Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Universität Paderborn bereitet Neuwahl des Hochschulrats vor

Am 12.12.2011 hat an der Universität Paderborn ein Auswahlgremium, bestehend aus Vertretern des Hochschulsenats, des amtierenden Hochschulrats und des Landes, vertreten durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWFT), seine Arbeit aufgenommen, um die Neuwahl des Hochschulrats im kommenden Jahr vorzubereiten.

Mitglieder des Auswahlgremiums sind mit je einer Stimme Prof. Dr. Frank Göttmann und Prof. Dr. Bernd Henning als Senatsvertreter, Prof. Dr. Winfried Schulze und Dr. Herbert Hanselmann als Hochschulratsvertreter sowie mit zwei Stimmen Dr. Patrick A. Neuhaus als Vertreter des MIWFT. Zum Vorsitzenden wurde in der konstituierenden Sitzung Winfried Schulze gewählt, der amtierender Hochschulratsvorsitzender ist.

Nach der Diskussion der Auswahlkriterien wird das Gremium in den nächsten Monaten in enger Abstimmung mit den übrigen Hochschulgremien Gespräche mit möglichen Kandidatinnen und Kandidaten führen und eine Vorschlagsliste für den Senat erarbeiten. Das Auswahlgremium ist frei in der Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten, wird aber den Wunsch des Senats respektieren, keine aktiven Politikerinnen oder Politiker zu nominieren, um mögliche Interessenkollisionen auszuschließen. Großen Wert legt das Auswahlgremium auf strikte Vertraulichkeit seiner Beratungen.

Die Vorschlagsliste muss im Auswahlgremium einvernehmlich beschlossen werden und bedarf danach noch der Zustimmung von Senat und Wissenschaftsministerium. Dieses Verfahren soll sicherstellen, dass der Hochschulrat sowohl innerhalb der Hochschule verankert ist als auch das Vertrauen des Landes genießt. Die Universität Paderborn war die erste nordrhein-westfälische Universität, in der im Jahre 2007 ein Hochschulrat gebildet wurde. Die  Amtszeit des Hochschulrats läuft am 5. Juni 2012 aus. Bis dahin muss das Verfahren der Neubestellung abgeschlossen sein. Hochschulangehörige und Öffentlichkeit werden nach Abschluss des Verfahrens über die neue Zusammensetzung des Hochschulrats informiert.

Die Universität der Informationsgesellschaft