Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Bildinformationen anzeigen
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Bildinformationen anzeigen
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Bildinformationen anzeigen
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Bildinformationen anzeigen
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Bildinformationen anzeigen

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Foto: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Foto: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

| Pressemitteilung TecUP

Gründer der Syqlo GmbH erhalten Qualitätslabel der Universität Paderborn

Am Freitag, 24. August, hat die Syqlo GmbH das Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“ erhalten. Prof. Dr. Rüdiger Kabst, Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer und Leiter des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn (TecUP), überreichte die Auszeichnung den Gründern am vergangenen Freitag im Rahmen einer feierlichen Eröffnung der neuen Syqlo-Räumlichkeiten im Paderborner Stadtzentrum.

Bei der Syqlo GmbH handelt es sich um ein noch recht junges Unternehmen. Als Mitarbeiter des Paderborner IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmens Mettenmeier GmbH, gründeten Maximilian Erdmann, Jörn Achtelik und Joachim Magiera im Jahr 2017 die Syqlo GmbH, an der die Mettenmeier GmbH als Investor beteiligt ist. Syqlo hat sich auf die Automatisierung von Business-Prozessen anhand 3D-Technologien, Augmented Reality-Darstellungen und App-Lösungen spezialisiert. Mithilfe ihrer Smartphone-App „NAVA“ kann eine Umgebung digital erfasst und innerhalb weniger Sekunden für spezifische Auswertungen verfügbar gemacht werden. Die App ermöglicht es z. B. Monteuren, einfache vermessungstechnische Aufgaben in hoher Qualität zu leisten.

Die Idee zur Gründung entwickelte sich 2016 im Rahmen eines „Disrupt Workshops“ vom TecUP in Kooperation mit dem Unternehmen Mettenmeier. Die Aufgabe bestand darin, Ideen rund um das Thema Energiewirtschaft zu entwickeln. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Mittelständlers, arbeiteten der damalige Philosophie-Student Maximilian Erdmann und Physik-Student Jörn Achtelik an einer innovativen Geschäftsidee zur Unternehmensgründung.

Paderborner Gründer verzeichnen früh erste Erfolge

In ihrem Gründungsjahr konnte Syqlo bereits erste Kunden für seine „NAVA“-App gewinnen. Mittlerweile arbeitet das Unternehmen mit namhaften Netzbetreibern und starken Branchenexperten unterschiedlichster Größen zusammen, um die bestmöglichen Produkte für alle Interessenten zu entwickeln. „Das große Interesse zahlreicher Branchenvertreter aus dem Energie- und Baugewerbe spricht eindeutig für das enorme Potenzial von Syqlo“, so Kabst.

Erst im Juli ist die Syqlo GmbH aus der garage33, dem Paderborner Gründungsinkubator, ausgezogen und hat sich durch den Umzug in die neuen Räumlichkeiten auf 250 qm vergrößert. Heute ist das Team bereits stark gewachsen und beschäftigt mittlerweile 14 Mitarbeiter.

Das Qualitätslabel wird an erfolgreiche Ausgründungen der Universität Paderborn vergeben, die weiterhin eng mit der Hochschule verknüpft sind, z. B. durch gemeinsame Forschungsprojekte, die Unterstützung gründungsinteressierter Studierender und Wissenschaftler oder als Arbeitgeber für Studierende und Absolventen der Universität Paderborn. Maximilian Erdmann, Geschäftsführer der Syqlo GmbH, freut sich über die Auszeichnung: „Das Qualitätslabel der Universität Paderborn ehrt uns sehr – es zeigt sich, dass wir mit unserer Gründungsidee auf dem richtigen Weg sind, um die Energiewirtschaft nachhaltig zu revolutionieren.“ Die Gründer der Syqlo GmbH engagieren sich im Rahmen der Gründungsunterstützung auch weiterhin an der Paderborner Hochschule.

Die Universität der Informationsgesellschaft