, der Küchenchef, durch die Räumlichkeiten der Hochschulgastronomie.

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist ein wertvoller Schritt bei der Vorbereitung auf das Berufsleben und dem späteren Kontakt mit den Auszubildenden sowie den Betrieben im Rahmen der Lehrtätigkeit an Berufskollegs. Die Masterstudierenden des Studiengangs „Lehramt an Berufskollegs mit den Fachrichtungen Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaft sowie Lebensmitteltechnik“ und die Dozentin, Elke Moormann, bedanken sich beim WELCOME Hotel, der Campus Lounge und der Hochschulgastronomie des Studierendenwerks zum Abschluss der Exkursionen in diesem Jahr für den herzlichen Empfang, die tiefen Einblicke in die Abläufe und umfassenden Informationen.

Die Universität der Informationsgesellschaft