Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

European Enterprise Award auf nationaler Ebene verliehen – Projekt der Universität Paderborn vertritt Deutschland in Budapest – Geschäftsideen verwirklichen: Studierende erhalten frühzeitig Zugang zum Unternehmertum

Die Europäische Kommission zeichnet 2010/11 zum fünften Mal herausragende Leistungen von öffentlichen Institutionen und öffentlich-privaten Partnerschaften mit dem in fünf Kategorien vergebenen European Enterprise Award aus. Prämiert werden innovative und erfolgreiche Maßnahmen, die Unternehmertum auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene fördern. Bewertet durch eine neunköpfigen Expertenjury gehen die Projekte ITpreneurship aus Nordrhein-Westfalen und Coach & Connect Plus+ aus Baden-Württemberg als nationale Gewinner hervor, die Deutschland im europäischen Wettbewerb vertreten werden.

Das EXIST-Projekt ITpreneurship: Kooperative Gründungsoffensive Hochschule – Wirtschaft im IT-Cluster Paderborn unterstützt IT-Unternehmen aus der Region Ostwestfalen-Lippe und Gründungsinteressierte aus der Universität Paderborn bei der Realisierung gemeinsamer Unternehmensgründungen. „Ausgangspunkt des Konzeptes war die Feststellung, dass es in Deutschland nur wenige Unternehmer gibt, die noch eine zweite oder dritte Firma gründen“, beschreibt Uni-Mitarbeiter Steffen Terberl die zentrale Problemstellung für seine Projektidee. „Wir haben dann in zahlreichen Gesprächen festgestellt, dass viele unserer Kooperationsunternehmen tolle Ideen in der Schublade liegen haben, diese aber beispielsweise aus Zeitgründen nicht alleine umsetzen können“. Geboren war die Idee für das Projekt ITpreneurship: Der Lösungsansatz liegt in der Zusammenführung von Unternehmen und Studierenden. Unternehmen können ihre Geschäftsideen verwirklichen und Studierenden wird frühzeitig Zugang zum Unternehmertum und zu erfahrenen Kooperationspartnern aus der IT-Branche ermöglicht.

„Die Erfolge können sich sehen lassen“, zieht Bernd Seel, Leiter von UniConsult, der Technologie- und Wissenstransferstelle der Universität Paderborn, Bilanz. „Bis kurz vor Projektende haben bereits mehr als 450 Gründungsinteressierte an den Qualifizierungsmaßnahmen teilgenommen, 100 Geschäftsideen wurden gesammelt und 21 Businesspläne von den Studierenden geschrieben.“ Auf Basis dieser Businesspläne gingen drei Unternehmensgründungen hervor und weitere sind in Planung, häufig sogar in Kooperation zwischen Studierenden und Unternehmen. Zur Umsetzung dieses Projektes haben sich UniConsult drei weitere Partner aus der Uni Paderborn angeschlossen: das Decision Support & Operations Research Lab (DS&OR Lab), das Software Quality Lab (s-lab) sowie das Paderborn Institute for Advanced Studies in Computer Science und Engineering (PACE).

„ITpreneurship zeigt, wie Hochschulen und Unternehmen auch außerhalb von Forschungskooperationen voneinander profitieren können“, lobt Zweigstellenleiter Jürgen Behlke von der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld die Umsetzung der Projektidee. „Insbesondere Mittelständler bekommen hierdurch einen Zugang zur Universität Paderborn im Rahmen von umsetzungsnahen Fragestellungen. Davon profitiert letztlich die gesamte Region.“

Die Bekanntgabe der Gewinner des European Enterprise Awards 2010/11 auf europäischer Ebene wird im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Mai 2011 in Budapest stattfinden.

Die Universität der Informationsgesellschaft