Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Universität Paderborn: Präsidium unterstützt Gesundheitsförderung mit neuem Gesundheitspass – Kooperationsvertrag mit Techniker Krankenkasse verlängert

Pressemitteilung, 15.01.08. Die Universität Paderborn starte mit gesunden Vorsätzen in das Jahr 2008 und halte damit an bewährten Maßnahmen fest, so Sandra Bischof vom Arbeitskreis Gesunde Hochschule. Hiervon würden alle an der Universität Arbeitenden, Lehrenden und Lernenden profitieren. Unterstützt würden diese Ziele durch ein Kooperationsprojekt mit der Techniker Krankenkasse zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

„Gesundheitsförderung gehört für die Universität zu einer modernen Unternehmensstrategie“, ergänzt Kanzler Jürgen Plato. In Zeiten ständiger Arbeitsverdichtung und steigender Leistungsanforderungen bedürfe es einer gezielten Förderung von Potenzialen und Verringerung von Belastungen. An der Förderung der Potenziale orientiere sich auch die Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Seien Menschen mit ihrer Arbeitssituation zufrieden, seien sie auch seltener krank, so Plato. An der Uni werde die Gesundheit von der Leitungsebene unterstützt. Ziel sei es, gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen zu schaffen und so den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

Die Umsetzung dieser Ziele werde im Rahmen von zahlreichen gesundheitsfördernden, präventiven Angeboten gefördert, zu denen auch ein Kooperationsvertrag zwischen der Universität Paderborn und der Techniker Krankenkasse (TK) gehört. Da diese Kooperation seit 2006 sehr erfolgreich verlaufen sei, werde sie jetzt um ein Jahr verlängert. Dabei gehe die Hochschule neue Wege und biete ihren Mitarbeitenden für das Jahr 2008 einen Gesundheitspass an, der zur aktiven Teilnahme an Gesundheitsangeboten animieren soll. Karl-Julius Sänger, TK-Leiter Vertrieb OWL und Joachim Schröer, Berater Betriebliches Gesundheitsmanagement, begrüßten die Verlängerung der Kooperation, ebenso Hans-Norbert Blome, der als TK-Hochschulberater mit der Universität vertraut ist. 

Der Gesundheitspass enthält Angebote von der Mobilen Massage am Arbeitsplatz über Raucherentwöhnungskurse bis hin zur Ernährungsberatung. Gesundheitskurse des internen Fort- und Weiterbildungsprogramms und alle Angebote des Hochschulsports können sich Mitarbeitende abstempeln lassen. Eine aktive Teilnahme wird zum Jahresende mit attraktiven Prämien, vor allem aber mit einem erhöhten Gesundheitsniveau und -bewusstsein belohnt.

Die Universität der Informationsgesellschaft