Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Antrittsbesuch der Innovationsministerin Svenja Schulze – Konstruktive Gespräche mit Präsidium, Studierenden und in weiteren Bereichen

Im Anschluss an die Eröffnung des Paderborner zdi-Zentrums (siehe Mitteilung vom 8.11.) und des Schülerlabors stattete die neue NRW-Innovationsministerin Svenja Schulze der Universität Paderborn ihren ersten Besuch ab. In einer Gesprächsrunde mit den Präsidiumsmitgliedern, den Dekanen und Dr. Hanselmann für den Hochschulrat wurde mit der Ministerin über das Profil der Hochschule gesprochen. Anschließend traf sie sich zu einem Gespräch mit Studierenden im Senatssitzungssaal. Schulze selbst war einmal AStA-Vorsitzende der Universität Bochum. Schließlich lernte die SPD-Wissenschaftsministerin drei Forschungsschwerpunkte der Uni Paderborn kennen: Prof. Dr. Barbara Rendtorff, Dr. Claudia Mahs und Regina Sprenger stellten ihr das Gender Zentrum vor, Prof. Dr. Hans-Joachim Schmid präsentierte das Direct Manufacturing Research Center (DMRC) und Prof. Dr.-Ing. Ansgar Trächtler das RailCab-System.
 

Text/Foto: Referat Presse und Kommunikation, Frauke Döll

Die Universität der Informationsgesellschaft