Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Nora Bossong liest am 26. November aus ihrem Roman „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“

Die Lesungsreihe „Deutsche Literatur der Gegenwart“ des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn setzt sich am Montag, 26. November, fort mit einer Lesung der Lyrikerin und Prosaautorin Nora Bossong. Sie wird aus ihrem Roman „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ lesen. Studierende sowie alle an Literatur Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet von 16.15 bis 17.45 Uhr im Hörsaal G auf dem Unicampus statt. Der Eintritt ist frei.

Nora Bossong, geboren 1982 in Bremen, studierte Kulturwissenschaft, Philosophie und Literatur an der Humboldt-Universität Berlin, der Universität Leipzig und der Università La Sapienza in Rom. Sie war bereits als Writer-in-Residence an der New York University und an der Nanjing Universität in China. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Für ihre literarischen Werke hat Bossong ferner Auszeichnungen wie den Wolfgang-Weyrauch-Preis (2007) und den Kunstpreis Berlin (2011) erhalten.

Bossong hat bislang u. a. die Romane „Gegend“ (2006), „Webers Protokoll“ (2009) und „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ (2012) sowie die Gedichtbände „Reglose Jagd“ (2007) und „Sommer vor den Mauern“ (2011) veröffentlicht.

Die Universität der Informationsgesellschaft